Slavia 5 HP

Hier kommen die Probleme mit den Motoren rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
MichaelS
Beiträge: 7
Registriert: Do 22. Jul 2021, 20:01
Meine Motoren: Cunewalder H65
Junkers Motor HK 65 mit Generator
Slavia 5 HP Benzin
Generator mit Barkas Motor
Russisches Notstromagregat

Slavia 5 HP

Beitrag von MichaelS »

Hallo zusammen,

Ich möchte Euch meinen Slavia Motor vorstellen.
Es ist ein Benziner mit mit 5 PS. Das Baujahr ist mir nicht bekannt.
Der Zündmagnet wurde durch das Anlegen von Neodymmagneten, anstatt des Hufeisenmagneten, wieder aufgepeppt.
Der Zündfunke kommt, wenn auch etwas mickrig.
Jedenfalls bekommt man den Motor mit der Anwerfkurbel auf die Drehzahl die der Zünd-Magnet braucht. Er wird ja nun auch noch in der Drehzahl halbiert. Versuche mit anderen Kettenräder ( Drehzahl 1:1 ), brachten kein Erfolg. Auch wurden mehrere Sorten Benzin ausprobiert
( Super, Kettensägenbenzin, E 10).
Ich baue mir jetzt erstmal eine Batterie-Zündung mit Zündspule. Um erstmal zu sehen, ob der Motor prinzipiell läuft.
Gab es früher eventuell längere Zündkerzen?
Die tiefer in den Zündraum ragen?
20210722_185824_compress2.jpg
20210719_170043_compress30.jpg
20210719_165934_compress63.jpg
Vielleicht gibt es Forum Erfahrungsträger für Slavia Motore.

Gruß Michael
Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1547
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Slavia 5 HP

Beitrag von motorenbau »

Hallo

Die Zusatz-Magneten am Magnetzünder bringen wahrscheinlich nicht viel. Denk mal drüber nach, wie die Feldlinien verlaufen, wenn Du die Zusatzmagneten an einen Schwachen Magneten pappst...

Spritsorte ist recht egal. Da sind alte Motoren wegen der damals recht unterschiedlichen Qualitäten sehr tolerant. Hat der Motor nicht sogar eine verstellbare Hauptdüse im Vergaser?

Wegen Zündkerze: Bei Magnetzündung sollte der Elektrodenabstand 0,4mm sein, moderne Kerzen sind im Neuzustand i.d.R. auf 0,7 mm für Batteriezündung eingestellt.

Wegen Baujahr habe ich evtl. einen Kontakt, der anhand der Motornummer das Baujahr sagen kann.

Gruß
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)
Benutzeravatar
Motorenspezi
Technische Hilfe
Beiträge: 592
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 08:56
Meine Motoren: Felix, Hein Randers/Dänemark, Hatz H 5, Aer Motor, Bohn & Kähler, Deutz CM, Hornsby 1906, Junkers, diverse Boxermotoren und noch viele mehr
Wohnort: Braak b. Eutin

Re: Slavia 5 HP

Beitrag von Motorenspezi »

Moin,
Zu deiner Problematik gibt es ein paar Dinge die für mich nicht ganz logisch bzw. nicht nachvollziebar sind.

Ich gehe mal davon aus, dass es dein erster Motor ist.

Dein Versuch mit dem 1: 1 ist nicht möglich, es ist ein Viertakt Motor, der Zündmagnet arbeitet so nicht korrekt und würde wild in der Gegend rumzünden.

Der Funken ist da schon eher ein Problem, wenn dieser nicht stark genug ist, nützt das beste kurbeln nichts. Auch wenn er im ausgebauten Zustand noch zu sehen ist, im eingebauten ist er weg.

Der Test auf Batteriezündung ist eine sehr gute Idee.

Andere Frage, stimmt der Zündzeitpunkt denn überhaupt?


Wie Motorenbau schon geschrieben hat, muss es kein spezieller Kraftstoff sein. Mit normalen Benzin sollte er eigentlich laufen.


Wie hoch ist denn die Kompression? Schon mal gemessen. Bei zu geringer Kompression passiert auch nichts.

Bekommt der Motor überhaupt Benzin? ( Kerze eventuell nass)
Hat der Vergaser eine funktionierende Drosselklappe für den Kaltstart? Auch hier kann ein Problem sein.

Nun, ich hoffe ein paar Anregungen zum Prüfen gegeben zu haben.

Würde mich freuen, etwas von dir zu hören, woran es gelegen hat.

Grüße aus dem Norden Motorenspezi
Die Materie muß leben
MichaelS
Beiträge: 7
Registriert: Do 22. Jul 2021, 20:01
Meine Motoren: Cunewalder H65
Junkers Motor HK 65 mit Generator
Slavia 5 HP Benzin
Generator mit Barkas Motor
Russisches Notstromagregat

Re: Slavia 5 HP

Beitrag von MichaelS »

Hallo Christian und Motorenspezi,

Danke für Eure Rückmeldung,

ich habe die Magneten nicht auf das Hufeisen mit aufgelegt. Sonder sie passten von der Fläche direkt drauf. Es war sofort ein Widerstand beim drehen zu spüren.
Der Zündmagnet ist nicht original am Motor zugehörig. Das sieht man schon an den mehreren Bohrungen auf der Haltekonsole. Es gibt Videos zu sehen, wo Abschnappmagneten wahrscheinlich original verbaut sind. Es gibt auch Videos mit meiner Art Zündmagnet und mit Übersetzung ins schnellere mit Kette.
Die Zündung lässt sich schwer einstellen. Es gibt keine Skalierung an der Nockenwelle. Nur am Schwungrad habe ich einen Meißelschlag entdeckt für den oberen Todpunkt des Kolben.
Es gibt dazu einen Körnerpunkt, gegenüber am Zylindermantel. Da soll man mit dem Auge peilen?
Mit der Mrssuhr geht nicht, man kommt nicht an den Kolben. Die Zündkerze liegt daneben.
Der Vergaser hat eine Luftklappe, die man aber nur drosseln kann. Es gibt eine eine Einstellnadel am Ansaugtrakt.
Die Kompression ist noch gut. Aber habe jetzt nicht gemessen. Aber man kommt mit der Kurbel schwer über den Todpunkt.

