Russisches Notstromaggregat Hilfe bei Typbestimmung

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

ackerschiene
Beiträge: 548
Registriert: Do 18. Jun 2009, 05:48
Meine Motoren: Farymann LG 11 und 14 PS,
Stromaggregat mit BMW 404b
Stromaggregat mit Deutz A3L514
Stromaggregat russisch AB-4-T/400-M1
Wohnort: NRW, Siegerland

Re: Russisches Notstromaggregat Hilfe bei Typbestimmung

Beitrag von ackerschiene »

Das Typenschild am Motor sagt ja auch was von 80er Jahren.
Außerdem sehr schöner Zustand, wohl auch noch fast ungebraucht.
Wenn man einen Deutschen mit ein paar Konservendosen in den Urwald jagt, kommt er mit einer Lokomotive wieder heraus...
Ephraim Kishon
Benutzeravatar
Praenki
Beiträge: 22
Registriert: Do 28. Dez 2017, 20:36
Meine Motoren: H65 verbaut in Multicar M21, 1H65, 2KVD 8/8, EL150, Kramer K18

Re: Russisches Notstromaggregat Hilfe bei Typbestimmung

Beitrag von Praenki »

ackerschiene hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 18:51 Prima.
Also zumindest 1988 von der NVA inventarisiert.
Die Frequenz sollte im unbelasteten Zustand übrigens über 50 Hz liegen.
An meinem 4 kW-Aggregat aus dem Depot waren 52,5 Hz eingeregelt, die ich am Drehzahlregler schon runtergestellt hatte, bevor ich die Anleitung bekam.
Die sollen dann unter Vollast wohl irgendwie genug Reserven plus/minus um die 50 Hz herum ergeben.
Vermutlich ist der russiche Regler nicht das allerfeinste Gerät.

Gruß, Uwe
Also ich kann an dem Regler drehen wie ich will da passiert einfach nichts. Gibt's da einen Zeiger oder wie sieht man was eingestellt ist ?
Benutzeravatar
Praenki
Beiträge: 22
Registriert: Do 28. Dez 2017, 20:36
Meine Motoren: H65 verbaut in Multicar M21, 1H65, 2KVD 8/8, EL150, Kramer K18

Re: Russisches Notstromaggregat Hilfe bei Typbestimmung

Beitrag von Praenki »

ackerschiene hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 18:53 Das Typenschild am Motor sagt ja auch was von 80er Jahren.
Außerdem sehr schöner Zustand, wohl auch noch fast ungebraucht.
Baujahr 1987
Benutzeravatar
Praenki
Beiträge: 22
Registriert: Do 28. Dez 2017, 20:36
Meine Motoren: H65 verbaut in Multicar M21, 1H65, 2KVD 8/8, EL150, Kramer K18

Re: Russisches Notstromaggregat Hilfe bei Typbestimmung

Beitrag von Praenki »

Jetzt funktioniert es mit der Anzeige. Bei Tageslicht war nichts zu sehen aber mit Lampe sieht man's
ackerschiene
Beiträge: 548
Registriert: Do 18. Jun 2009, 05:48
Meine Motoren: Farymann LG 11 und 14 PS,
Stromaggregat mit BMW 404b
Stromaggregat mit Deutz A3L514
Stromaggregat russisch AB-4-T/400-M1
Wohnort: NRW, Siegerland

Re: Russisches Notstromaggregat Hilfe bei Typbestimmung

Beitrag von ackerschiene »

-ich meinte den Drehzahlregler am Motor. Die erzeugte Frequenz ist nur abhängig von der Motordrehzahl.
Der Regler, den Du glaube ich meinst, ist für die Feineinstellung der Spannung.

Gruß
Wenn man einen Deutschen mit ein paar Konservendosen in den Urwald jagt, kommt er mit einer Lokomotive wieder heraus...
Ephraim Kishon
Benutzeravatar
Praenki
Beiträge: 22
Registriert: Do 28. Dez 2017, 20:36
Meine Motoren: H65 verbaut in Multicar M21, 1H65, 2KVD 8/8, EL150, Kramer K18

Re: Russisches Notstromaggregat Hilfe bei Typbestimmung

Beitrag von Praenki »

Jetzt hat es womöglich durch den super Sprit heutzutage die klitzekleine Dichtung vom Schwimmernadelventil aufgelöst. Hat jemand eventuell eine Bezugsquelle für Ersatzteile ?
ackerschiene
Beiträge: 548
Registriert: Do 18. Jun 2009, 05:48
Meine Motoren: Farymann LG 11 und 14 PS,
Stromaggregat mit BMW 404b
Stromaggregat mit Deutz A3L514
Stromaggregat russisch AB-4-T/400-M1
Wohnort: NRW, Siegerland

Re: Russisches Notstromaggregat Hilfe bei Typbestimmung

Beitrag von ackerschiene »

Kann ich nicht mit dienen.
Ich würde den Vergaserhersteller und -typ bestimmen und dann mal goo..le oder so bemühen.
Gruß, Uwe
Wenn man einen Deutschen mit ein paar Konservendosen in den Urwald jagt, kommt er mit einer Lokomotive wieder heraus...
Ephraim Kishon
Benutzeravatar
Praenki
Beiträge: 22
Registriert: Do 28. Dez 2017, 20:36
Meine Motoren: H65 verbaut in Multicar M21, 1H65, 2KVD 8/8, EL150, Kramer K18

Re: Russisches Notstromaggregat Hilfe bei Typbestimmung

Beitrag von Praenki »

So, aus einer Vergaserdichtung vom Trabant, einem 1mm Bohrer und ner Nagelschere hab ich mir jetzt die Dichtung für das Nadelventil selbst gebastelt.
Die kleinste Dichtung die ich je angefertigt habe übrigens :lol:
Jetzt läuft der Kumpel wieder.
ackerschiene
Beiträge: 548
Registriert: Do 18. Jun 2009, 05:48
Meine Motoren: Farymann LG 11 und 14 PS,
Stromaggregat mit BMW 404b
Stromaggregat mit Deutz A3L514
Stromaggregat russisch AB-4-T/400-M1
Wohnort: NRW, Siegerland

Re: Russisches Notstromaggregat Hilfe bei Typbestimmung

Beitrag von ackerschiene »

Klingt gut. Viel Erfolg weiterhin.
Wenn man einen Deutschen mit ein paar Konservendosen in den Urwald jagt, kommt er mit einer Lokomotive wieder heraus...
Ephraim Kishon
Antworten