Güldner GW 8 Drehzahl einstellen

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Benutzeravatar
Celler17
Beiträge: 168
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:16
Meine Motoren: Ich besitze einen Deutz MA 608, einen Güldner GW 8 mit 8 PS und nur einem Schwungrad, einen Güldner GK mit 4 PS, einen Farymann LE, eine Quelle Pumpe mit einem Sachs Stamo 30, einen Deutz MAH 916, einen Deutz MAH 711, einen Farymann K, einen Farymann KS, einen zweiten GW 8, einen Güldner GL, einen dritten GW 8 und einen Güldner GL 10.
Wohnort: 64832 Babenhausen

Re: Güldner GW 8 Drehzahl einstellen

Beitrag von Celler17 »

Hallo, :P

ich habe heute gemessen, wie viele Umdrehungen die Motoren jeweils machen :!:

Der Motor mit nur einem Schwungrad macht im Leerlauf ca. 290 U/min bei Vollgas macht er ca. 1500 U/min :!:
Die 1500 U/min passen auch zu Angaben von Güldner :!:

In einem Prospekt von Güldner sind folgende Drehzahlen angegeben:

• 8PS bei 1800 U/min
• 6,5PS bei 1500 U/min
• 4,5PS bei 1200 U/min
• 3,5PS bei 1000 U/min

Der „Problemmotor“ erreicht im Leerlauf ca. 900 U/min und im dritten Loch von unten auf dem Bild des Gashebels erreicht er bereits ca. 1800 U/min :!: Höher bin ich auch nicht gegangen... Das heißt, dass er tatsächlich zu schnell wird :!: Liegt das nun an der Generatoreinstellung :?:

Mfg
Marcel S. :P
Hier geht es zu meinem YouTube Kanal:https://www.youtube.com/channel/UCpjycZ ... mi5WkVxB_w

BUMI
Beiträge: 992
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Güldner GW 8 Drehzahl einstellen

Beitrag von BUMI »

Moin, 1800 scheint ja seine Nenndrehzahl zu sein. An dieser Stelle würde der Regler zu regeln beginnen wenn er unter Last läuft. Weil jeder Propotionalregler eine Regelabweichung hat kann der Motor über 1800 gehen wenn über den gasregler Druck auf die Reglerfedern ausgeübt wird und keine Last auf der Welle ist. wenn Du den Motor auf 1800 im leerlauf einstellst kannst Du ihn testen: bremse das Schwungrad mit einem Kantholz ab - die Drehzahl müsste leicht abfallen und der Auspuff laut werden. Wenn das so ist zieht der regler die pumpe auf Mehrfüllung weil die Drehzahl abgefallen ist. Theoretisch könntest Du in dieser Kantholzstellung den gasheben weiter aufziehen so dass die Drehzahl wieder auf 1800 steigt - dann könntest Du wieder weiter herunterbremsen und wieder nachstellen. Das ginge so lange bist der motor seine nennleistung erreicht hat und die Einspritzpumpe am Anschlag liegt. Wenn du dann mit dem Kantholz noch mehr drücken würdest fiele die Drehzahl immer weiter bis zum Stillstand ab.
Das ist aber praktisch kaum zu machen weil Du mir einem Bremsbalken die last nicht ausreichend konstant halten kannst.
Wenn Du das ausführen wolltest könntest Du einen" Pronyschen Zaum" einsetzen. Mit dem kannst Du die Last fenfühlig steigern und den Motor so weit belasten bis seine Drehmomentenkurve ihr maximum erreicht hat. Von diesem Punkt aus ist es möglich den motor noch etwas in der Drehzah zu drücken - Du musst allerdings dann sofort wieder etwas entlasten weil der Motor sonst stehen bleibt.........
Gruß, Burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

Benutzeravatar
Celler17
Beiträge: 168
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:16
Meine Motoren: Ich besitze einen Deutz MA 608, einen Güldner GW 8 mit 8 PS und nur einem Schwungrad, einen Güldner GK mit 4 PS, einen Farymann LE, eine Quelle Pumpe mit einem Sachs Stamo 30, einen Deutz MAH 916, einen Deutz MAH 711, einen Farymann K, einen Farymann KS, einen zweiten GW 8, einen Güldner GL, einen dritten GW 8 und einen Güldner GL 10.
Wohnort: 64832 Babenhausen

Re: Güldner GW 8 Drehzahl einstellen

Beitrag von Celler17 »

Hallo,

ich denke ich habe es verstanden ;)
Das würde dann bezogen auf den Generatorbetrieb heißen, dass wenn auf den motor Last kommt die Drehzahl nur bis zu einem gewissen Punkt gehalten werden kann und dann muss man per Gashebel etwas mehr Gas geben, um den Motor wieder auf die richtige Drehzahl zu bekommen :|
Ist mein Gedanke so richtig :?:

Mfg
Marcel S. :P
Hier geht es zu meinem YouTube Kanal:https://www.youtube.com/channel/UCpjycZ ... mi5WkVxB_w

BUMI
Beiträge: 992
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Güldner GW 8 Drehzahl einstellen

Beitrag von BUMI »

