Deutz-Viertakter-MKD 142 - Baujahr 1914

Hier kommen die Probleme mit den Motoren rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

27432Elm
Beiträge: 4
Registriert: Di 6. Jun 2017, 22:12
Meine Motoren: Deutz - Viertakter - MKD 142 Serialnummer: 80257

Deutz-Viertakter-MKD 142 - Baujahr 1914

Beitrag von 27432Elm »

Gruesse aus Elm...............

Wir haben ein Problem mit unserem Muehlenmotor MKD 142 [Baujahr 1914]. Der Motor lief laengere Zeit ohne Probleme.
Leider koennen wir ihn seit einiger Zeit nicht mehr starten weil er keinen Druck mehr aufbaut sondern nur etwa 5 Bar erreicht.
Wir versuchen seit laengerer Zeit eine Betriebsanleitung zu finden oder ein Handbuch aber leider war die Suche erfolglos.

Fuer jede Idee oder Dokumentation waeren wir dankbar.

Mit freundlichen Gruesen
M.Neumann
gussbronze
Beiträge: 106
Registriert: So 3. Jan 2010, 20:50
Meine Motoren: Deutzmotoren

Re: Deutz-Viertakter-MKD 142 - Baujahr 1914

Beitrag von gussbronze »

Hallo Her Neumann,
erstmal willkommen von meiner Seite her im Forum.
Ich kenne den Motor in etwa, als er noch kein Motorenhaus hatte. Am Pfingstmontag zum deutschen Mühlentag sollte so ein Motor !!mit Lufteinblasung!! natürlich drehen wie ich meine. Darum gebe ich gerne Auskunft.
Ich nehme an, dass sich der angegebene Druck von 5 bar auf den Kompressionsdruck bezieht. Das ist natürlich nicht in Ordnung. Könnte viele Ursachen haben. Zum Beispiel: Undichte Ventile, schlechte Kolbenringe, zu wenig Schmieröl in der Laufbuchse u.s.w. Schlimmstenfalls gerissenes Material oder undichte Zylinderkopfdichtung. Eigentlich müsste man etwas hören, wo der Kompressionsdruck entweicht.

Grüße aus Westfalen
Jörg
Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1524
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Deutz-Viertakter-MKD 142 - Baujahr 1914

Beitrag von motorenbau »

Hallo

Hier wird wohl jemand benötigt, der sich mit Einblasedieseln auskennt, sofern es noch ein originaler MKD ist. Ich vermute die 5 bar beziehen sich auf den Einblaseluftdruck, der Kompressor baut also nicht genug Druck auf. Unterlagen sollten über Herrn Voss zu bekommen sein, der MKD wurde zu seiner Zeit doch recht häufig gebaut.

Gruß
Christian

PS: Ich bin definitiv kein Spezialist für Einblasediesel
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)
öllappen
Beiträge: 298
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 10:24
Meine Motoren: sebdling dm 5, lister d, ilo 4-takter, bernard moteurs, barkas el 65, sachs 5o, barkas el 150 ,amanco hirad ,wolseley-gas, schroth -kornmühle ,briggs u. stratton ,farymann ld , farymann lgs diesel ,grosser schleifstein ,gr.elektromotor mit transmission ,farymann ld,
Wohnort: sylt

Re: Deutz-Viertakter-MKD 142 - Baujahr 1914

Beitrag von öllappen »

moin , willkommen im forum . viele grüsse von der nordseeinsel sylt , öllappen
mitglied m 197 im ig-hm . wer arbeitet macht fehler . wer viel arbeitet macht viele fehler . wer garnichts tut , macht nie fehler .
dieselfritz
Beiträge: 46
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 19:08

Re: Deutz-Viertakter-MKD 142 - Baujahr 1914

Beitrag von dieselfritz »

Der Hauptverdächtige dürfte das Auslassventil der zweiten Verdichterstufe sein. Ein filigranes Teil, das nach langen Stillstand gerne festrostet.
Benutzeravatar
Aerodriver
Beiträge: 206
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 18:20
Meine Motoren: 2x MWM KD 15E
1x MWM KD 15Z
Wohnort: Regensburg

Re: Deutz-Viertakter-MKD 142 - Baujahr 1914

Beitrag von Aerodriver »

Hallo Hr. Neumann aus Regensburg.

