Motor Scharrer& Gross

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
AZZO
Beiträge: 2
Registriert: Sa 17. Okt 2020, 18:03
Meine Motoren: Scharrer&Gross, Windhoff, Villiers

Motor Scharrer& Gross

Beitrag von AZZO »

Hallo zusammen
Ich bin neu im Forum und brauche eure Hilfe.
Ich habe gerade eine Scharrer & Gross 500 bei mir in der Werkstatt.
Baujahr 1928.
Dieses Motorrad hat einen 4 Takt Motor von Scharrer&Gross.
Vorne am Motor ist ein MagnetZünder angebaut.
Am Magnetzünder befindet sich ein Verstellhebel ,wird über einen Seilzug am Lenker betätigt.
Wozu dient diese Betätigung.

wozu ist der Oeltank im Benzintank da.

Hat jemand Unterlagen über Bedienung des Motorrades.

MFG
Wolfgang
Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1471
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Motor Scharrer& Gross

Beitrag von motorenbau »

Hallo

Am Magnetzünder wird der Zündzeitpunkt verstellt. Und wenn das Motorrad einen Öltank hat, hat es vermutlich Frischölschmierung. Wohin führt den die Leitung vom Öltank?

Gruß
Christian

PS: unterlagem zu dem Motor hbe ich keine
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)
AZZO
Beiträge: 2
Registriert: Sa 17. Okt 2020, 18:03
Meine Motoren: Scharrer&Gross, Windhoff, Villiers

Re: Motor Scharrer& Gross

Beitrag von AZZO »

Hallo Christian

Das mit der Verstellung würde dann bedeuten das man während des Anlassen den Bowdenzug ziehen muß um die Zündug auf spät zieht.ist dem so ?

das mit der Oelleitung mache ich morgen mal ein Foto.


MFG
Wolfgang
Ventilspiel
Beiträge: 17
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 09:39
Meine Motoren: Deutz MA608 Bj. 1938 Zweikammertank für Benzin/Petroleum
Condor Guidetti A3
Barkas EL308
Bengs "Die große Laura"
Böhm Flammenfresser HB22
Böhm Stirlingmotor HB16
Versch. Dampfmaschinen von DOLL, STUART, FLEISCHMANN

Re: Motor Scharrer& Gross

Beitrag von Ventilspiel »

Hallo Wolfgang,

….schönes und seltenes Motorrad.
Hier sind zweifellos viele Experten aktiv.
Aber ist ein Motorrad hier im Standmotorforum richtig aufgehoben?

Empfehlen würde ich Dir (nach vorheriger Registrierung):

https://www.vfv-motorrad-forum.de/

Grüße Tino
Antworten