Unterstützung bei Regenerierung Zündbox am EL125

Suchanzeigen für Teile oder Motoren bitte hier rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
Benutzeravatar
spitz
Beiträge: 12
Registriert: Fr 25. Dez 2020, 19:50
Meine Motoren: DKW EL 125 im Aufbau
Barkas EL 150 ok
Wohnort: Pl
Kontaktdaten:

Unterstützung bei Regenerierung Zündbox am EL125

Beitrag von spitz »

Moin Gemeinde,
ich brauche Hilfe bzw Tipps zur Regenerierung der Zündbox meined DKW-EL125 aus 1940.

Die Unterbrecherzündung ist völlig veraltet und vergammelt, ich brauche somit neue Teile und das Zündkabel fehlt. Ich habe zwar was da aber das ist Standartware. Wenn ich ein Stück Zündkabel 1cm abisoliere und verlötet in den Ausgang Zündbox reinstecke, hat das immer noch Luft, somit nicht wirklich Kontakt.
Es gibt ja Zündkabel mit der kleinen Kupferfeder aber den Durchmesser habe ich nicht. Das Löchlein im Kabelanschluss hat ca 3mm Querschnitt.
Ich habe zum Test die Zündbox mit dem Akkuschrauber gedreht und es kommt manchmal ein Minifünkchen am Notzündkabel an. Also leben die Spulen wohl noch.

Wo bekomme ich Ersatzteile bzw. gibt es hier jemand, der mir das ganze Teil überholen könnte?

Vielen Dank für Eure Hilfe,
Gruß Spitz
DKW EL125 im Aufbau, Barkas EL 150 ok
SHL M11
Benutzeravatar
spitz
Beiträge: 12
Registriert: Fr 25. Dez 2020, 19:50
Meine Motoren: DKW EL 125 im Aufbau
Barkas EL 150 ok
Wohnort: Pl
Kontaktdaten:

Re: Unterstützung bei Regenerierung Zündbox am EL125

Beitrag von spitz »

Hier noch paar Bilder:
IMG_20201219_163050.jpg
IMG_20201214_200604.jpg
IMG_20201214_200554.jpg
Gruß Spitz
DKW EL125 im Aufbau, Barkas EL 150 ok
SHL M11
Benutzeravatar
Ackergaul
Beiträge: 34
Registriert: Mi 9. Nov 2011, 08:55
Meine Motoren: 2x Farymann Verdampfer E - 4,5 PS
1x Farymann LKS - 5 PS
1x Sachs Stamo 30 ccm (mit Libelle Wasserpumpe)
2x Sachs Stamo 50 ccm (1x mit Eisemann Generator)
1x Sachs 98 ccm
2x Sachs Stamo 120 ccm (1x mit und 1x ohne Zuendfunken)
2x ILO L77 (1x mit Speck Hydropumpe)
1x Tecumseh Motor ca. 120ccm Model unbekannt aus 50-60 Jahren
1x Gueldner 2DNS verbaut in Kramer KB180
1x Gueldner 3L79 verbaut in Güldner G30S
1x MWM KD12E verbaut in HELA D112
1x Slanzi 650 DVA verbaut in Hummel A9J

Re: Unterstützung bei Regenerierung Zündbox am EL125

Beitrag von Ackergaul »

Hallo Spitz,

vielleicht wäre so ein "Zündchip" wie er im Motorsägen Bereich verbaut wird etwas für Dein Problem. Der Unterbrecher und der Kondensator wird dann nicht mehr benötigt, die Zündspule muss aber in Ordnung sein. Bei Motorsägen habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, kann Dir nur nicht mit Sicherheit sagen ob die auch für größere Motoren geeignet sind.

