Farymann 33K64 Drehrichtung

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
stephanv
Beiträge: 21
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 14:12
Meine Motoren: Cunewalder 1H65
Cunewalder H65
2NZD 9/12 Junkers
Deutz MAH 711
Barkas EL 308

Farymann 33K64 Drehrichtung

Beitrag von stephanv »

Hallo zusammen,

ich habe einen Farymann 33K64. Welche Drehrichtung hat er eigentlich?
Mit der beiliegenden Kurbel muss ich ihn im uhrzeigersinn andrehen (siehe Pfeil)

Er läuft aber nicht, so dass ich erstmal annehme, dass es die falsche drehrichtung ist.
Kompression gefühlt sehr gut, Diesel da, Düs zerstäubt sehr gut. Mehrmengenregler funzt.

Ist die Drehrichtung richtig, oder hab ich ne falsche Kurbel?
Dateianhänge
mit Pfeil.jpg
20210402_192440.jpg
20210402_192415.jpg
BUMI
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Farymann 33K64 Drehrichtung

Beitrag von BUMI »

Moin, beobachte mal die Ventile: Wenn Du richtig rum drehst, macht das Auslassventil zu und dann macht das Ansaugventil auf.
Gruß, Burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise
DonLorenzo
Beiträge: 26
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 14:07
Meine Motoren: Farymann BA, A12, K12, LE... und da kommen bestimmt noch welche dazu ;-)

Re: Farymann 33K64 Drehrichtung

Beitrag von DonLorenzo »

Eine "verkehrtherum" drehende Kurbel dürfte eigentlich auch gar nicht in der Andrehklaue des Motors greifen.
BUMI
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Farymann 33K64 Drehrichtung

Beitrag von BUMI »

Moin, die Andrehlklaue greift in einen Stift, das geht in beiden Richtungen. Hier greift die Kurbel auf die Nockenwelle, die Kurbelwelle dreht anders rum. Danach ist der Motor- auf die Schwungscheibe gesehen- ein Rechtsläufer. Das ist nicht die gewöhnliche Ausführung - hat sich vor langer Zeit so eingebürgert weil rechts rum angekurbelt wird aber nicht auf der Schwungradseite. Gruß, Burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise
stephanv
Beiträge: 21
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 14:12
Meine Motoren: Cunewalder 1H65
Cunewalder H65
2NZD 9/12 Junkers
Deutz MAH 711
Barkas EL 308

Re: Farymann 33K64 Drehrichtung

Beitrag von stephanv »

Der motor wird m.E. richtig herum mit der Andrehkurbel angedreht.
habe mir die ventilöffnung und Überschneidung angeschaut, und das passt.

Wenn der Kolben vom OT nach unten geht, öffnet das Einlassventil beim Runtergehen des Kolbens (Auslass ist noch zu), daher ist die Andrehrichtung richtig.

da er trotzdem nicht läuft, stelle ich mal meine Fragen ein,...
BUMI
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Farymann 33K64 Drehrichtung

Beitrag von BUMI »

Moin, Du schreibst im anderen Beitrag dass Du ihn ohne Dekompression kaum über den OT bekommst - wenn Dir das überhaupt gelingt, ist die für einen Diesel nötige kompression zu niedrig. Gruß, burgfrried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise
Antworten