Prima...die deutsche "Schreiberei"

Hier könnt ihr Probleme, Kritik, Lob und Verbesserungsvorschläge zum Forum oder der Webseite reinschreiben.

Moderator: MotorenMatze

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 91
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 08:01
Meine Motoren: MA 608
MAH 711 (wartet auf seine Restauration)
EL 150 Stromerzeuger "Fa. Fimag"
F2L712 Deutz Motor (im Kompressor verbaut, der NOCH verwendet wird)
Wohnort: Lieskau b. Halle S.

Prima...die deutsche "Schreiberei"

Beitrag von Helmut »

Ich lese gerade, einen Beitrag, eines 2000 geborenem Motoren-Freundes.
Mir gefällt sehr gut, dass der "Stift" so schön schreibt, wenn auch mit dem MP3 - Player ;)

Ne, nur so, zum Spaß, aber ich finde es schön, wenn man sich, wenigstens beim schriftlichen Kommunizieren, etwas "zusammenreißt". Man kann doch die "Groß- und Kleinschreibung" anwenden, bei der Grammatik hilft ja der Computer. Um ehrlich zu sein, fällt es mir auch dass lesen, solcher "alles kleingeschriebener" Beiträge schwer....

Bitte, aber nicht falsch verstehen, ein "Anstandsapostel", ein Schulmeister, oder gar ein Glug....er will ich nicht sein.
Wenn ich mich an meine frühere Schulzeit erinnere:
Rechtschreibung und Grammatik = vier!,
mündlicher und schriftlicher Ausdruck = vier!,
Ordnung und Betragen = 4! Ach, das wollte ich ja nicht verraten :D

Allen einen schönen 3. Advent

Helmut (der brave... :lol: )
"Wer kein Hobby hat, ist tot" :-)))

Benutzeravatar
kuttjo
Beiträge: 7
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 22:31
Meine Motoren: MWM AKD 9e, ein Zylinder, 7 PS, Getriebe Heinrich Desch, BJ 1958
Nanni Diesel 2.40 HE, zwei Zylinder, 10 PS, Getriebe Hurth HBW 35, BJ 1993
Wohnort: Kellinghusen
Kontaktdaten:

Re: Prima...die deutsche "Schreiberei"

Beitrag von kuttjo »

Extra für solche "Schreiberlinge" habe ich einen Text:
Wiebitte?
Alle Webseiten, Bücher, Zeitschriften, Prospekte und sonstige Drucksachen werden nach genormten typographischen Normen gesetzt.
Daran hat sich der Mensch nun einmal gewöhnt.
Deine Mißachtung dieser Regeln erschweren enorm das Lesen deiner Texte.
Da ich mich hier, wie gesagt, in meiner Freizeit und zum Spass aufhalte, finde ich das sehr störend.
Ich sortiere solche Texte zu den Trollen und Enten und ignoriere sie.
Somit machst du dich zum Außenseiter.
Schade eigendlich...

Die Kleinschreiber argumentieren damit, dass sie so leichter und schneller tippen können, und dieses Argument entlarvt sie.
Man schreibt nicht in Foren, weil das Schreiben so leicht ist, sondern weil man etwas mitzuteilen hat und gelesen werden möchte.
Und da gebietet es der Respekt vor dem Leser, dass der Schreiber es dem Leser so leicht wie möglich macht.
Kleinschreibung in deutscher Sprache ist leichter zu schreiben aber schwerer zu lesen - wer klein schreibt, der will also eigentlich gar nicht gelesen werden.

wenn hinter fliegen fliegen fliegen, fliegen fliegen fliegen nach.
Gruß Uwe - hier meine Webseite

Benutzeravatar
kopfgesteuert
Beiträge: 421
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 16:19
Meine Motoren: -)
Benz & Cie.
Borussia
Deutz
EEC
Güldner
Japy
Lorenz
Reform
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Prima...die deutsche "Schreiberei"

Beitrag von kopfgesteuert »

Helmut hat geschrieben: fällt es mir auch dass lesen
Helmut hat geschrieben:oder gar ein Glug....er
Hallo Helmut,

dein Grammatik- und Rechtschreibprogramm scheinen nicht so richtig zu funktionieren... :lol:

