Stamo 300ccm Fragen

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Benutzeravatar
bastian
Spezialist für Sachs Motoren
Beiträge: 478
Registriert: So 7. Feb 2010, 12:04
Meine Motoren: -
F&S Stamo 120 ccm liegend
F&S Stamo 4
F&S Stamo 21
F&S ST 50 2x
F&S ST 51
F&S ST 75 RM
F&S ST 76 RM
F&S ST 96 L
F&S ST 100 2x
F&S ST 126
F&S SB 77
F&S SB 93
F&S SB 130L
F&S SB 151
Kontaktdaten:

Re: Stamo 300ccm Fragen

Beitrag von bastian »

Hallo Frank,
was hat Blei mit rehbrauner Zündkerze zu tun? Das wird, bzw. wurde damals bei den 4-Taktern genommen, wegen den Ventilsitzen, die ohne Blei sonst schnell verschlissen waren. Ein 2-Takter hat keine Ventile und braucht daher auch kein Blei im Sprit.
Gruß,
Bastian
Schlosser1968
Beiträge: 45
Registriert: Fr 2. Okt 2020, 18:52
Meine Motoren: Meiner Meinung nach ist es ein Stamo 13 von Fichtel&Sachs
300ccm Baujahr ca. 1948-52
Ob es richtig ist weiss ich nicht genau.

Re: Stamo 300ccm Fragen

Beitrag von Schlosser1968 »

Hi Bastian
Vielleicht habe ich da etwas durcheinander gebracht😌😏. Als ich damals mein Quad Motor getunt habe versuchte ich auch über die Zündkerzefarbe den Motor einzustellen. Was aber leider nicht so gut funktioniert hatte. Gerade den Mikuni Flachschieber Vergaser mit den vielen Einstellmöglichkeiten hatte mich einige graue Haare eingebracht😂. Letztendlich habe ich mir dann eine Lambdasonde mit Anzeige eingebaut. So bekam ich es endlich hin. Hatte aber vergessen das es ein Viertakter ist😌.
Gruß Frank
Unglaublich ist des Schlossers Kraft wenn er mit dem Hammer schafft :D
Schlosser1968
Beiträge: 45
Registriert: Fr 2. Okt 2020, 18:52
Meine Motoren: Meiner Meinung nach ist es ein Stamo 13 von Fichtel&Sachs
300ccm Baujahr ca. 1948-52
Ob es richtig ist weiss ich nicht genau.

Re: Stamo 300ccm Fragen

Beitrag von Schlosser1968 »

Hi
Also das mit der Elektrolyse hat wirklich super funktioniert👍👍. Hätte ich nicht gedacht. Wieder etwas dazu gelernt😏. Nochmals vielen Dank für den Tipp. Habe mir aber trotzdem eine Tankversiegelung bestellt da ich nicht jedesmal den Sprit wieder ablassen muss obwohl es doch besser ist wenn man den Sprit drin lässt, oder? Da ja Öl dabei ist konserviert es doch gegen Rost als wenn der Tank trocken ist🤔. Da ich den Tank sowieso draussen habe kann ich den ja versiegeln. Dann habe ich Ruhe. Bis Ende nächste Woche wird der zweite Startversuch gemacht. Mal schauen ob er dann richtig läuft😂. Möchte nämlich zum Ende kommen da jetzt wieder die Kettensägen Zeit kommt. Habe schon 4 Stihl im Keller stehen die auf den Kundendienst warten. Und die Kunden möchten nächsten Monat in den Wald😏. Und seit 2 Jahren habe ich eine neue Stihl MS 660(zwar Nachbau aber super Qualität) in Einzelteilen im Keller liegen. Die möchte ich auch mal zusammen bauen. Die Erste läuft seit 2 Jahren ohne Probleme (die muss auch zum Kundendienst). Also an Arbeit mangelt es nicht bei mir😂😂. OK, ist jetzt nicht das was hier her gehört. Hoffe das es mir niemand krumm nimmt😎😁
Gruß Frank
Dateianhänge
IMG_20201010_171332_copy_1040x1386.jpg
IMG_20201010_171727_copy_1040x780.jpg
IMG_20201010_171510_copy_1040x780.jpg
Unglaublich ist des Schlossers Kraft wenn er mit dem Hammer schafft :D
Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1480
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Stamo 300ccm Fragen

Beitrag von motorenbau »

Hallo
Christoph hat geschrieben: So 15. Nov 2020, 21:07Vorsicht. Nur im Freien machen. Es entsteht giftiges Chlorgas :!:
Wenn man Soda statt Kochsalz verwendet, entsteht zumindest kein Chlorgas. Man sollte es trotzdem immer im Freien machen, weil Wasserstoff und Sauerstoff entstehen. Wenn sich das irgendwo sammelt, herrscht Explosionsgefahr!!

Gruß
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)
Schlosser1968
Beiträge: 45
Registriert: Fr 2. Okt 2020, 18:52
Meine Motoren: Meiner Meinung nach ist es ein Stamo 13 von Fichtel&Sachs
300ccm Baujahr ca. 1948-52
Ob es richtig ist weiss ich nicht genau.

Re: Stamo 300ccm Fragen

Beitrag von Schlosser1968 »

Hi Christian
Mache solche Sachen immer im freien. Habe 1-2 mal in meinem Keller Probeläufe einer Kettensäge gemacht. Meine Mitbewohner war das nicht ganz so recht weil trotz geschlossener Tür das Treppenhaus nach Zweitakter gerochen hat😌. Und nicht jeder riecht das gerne😁
Unglaublich ist des Schlossers Kraft wenn er mit dem Hammer schafft :D
Schlosser1968
Beiträge: 45
Registriert: Fr 2. Okt 2020, 18:52
Meine Motoren: Meiner Meinung nach ist es ein Stamo 13 von Fichtel&Sachs
300ccm Baujahr ca. 1948-52
Ob es richtig ist weiss ich nicht genau.

Re: Stamo 300ccm Fragen

Beitrag von Schlosser1968 »

Hi zusammen
Bin heute dazugekommen den Tank, nach der Elektrolyse, zu versiegeln. Habe mir von der Firma Rostio die Versiegelungsemulsion gekauft. Hoffe das der Tank jetzt so bleibt.
Gruß Frank
IMG_20201121_161656_1_copy_780x1040.jpg
ml
Dateianhänge
IMG_20201121_161639_1_copy_780x1040.jpg
Unglaublich ist des Schlossers Kraft wenn er mit dem Hammer schafft :D
Antworten