Genau so ist es. Gruß, burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

Benutzeravatar
Celler17
Beiträge: 168
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:16
Meine Motoren: Ich besitze einen Deutz MA 608, einen Güldner GW 8 mit 8 PS und nur einem Schwungrad, einen Güldner GK mit 4 PS, einen Farymann LE, eine Quelle Pumpe mit einem Sachs Stamo 30, einen Deutz MAH 916, einen Deutz MAH 711, einen Farymann K, einen Farymann KS, einen zweiten GW 8, einen Güldner GL, einen dritten GW 8 und einen Güldner GL 10.
Wohnort: 64832 Babenhausen

Re: Güldner GW 8 Drehzahl einstellen

Beitrag von Celler17 »

Hallo,

vielen Dank für deine Erklärung ;)

Mfg
Marcel S. :P
Hier geht es zu meinem YouTube Kanal:https://www.youtube.com/channel/UCpjycZ ... mi5WkVxB_w

wolfgangmarek
Beiträge: 667
Registriert: So 2. Okt 2011, 10:35
Meine Motoren: Grüss Gott, ich denke 35 verschiedene sind genug

Re: Güldner GW 8 Drehzahl einstellen

Beitrag von wolfgangmarek »

Grüss Gott, Burgfried du bist einfach Topppppppp...... Gruss Wolfgang

Dieter1
Beiträge: 22
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 14:53
Meine Motoren: Deutz Mah 516

Re: Güldner GW 8 Drehzahl einstellen

Beitrag von Dieter1 »

Hallo Marcel,
Dein Güldner hat doch eine Natter Einspritzpumpe? und an dieser gibt es eine vom Regler kommende Reglerstange, diese endet dann an der ESP an einem Vierkant, das nennt sich dann (Regulierhebel mit Klemmschraube an der Brennstoffpumpe).
Dieser Vierkant steckt auf einer Welle (Regulierspindel) und wird von dem Regler über das Gestänge angetrieben also durch drehen verstellt.
Du löst also nur diese Klemmschraube auf der Regulierspindel und stellst durch vorsichtiges drehen
dein gewünschte Leerlaufdrehzahl ein. (Bei laufendem Motor)
Bedenke aber bitte durch zu geringe Drehzahl versagt die Schmierung im Motor.
Mit besten Grüßen Dieter

BUMI
Beiträge: 992
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Güldner GW 8 Drehzahl einstellen

Beitrag von BUMI »

Moin, würde dann nicht der Regler wieder anfangen zu arbeiten und die Drehzahl erhöhen??? Du könntest auch die Stange länger stellen - das bringt nichts - es sei denn Du treibst es so weit bis der Regler am Anschlag liegt. Das wäre der selbe Zustand wie eine Anschlagschraube.
Gruß, Burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

Benutzeravatar
Celler17
Beiträge: 168
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:16
Meine Motoren: Ich besitze einen Deutz MA 608, einen Güldner GW 8 mit 8 PS und nur einem Schwungrad, einen Güldner GK mit 4 PS, einen Farymann LE, eine Quelle Pumpe mit einem Sachs Stamo 30, einen Deutz MAH 916, einen Deutz MAH 711, einen Farymann K, einen Farymann KS, einen zweiten GW 8, einen Güldner GL, einen dritten GW 8 und einen Güldner GL 10.
Wohnort: 64832 Babenhausen

Re: Güldner GW 8 Drehzahl einstellen

Beitrag von Celler17 »

Hallo Dieter, :P

vielen Dank für deine Antwort :!:

Ja der Motor hat eine Natter Pumpe ;) Wie du gesagt hast wird die Fördermenge über die Regulierspindel geregelt, welche durch das Reglergestänge mit dem Regler verbunden ist :idea:

Könntest du mir das genauer erklären wie das technisch funktionieren soll :?: Ich verstehe was ich tun soll, aber wie soll das gehen, wenn der Regler im Motor immer wieder versucht auf seine Drehzahl zu kommen :?:
Wenn ich genauer darüber nachdenken müsste ich die Regulierspindel genau in den Bereich drehen, wo sie gerade noch weit genug geschlossen ist, dass die Pumpe fördert für eine gewisse Drehzahl, dafür muss das Gestänge aber doch dann auf Vollgas stehen... Was passiert denn nun, wenn Last auf den Motor kommt :?: Theoretisch, wenn ich keinen Denkfehler habe denkt der Motor er gibt Vollgas, jedoch kommt er nicht weiter als auf die Stellung, wo ich ihn dann einstelle, damit er langsamer dreht :idea:

Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege :!:

Mfg
Marcel S. :P
Hier geht es zu meinem YouTube Kanal:https://www.youtube.com/channel/UCpjycZ ... mi5WkVxB_w

Benutzeravatar
Celler17
Beiträge: 168
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:16
Meine Motoren: Ich besitze einen Deutz MA 608, einen Güldner GW 8 mit 8 PS und nur einem Schwungrad, einen Güldner GK mit 4 PS, einen Farymann LE, eine Quelle Pumpe mit einem Sachs Stamo 30, einen Deutz MAH 916, einen Deutz MAH 711, einen Farymann K, einen Farymann KS, einen zweiten GW 8, einen Güldner GL, einen dritten GW 8 und einen Güldner GL 10.
Wohnort: 64832 Babenhausen

Re: Güldner GW 8 Drehzahl einstellen

Beitrag von Celler17 »

Hallo Burgfried, :P

da habe wir wohl zum gleichen Zeitpunkt geschrieben :lol:

Mfg
Marcel S. :P
Hier geht es zu meinem YouTube Kanal:https://www.youtube.com/channel/UCpjycZ ... mi5WkVxB_w

Antworten