Grüsse, Markus
Suche original Literatur für Benz & Cie Typ P, Deutz CM 112 + CM 114, Deutz MA 1 + MA 2 + MA 3, Deutz E 12/D, Japy 11 E + 12 E, Reform B0 und Lorenz Motoren wie bspw. Prospekte Kataloge Anleitungen Teilelisten usw. IGHM 198

sch.raube
Beiträge: 120
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 21:35
Meine Motoren: Breuer 823 ccm Boxer,
Deutz CM116
Wohnort: Niederlausitz

Re: Prima...die deutsche "Schreiberei"

Beitrag von sch.raube »

kuttjo hat geschrieben:Extra für solche "Schreiberlinge" habe ich einen Text:
Wiebitte?
Alle Webseiten, Bücher, Zeitschriften, Prospekte und sonstige Drucksachen werden nach genormten typographischen Normen gesetzt.
Daran hat sich der Mensch nun einmal gewöhnt.
Deine Mißachtung dieser Regeln erschweren enorm das Lesen deiner Texte.
Da ich mich hier, wie gesagt, in meiner Freizeit und zum Spass aufhalte, finde ich das sehr störend.
Ich sortiere solche Texte zu den Trollen und Enten und ignoriere sie.
Somit machst du dich zum Außenseiter.
Schade eigendlich...

Die Kleinschreiber argumentieren damit, dass sie so leichter und schneller tippen können, und dieses Argument entlarvt sie.
Man schreibt nicht in Foren, weil das Schreiben so leicht ist, sondern weil man etwas mitzuteilen hat und gelesen werden möchte.
Und da gebietet es der Respekt vor dem Leser, dass der Schreiber es dem Leser so leicht wie möglich macht.
Kleinschreibung in deutscher Sprache ist leichter zu schreiben aber schwerer zu lesen - wer klein schreibt, der will also eigentlich gar nicht gelesen werden.

wenn hinter fliegen fliegen fliegen, fliegen fliegen fliegen nach.
------
hallo
ich habe leider nicht in den 90igern auf dem simshändy tastaturschreiben gelernt ,sondern in den 70igern bei der gst - amateurfunker und fernschreiber,
da ging es einfach bei wettkämpfen um geschwindigkeit.
heute tippe ich mit einhändig links und habe rechts die maus in den fingern....
manchmal überarbeite ich meine beiträge heutzutage auch hinterher,manchmal nicht.
also beachte einfach meine gelegentlichen beiträge nicht.
ich für meinerseits bin froh das ich in meinem alter in dem medium halbwegs zurechtkomme.
wenn ich auf fragen keine antwort bekomme oder für gegebene tipps oder antworten kein danke ,dann kann ich damit leben,
denn es gibt ja auch noch ein richtiges leben ohne facebookgesetze - dafür mit echtem gespräch beim werkstattbier....
---
PS: als ich anfang der 90iger meinen ersten netzzugang und emil hatte,das netz noch ganz klein ohne bucht und großen suchmaschinen,
da schrieben fast alle die wenigen mails in kleinschreibung,
das wars , mich nervts auch , besonders immer diese hinweise ,aber ich werds kaum noch im großen stile ändern,
einen frohen 3.advent noch.

stamoron59
Beiträge: 286
Registriert: So 29. Apr 2012, 11:51
Meine Motoren: Güldner GL11
2x Junkers 1 HK65
Modaag H19
versch. Deutz
MA 216
MA 511
MA 608
MA711
MAH 611
MAH 711

MAH 514
FMAH 714.

El 308
MAN 2F1 Bj.58
EMW R35 Bj.53
MZ ES 250/2 Bj.68
Trabant 601 Uni.Bj.78
MZ RT 125/2 Bj.59

Re: Prima...die deutsche "Schreiberei"

Beitrag von stamoron59 »

Hallo sch.raube!

Ich gebe dir da völlig Recht!
Soll doch jeder so schreiben wie ER mag.Ob nun kein- oder Großschreibung.
Die Hauptsache ist doch , man kann es lesen und verstehen.

Gruß Ronald
Lebe deine Träume und träume nicht dein Leben!