Es ist mein erster Benzinmotor.
Aber so wie ich wieder Zeit habe geht es weiter.
20210923_184820_compress45.jpg
20210923_184847_compress48.jpg
20210923_185012_compress25.jpg
20210923_184912_compress77.jpg
Gruß Michael
MichaelS
Beiträge: 7
Registriert: Do 22. Jul 2021, 20:01
Meine Motoren: Cunewalder H65
Junkers Motor HK 65 mit Generator
Slavia 5 HP Benzin
Generator mit Barkas Motor
Russisches Notstromagregat

Re: Slavia 5 HP

Beitrag von MichaelS »

Ach so Christian,

die Motornummer ist 25590. Nur wenn es keine große Umstände macht.
Alle Teile am Motor sind mit einer 90 gestempelt.
Der Motor war ursprünglich grün.
Im Internet sind fast alle restaurierten Motore eher rot?!

Gruß Michael
MichaelS
Beiträge: 7
Registriert: Do 22. Jul 2021, 20:01
Meine Motoren: Cunewalder H65
Junkers Motor HK 65 mit Generator
Slavia 5 HP Benzin
Generator mit Barkas Motor
Russisches Notstromagregat

Re: Slavia 5 HP

Beitrag von MichaelS »

Hallo zusammen,

der Zündmagnet wurde nun provisorisch durch einen Unterbrecherkontakt mit Zündspule ersetzt.
Alles montiert und angekurbelt. Und dann kam er auch. Läuft noch unrund, weil der Unterbrecherkontakt nicht richtig sauber und blank ist. Es funktionierte auch erst mit einer neuen Zündkerze. Die alten Zündkerzen und auch die schon drinnen war hatten keinen ordentlichen Funken.
20211003_133125_compress38.jpg
20211003_133317_compress35.jpg
Nun kann man über ein Fahrgestell und Kühler mit Pumpe nachdenken und bauen.

Gruß Michael

[]
MichaelS
Beiträge: 7
Registriert: Do 22. Jul 2021, 20:01
Meine Motoren: Cunewalder H65
Junkers Motor HK 65 mit Generator
Slavia 5 HP Benzin
Generator mit Barkas Motor
Russisches Notstromagregat

Re: Slavia 5 HP

Beitrag von MichaelS »

Hier noch ein Video dazu.
Ankurbeln musste mein Vater, da ich mir vor 3 Tagen das Kreuzgelenk brach.:-(

[youtube]https://youtu.be/_Hadu--hQS0[/youtube]

Gruß Michael
Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1547
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Slavia 5 HP

Beitrag von motorenbau »

Hallo

Ich habe Antwort aus der Tschechischen Republik erhalten:
Guten Tag,
Das genaue Baujahr kann ich Ihnen nicht sagen, da die Motornummer höher ist, als meine Aufzeichnungen gehen. Aber es werden die 40er Jahre sein, das Jahr 1942-1944. Mehr kann ich an dieser Stelle leider nicht sagen. Ist die Nummer wirklich 25590?
Ich konzentriere mich auf Slavia-Motoren. Die Übersetzung des Magnetantriebes muss 2:1 sein. Der Motor hat doppelt so viele Zähne wie das Magnetrad. Antrieb über eine Kette und Abdeckung darüber. Ich baue diese Kettenabdeckungen nach. Ich habe auch Zeichnungen für Zahnräder.
Ich habe vor, Siebkühler nachbauen zu lassen. Ich wohne ca. 50 km vom Grenzübergang Bayerisch Eisenstein entfernt.
Bei Interesse kann ich den Kontakt herstellen, er kann aber kaum Deutsch und wir kommunizieren per Google-Übersetzer.

Gruß
Christian
Dateianhänge
Slavia Kettenschutz Magnetantrieb
Slavia Kettenschutz Magnetantrieb
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)
MichaelS
Beiträge: 7
Registriert: Do 22. Jul 2021, 20:01
Meine Motoren: Cunewalder H65
Junkers Motor HK 65 mit Generator
Slavia 5 HP Benzin
Generator mit Barkas Motor
Russisches Notstromagregat

Re: Slavia 5 HP

Beitrag von MichaelS »

Hallo Christian,

recht vielen Dank für die Vermittlung.
Dann ist er wohl doch etwas jünger als gedacht.
Ich habe hier noch mal ein Foto von der Motornummer, weil er kaum glauben kann, dass sieht hoch ist.
Wenn der Zündmagnet mal noch besser funktioniert, dann probier ich es noch mal. Jetzt wo ich weiß das die Übersetzung so richtig ist.
Die Abdeckung brauch ich erstmal nicht. Meine Kettenräder sind größer als im original.
20210719_170228.jpg
Gruß Michael
Antworten