Elektricitätswerk Bj ?

Hier könnt ihr euren Motor oder euer Fahrzeug vorstellen. Egal ob restauriert oder nicht!

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
motorenlange
Beiträge: 136
Registriert: Di 20. Nov 2012, 19:40

Elektricitätswerk Bj ?

Beitrag von motorenlange »

Hallo
Das Foto Habe ich im Internet gefunden.Ich finde es ist die schönste Schalttafel die ich gesehen habe.Es stehen allerdings 2 Erbauungsdaten Drauf 1886 und 1900 ich werde da nicht schlau draus. Von den Stielementen her müsste es 1886 sein.Biedermeier. um 1900 würde die Schalttafel anders aussehen ? Was mein ihr?
elektrizitatswerk-3.jpg
Benutzeravatar
Standuhr
Beiträge: 539
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 21:08
Meine Motoren: Sendling WS 304
Sendling WS 356
Sendling WS 308 runder Zylinderkopf
Sendling WS 308 eckiger Zylinderkopf
Sendling WS310
Sendling SG 6 PS
Güldner GK 5,5 PS
Farymann Typ D
Farymann Typ E
Farymann LE
IHC 1,5 HP Typ M
Farymann 22LR
Briggs & Stratton/Wisconsin?

Re: Elektricitätswerk Bj ?

Beitrag von Standuhr »

Ich bin kein Profi aber ob sich die Schalttafeln in ein paar Jahren vom Stil extrem unterscheiden glaube ich nicht.
Hier ein Bild der Schalttafel im gleichen Gebäude mit Gefolgschaft. Bei deinem Foto ist die Schalttafel etwas umgehüpscht. 1886 könnte auch 1896 sein,Auflösung nicht so toll.
Schalttafel.jpg
Schalttafel.jpg (47.75 KiB) 343 mal betrachtet
https://hallertau.info/news/csid75025.html

Laut Stadt Abensberg ist das alte E-Werk in Rappersdorf abgebaut und das neue in Abensberg um 1900 gebaut worden,deshalb die beiden Daten über der Schalttafel.
https://www.abensberger-impressionen.de ... tswerk/#99

Hier kann man auch ein Bild der Akkumulatorenhalle sehen.


Gruß Klaus
motorenlange
Beiträge: 136
Registriert: Di 20. Nov 2012, 19:40

Re: Elektricitätswerk Bj ?

Beitrag von motorenlange »

Danke für die info. Ich habe mal die Stielrichtung Nachgeschaut müsste Historismus sein nicht Biedermeier. Mit den Übertriebenen Zierelementen.
Aber die Stielrichtungen laufen auch ineinander über. Es gibt da von Epper (Epperlein ) einen schönen gezeichneten Witz. Er War ein DDR Karikaturist.
Ein Frisch verheiratetes Ehepaar, bekommt eine Wanduhr geschenkt mit viel Zierrat.
Das gefällt nicht, und alles wird abgesägt. Dann sieht die Uhr aus wie Bauhausstiel gerade Kanten Schlicht usw . alle freuen Sie über diese schöne Uhr. Nach einigen Jahren wird der Ganze Zierrat wieder angeklebt und alle freuen sich erneut. Ist halt Geschmackssache.
Um 1900 gabs den Jugendstiel und Schalttafeln, Möbel, Häuser sahen ganz anders auch.
Geschwungene Linien Florales design usw. In Kleinstädten oder Dörfern setzte sich das mit einigen Jahren Verzögerung durch.
Egal welches Baujahr schöner Staubfänger finde ich.
Benutzeravatar
schmierlappe
Beiträge: 109
Registriert: Do 31. Mär 2016, 09:40
Meine Motoren: Sendling DM5
Deutz MAH611
Deutz MAH514
ILO LE50
Hatz E785, E79, E950
Mercedes OM636 im Unimog411
Deutz F3L912 im Schaeff Radlader SKL501
Deutz F1L411D mit Fimag Generator als Stromaggregat
Hatz ES75 im Gutbrod Einachsschlepper Trabant D
Zündapp M50, GTS50, KS80, KS100
Wohnort: Weilburg

Re: Elektricitätswerk Bj ?

Beitrag von schmierlappe »

Hallo, ich verlinke hier mal was.
In dem Buch aus der Bibliothek in Krakau sind einige Abbildungen von solchen Elektrizitätswerken.
Es gibt da noch viele andere Themen...

https://repozytorium.biblos.pk.edu.pl/resources/39748
Antworten