Willkommen im Forum auch von meiner Seite.

Aerodriver
27432Elm
Beiträge: 4
Registriert: Di 6. Jun 2017, 22:12
Meine Motoren: Deutz - Viertakter - MKD 142 Serialnummer: 80257

Re: Deutz-Viertakter-MKD 142 - Baujahr 1914

Beitrag von 27432Elm »

Als erstes moechte ich mich fuer den "freundlichen Empfang" auf diesem Forum bei den Mitgliedern bedanken. Ich bin sicher das
ich nach einiger Zeit die notwendigen Loesungen fuer unser Motorenproblem gefunden habe.

Die erwaehnten Tips werde ich in den naechsten Tagen nachgehen.

Mit freundlichen Gruessen an alle
M.Neumann
27432Elm
Beiträge: 4
Registriert: Di 6. Jun 2017, 22:12
Meine Motoren: Deutz - Viertakter - MKD 142 Serialnummer: 80257

Re: Deutz-Viertakter-MKD 142 - Baujahr 1914

Beitrag von 27432Elm »

[attachment=0]DSCN2157.JPG

Hallo...........

Leider hatte ich erst in der letzten Woche Zeit zu versuchen den Motor mit Bekannten wieder zum Laufen zu bringen aber leider ohne Erfolg.

Nach dem Ausbau/Reinigung der beiden Hochdruckventile an der Luftpumpe [Druck+Saugventil, 767/777] wurde der Kompressor geladen. Das Manometer am Kompressor zeigte 15 Bar an.
Unmittelbar vor dem Start zeigte das Manometer an der Luftpumpe ebenfalls 15 Bar an ohne einen Druckverlust. Sofort nach Startbeginn fiel dieser Druck auf 12,11,10.....6 Bar ohne weiter zu fallen aber wir hatten den Eindruck das der Druck dann ganz langsam wieder anstieg aber nicht schnell genug um den Startvorgang fortzufahren [weil 6 Bar ja nicht ausreichen fuer den Start].
Wir mussten also den Startvorgang abbrechen um den Motor zu schuetzen.

Vor und waehrend des Startvorganges wurden keine Luftgeraeusche/Zischen im Bereich der Luftpumpe vernommen. Aufgrund des grossen Luftverbrauchs waehrend des Startvorganges muesste man aber ein Leck "akustisch" lokalisieren, was nicht der Fall war.

Meiner Meinung nach deutet es eher auf Probleme der Kolben oder Dichtringe in der Luftpumpe hin, da man solche Probleme in diesem Bereich nicht warhnehmen wuerde.

Vielleicht hat jemand jetzt andere Vorschlaege um die Ursache des geringen Druckes zu identifizieren.

Vielen Dank im vorraus fuer ihre Hilfe.

Mit freundlichen Gruessen
M.Neumann
Dateianhänge
DSCN2157.JPG
DSCN2157.JPG (55.34 KiB) 3525 mal betrachtet
F301
Beiträge: 8
Registriert: So 17. Sep 2017, 13:35
Meine Motoren: MAH 711, F2L712

Re: Deutz-Viertakter-MKD 142 - Baujahr 1914

Beitrag von F301 »

Blöde Frage, aber ist der der Drucklufttank entwässert?
27432Elm
Beiträge: 4
Registriert: Di 6. Jun 2017, 22:12
Meine Motoren: Deutz - Viertakter - MKD 142 Serialnummer: 80257

Re: Deutz-Viertakter-MKD 142 - Baujahr 1914

Beitrag von 27432Elm »

Hallo,

Danke fuer die Frage. Werde es naechste Woche kontrollieren.
Antworten