Schleifringläufer 2.5 KW

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Benutzeravatar
schmierlappe
Beiträge: 110
Registriert: Do 31. Mär 2016, 09:40
Meine Motoren: Sendling DM5
Deutz MAH611
Deutz MAH514
ILO LE50
Hatz E785, E79, E950
Mercedes OM636 im Unimog411
Deutz F3L912 im Schaeff Radlader SKL501
Deutz F1L411D mit Fimag Generator als Stromaggregat
Hatz ES75 im Gutbrod Einachsschlepper Trabant D
Zündapp M50, GTS50, KS80, KS100
Wohnort: Weilburg

Re: Schleifringläufer 2.5 KW

Beitrag von schmierlappe »

Hallo, bei den AEG Motoren gibt es sehr oft den Zweiphasigen Läufer, weil man am Anlasser Kontakte und Widerstände einsparen kann. Die Läuferwicklung hat bei so einem Motor um 90 Grad versetzte Spulenpaare, genau so wie in dem Schaltbild.(Ähnlich Einphasenmotor mit Hilfswicklung). In dem Mittelpunktleiter xy fließt ein um Wurzel2 größerer Strom wie in den anderen beiden Phasen. Aus so einem Motor kann man auch ein Synchrongenerator bauen, wenn der Läufer an Gleichstrom angeschlossen wird. Es wird aber durch die "falsche" Wicklungsauslegung im Läufer kein richtiger Generator werden, weil er bei Belastung durch das Entgegenwirkende Magnetfeld der Ständerwicklung das Erregerfeld schwächt.
2017-02-01 22.26.14.jpg
2017-02-01 22.26.59.jpg
Die Läuferspannung ist im Verhältnis 1 zu Wurzel2.
countryman
Beiträge: 35
Registriert: Mi 4. Sep 2019, 19:30
Meine Motoren: Deutz MAH 711 Nr. 592270. Diverse Landmaschinen und Kleinmotoren vorhanden.

Re: Schleifringläufer 2.5 KW

Beitrag von countryman »

Vielen Dank für die Erläuterung, hat sehr zum Verständnis beigetragen!
wollitell1704
Beiträge: 184
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 20:20
Meine Motoren: Deutz MAH914 Ein-Rad
Deutz F2M414 Stationäre Ausführung mit Kühler
Güldner GK
Conord F1
Farymann als Schnittmodell
Bernard D1

Re: Schleifringläufer 2.5 KW

Beitrag von wollitell1704 »

Hallo zusammen,
bist Du Dir sicher dass der AEG nur 2 Wicklungen hat? Ich meine mich zu erinnern 3 Wicklungen gemessen zu haben bei meinem Generator...
IMG_0777.JPG
wollitell1704
Beiträge: 184
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 20:20
Meine Motoren: Deutz MAH914 Ein-Rad
Deutz F2M414 Stationäre Ausführung mit Kühler
Güldner GK
Conord F1
Farymann als Schnittmodell
Bernard D1

Re: Schleifringläufer 2.5 KW

Beitrag von wollitell1704 »

Übrigens bekomme ich saubere 50 Hertz hin (Mit Oszi gemessen). Wie Schmierlapp aber schon schreibt ist der Wirkungsgrad gelinde gesagt miserabel. Über eine kleine Regelung speise ich bis max. 12 Volt ein, das können dann schon 20 Ampere werden, also aufpassen auf die Wicklungsangabe!
Ich habe bei meinem Projekt die 3 Phasen in Dreieck geschaltet und greife die 220 Volt zwischen 2 Phasen ab. Damit brauche ich einen geringeren Strom im Läufer und das ganz ist noch etwas materialschonender.
Motorenmicha
Beiträge: 19
Registriert: Di 22. Dez 2015, 13:39
Meine Motoren: Elektromotoren & Generatoren

Re: Schleifringläufer 2.5 KW

Beitrag von Motorenmicha »

Hallo,

was für ein Blödsinn, ob die Statorenwicklung im Dreieck oder im Stern geschaltet ist, hat doch keinen Einfluss auf den Erregerstrom des Läufers und wie soll das materialschonender sein!? Es ist sehr unwahrscheinlich, das der Läufer dreiphasig ist, sei denn es hat jemand Langeweile gehabt und diesen umgewickelt (ziemlich aufwendig ist diese Ausführung) und mit einem Multimeter wird man in Folge des niederohmigen Wertes keine korrekte Aussage treffen können!
Wie überwachst du eigentlich die Temperatur des Läuferblechpaketes oder hast du nur absolute symmetrische Lasten? Die Exemplare die ich nach so einer „Behandlung“ gesehen habe, konnten schöne blau angelaufene Nutabschlüsse aufweisen (zum Teil richtig ausgeglüht) und damit waren die Läufer auch Schrott!
Antworten