Jan
Beiträge: 29
Registriert: So 1. Jan 2012, 14:19
Meine Motoren: Herforder Motoren DNS, Bj 1933 und GS, Bj 1936
R. Wolf, EH6, Bj 1924

Re: Prima...die deutsche "Schreiberei"

Beitrag von Jan »

Richtige Orthographie kann über Leben und Tod entscheiden. Wenn ein Richter feststellt:

"Hängen darf man nicht laufen lassen!"

sollte man schon darauf achten, ob das Komma nach dem Wort "Hängen" oder dem Wort "nicht" gesetzt wird.

Ich persönlich lese solche Beiträge gar nicht erst, wo sich der Schreiber nicht einmal die Mühe der Groß- und Kleinschreibung macht. Da macht mir das Entziffern des Sinngehalts zu viel Mühe.

Gruß
Jan

sch.raube
Beiträge: 120
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 21:35
Meine Motoren: Breuer 823 ccm Boxer,
Deutz CM116
Wohnort: Niederlausitz

Re: Prima...die deutsche "Schreiberei"

Beitrag von sch.raube »

Jan hat geschrieben:Richtige Orthographie kann über Leben und Tod entscheiden. Wenn ein Richter feststellt:

"Hängen darf man nicht laufen lassen!"

sollte man schon darauf achten, ob das Komma nach dem Wort "Hängen" oder dem Wort "nicht" gesetzt wird.

Ich persönlich lese solche Beiträge gar nicht erst, wo sich der Schreiber nicht einmal die Mühe der Groß- und Kleinschreibung macht. Da macht mir das Entziffern des Sinngehalts zu viel Mühe.

Gruß
Jan
-----
und da hilft dir deinn rechtschreibprogramm auch nicht ;
z.b. : Suche Rad mit Narbe !
oder : suche rad mit nabe !
jeder hatt seine fehler und manch einer sucht den schalter an der carbidlampe......
übrigens gibts in der dunklen jahreszeit immer wieder solche allgemeinungültigen ,
nicht themenbezogene problemansätze in fast allen foren.
aber in 3 monaten scheint die sonne wieder :mrgreen:
PS: NUR KLEINSCHREIBUNG OHNE SATZZEICHEN MAG ICH AUCH NICHT- mach ich auch nicht, das ist wohl eher die sache der dauersimser

Benutzeravatar
philipp7
Beiträge: 141
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 10:42
Meine Motoren: -Triumpf (Slavia) Diesel
-Sachs Stamo 30 mit libelle Wasserpumpe
-Güldner GKN
-Güldner LKA
-Farymann LKS,
-Bates and Edmonds "Bulldog"
-Lorenz
-Hatz e79 Stromaggergat
-Breuer Stromagreggat
-Modag RB 22
-Farymann E
-und sehr viele Landmaschinen und Traktoren !
Wohnort: Flieden

Re: Prima...die deutsche "Schreiberei"

Beitrag von philipp7 »

Hallo , meint ihr zufälligerweise mich ?
Gruß Philipp
Suche Daten zu Slavia Dieselmotoren !!!

sch.raube
Beiträge: 120
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 21:35
Meine Motoren: Breuer 823 ccm Boxer,
Deutz CM116
Wohnort: Niederlausitz

Re: Prima...die deutsche "Schreiberei"

Beitrag von sch.raube »

philipp7 hat geschrieben:Hallo , meint ihr zufälligerweise mich ?
Gruß Philipp
--
nein-das ist allgemein,nicht persönlich!
mach dir bloß keine gedanken .......

Benutzeravatar
emm
Beiträge: 216
Registriert: Di 5. Apr 2011, 12:43
Meine Motoren: -
B.M.F. Bautzen Zweitakt Vorkammerdiesel
Junkers 1HK65
ILO S 100
ILO E 150
und diverse kleinere ILO's
Wohnort: Kreuztal/Siegerland

Re: Prima...die deutsche "Schreiberei"

Beitrag von emm »

Jan hat geschrieben:Richtige Orthographie kann über Leben und Tod entscheiden.
Genau! Noch ein Beispiel: "Komm wir essen Opa." ;)
Mitglied M183 in der Interessengemeinschaft Historische Motoren Deutschland (IGHM)

Gesperrt