Grüße
Dirk
Benutzeravatar
spitz
Beiträge: 12
Registriert: Fr 25. Dez 2020, 19:50
Meine Motoren: DKW EL 125 im Aufbau
Barkas EL 150 ok
Wohnort: Pl
Kontaktdaten:

Re: Unterstützung bei Regenerierung Zündbox am EL125

Beitrag von spitz »

Ok - also sollte ich mal bei einem Kettensägeprofi anfragen.
Ich schau mal nächste Woche, danke dir.

Gruß Spitz
DKW EL125 im Aufbau, Barkas EL 150 ok
SHL M11
Ventilspiel
Beiträge: 22
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 09:39
Meine Motoren: Deutz MA608 Bj. 1938 Zweikammertank für Benzin/Petroleum
Condor Guidetti A3
Barkas EL308
Bengs "Die große Laura"
Böhm Flammenfresser HB22
Böhm Stirlingmotor HB16
Versch. Dampfmaschinen von DOLL, STUART, FLEISCHMANN

Re: Unterstützung bei Regenerierung Zündbox am EL125

Beitrag von Ventilspiel »

Grüße "Spitz",
...andere Idee...wenn ich die Vorstellung hier im Forum so lese, ist doch bestimmt der Anspruch, das alte Teil originalgetreu zu überholen.
Die Unterbrecherzündung ist doch nicht veraltet; die gehört nun mal original an den Motor! Was ist wirklich defekt bzw. was ist nur schwergängig/verschmutzt!? Noch irgendwo Feuchtigkeit? Alles gründlich sauber machen, Kontakte reinigen, alles leichtgängig und Unterbrecher hebt auch sicher ab?
Zündchip :roll: , kommt dann vielleicht noch LED beleuchteter Starterknopf für den elektrischen USB-Starter?
Nee, Spaß beiseite ;)
Meiner Meinung nach sollte hier alles originalgetreu erhalten werden. Es macht doch auch Spaß sich mit der alten Technik zu befassen und diese zu verstehen. Die Freude wird groß sein wenn das Teil wieder funkt wie es soll. Ein Zündchip bringt vielleicht Probleme die es vorher nicht gab!?

Zweifellos gibt es hier viele Experten aber vielleicht nach Registrierung auch hier versuchen:

https://www.vfv-motorrad-forum.de/

Da gibt es u.a. eine DKW-Rubrik, Teilebörse und Dokumente.
Vielleicht ist die Zündung ähnlich oder sogar baugleich zu den DKW-Motorradmotoren!?

Viel Erfolg.
Grüße Tino
Benutzeravatar
spitz
Beiträge: 12
Registriert: Fr 25. Dez 2020, 19:50
Meine Motoren: DKW EL 125 im Aufbau
Barkas EL 150 ok
Wohnort: Pl
Kontaktdaten:

Re: Unterstützung bei Regenerierung Zündbox am EL125

Beitrag von spitz »

Danke, ich schau mir dazu alles an.
Prinzipiell wäre Originalzustand schöner. Ich habe auch vorhin einen Stromklaps bekommen, das war so nicht geplant. :lol:
Also irgendwie funzt es noch aber eben nur, wenn guter Kontakt besteht.
Wenn Original mgl ist, dann so. Wenn nicht ist die Alternativlösung doch ein Schritt nach vorn. Die Zdg verschwindet eh unter dem Blechdeckel - damit könnte ich leben.
Ansonsten bin ich gut unterwegs. Den kaputten Kupplungszug bekomme ich bei der ost2rad-gmbh neu gefertigt, den Alten habe ich als Modell hingeschickt. Jetzt brauche ich nur noch die Rückholfeder des Anlasshebels, diese ist jetzt beim basteln gebrochen......dann ist die Hardware überholt.
Heute habe ich den Kuppliungshebel zerlegt, den Anschlagraster geschweist und mit der Feile geschönt und alles wieder montiert. Es wird....... :P

Ps.: Ich habe da noch einen EL im Visier.....mal kucken....

Danke Euch, Gruß Spitz
DKW EL125 im Aufbau, Barkas EL 150 ok
SHL M11
Antworten