Replica von Henry Fords ersten Motor

Hier könnt ihr euren Motor oder euer Fahrzeug vorstellen. Egal ob restauriert oder nicht!

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
Benutzeravatar
deutz93
Beiträge: 481
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 22:24
Meine Motoren: changfa R 170 A
Bischoff Zwerg
Maier Mechanic Modell Gasmotor
Modell Stationärmotor Hans
2 Eigenbau Modelldampfmaschinen
Breuer 2 Zylinder Boxermotor
2 BUB Bootsmotoren
Jap js34 mit 12 Volt Generator
DKW EL 462
DKW EL 150
Tragbares Benzin-Elektro-Aggregat GAB 1,6
Farymann Typ LE
Ebbs und Radinger LBN 4
Leek Engine Gasmotor
Lister D
Sachs Stamo 4
Sachs D 400 L
Sachs D 500 W
Wohnort: Höhn

Replica von Henry Fords ersten Motor

Beitrag von deutz93 »

Hallo
Ich bin an eine Replica von Fords Kitchen sink engine gekommen. Das Original soll irgendwann zwischen 1893 und 1896 gebaut worden sein. Henry Ford hat den Motor aus möglichst vielen Normteilen gebaut. Der Original Motor hatte eine Niederspannungszündung gesteuert über den Kolben und der Strom soll aus der Lichtleitung von Küchenlampe geliefert worden sein. Der Tank ist ein einfacher Tropföler der das Benzin auf ein Netz in der Ansaugung tropft. Das Einlassventil ist ein Schnüffelventil und der Auslass ist gesteuert.
http://www.youtube.com/watch?v=xNJmWbfAEMc
DSC_1321.JPG
DSC_1320.JPG
DSC_1319.JPG
Mfg.Max
Altes kaputtes zeug ist viel besser als neues Funktionierendes.
http://www.youtube.com/channel/UCFZ00fHTjuyckUimS_fRkug

Benutzeravatar
Standuhr
Beiträge: 452
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 21:08
Meine Motoren: Sendling WS 304
Sendling WS 308 runder Zylinderkopf
Sendling WS 308 eckiger Zylinderkopf
Sendling WS310
Sendling SG 6 PS
Güldner GK 5,5 PS
Farymann Typ D
Farymann Typ E
Farymann LE
IHC 1,5 HP Typ M
Farymann 22LR
Briggs & Stratton/Wisconsin?

Re: Replica von Henry Fords ersten Motor

Beitrag von Standuhr »

Hallo Max,
super !!! :D
Ja , der Motor läßt sich an Einfachheit nicht mehr unterbieten!!!

Gruß Klaus

Benutzeravatar
deutz93
Beiträge: 481
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 22:24
Meine Motoren: changfa R 170 A
Bischoff Zwerg
Maier Mechanic Modell Gasmotor
Modell Stationärmotor Hans
2 Eigenbau Modelldampfmaschinen
Breuer 2 Zylinder Boxermotor
2 BUB Bootsmotoren
Jap js34 mit 12 Volt Generator
DKW EL 462
DKW EL 150
Tragbares Benzin-Elektro-Aggregat GAB 1,6
Farymann Typ LE
Ebbs und Radinger LBN 4
Leek Engine Gasmotor
Lister D
Sachs Stamo 4
Sachs D 400 L
Sachs D 500 W
Wohnort: Höhn

Re: Replica von Henry Fords ersten Motor

Beitrag von deutz93 »

Hallo
Danke für die Antwort. Das beste ist Ersatzteile bekommt sogar im nächsten Baumarkt.
Mfg. Max
Altes kaputtes zeug ist viel besser als neues Funktionierendes.
http://www.youtube.com/channel/UCFZ00fHTjuyckUimS_fRkug

Ventilspiel
Beiträge: 10
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 09:39
Meine Motoren: Deutz MA608 Bj. 1938 Zweikammertank für Benzin/Petroleum
Condor Guidetti A3
Barkas EL308
Bengs "Die große Laura"
Böhm Flammenfresser HB22
Böhm Stirlingmotor HB16
Versch. Dampfmaschinen von DOLL, STUART, FLEISCHMANN

Re: Replica von Henry Fords ersten Motor

Beitrag von Ventilspiel »

Hallo,
...toll, gleichzeitig simpel und faszinierend.
Das wäre doch ein schönes Winterprojekt
Gibts irgendwo Bauanleitungen, Bauberichte, Zeichnungen, Skizzen.... als Starthilfe?

Grüße Tino

Benutzeravatar
Standuhr
Beiträge: 452
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 21:08
Meine Motoren: Sendling WS 304
Sendling WS 308 runder Zylinderkopf
Sendling WS 308 eckiger Zylinderkopf
Sendling WS310
Sendling SG 6 PS
Güldner GK 5,5 PS
Farymann Typ D
Farymann Typ E
Farymann LE
IHC 1,5 HP Typ M
Farymann 22LR
Briggs & Stratton/Wisconsin?

Re: Replica von Henry Fords ersten Motor

Beitrag von Standuhr »

Hallo Tino,
das fällt ja unter "Basteln für Knaben" ist aber ein sehr einfaches Funktionsmodell und leicht zu bauen. Im Netz gibt es eine Bauanleitung von Leon Ridenour für 50 Dollar!!
https://sites.google.com/site/fordengine1893/

Die brauchst du aber nicht wenn Max ein paar Maße verrät:


kitchen-sink-engine-blueprintskopies.jpg



Eine bessere Qualität habe ich leider nicht gefunden!

Hallo Max,
kannst du eventuell ein paar Maße abnehmen:
-Durchmesser Zylinderbohrung
-Länge der Pleuelstange vom Hubzapfen zur Pleuelaugenmitte Kolbenbolzen
- Abstand Kolbenbolzenmitte zum Ende Kolbenboden
- war das Schnüffelventil eine Rückschlagklappe oder ein Rückschlagventil mit einem Ventilteller?
Der Rest müßte aus der Skizze ersichtlich sein.

Die Zündung war sehr amerikanisch wie der ganze Rest des "Motors":
thf108725.jpg

Es gab am Kolben einen Kontaktfinger sowie im Zylinder der wiederum isoliert war. War der interne Kontakt geschlossen wurde eine 110V Glühbirne auf Erde(Wasserhahn) über den "Unterbrecherkontakt" eingeschaltet. Beim Öffnen des Abreißkontakt erfolgte die Zündung!!!
Wenn sich so etwas seinerzeit ein Ingenieur in Europa angeschaut hätte, hätte er nur den Kopf geschüttelt. Für Ford war das aber sicher der Beweis das es sehr einfach ist mit so etwas mal ein Automobil an zu treiben. Er war ein großer Unternehmer mit vielen Ideen und sein Erfolg spricht nun mal für ihn,trotz dieser Bastelei!

Hier ein Nachbau:

http://www.davesage.ca/henry%20fords%20first.html

http://birkpetersens.blogspot.com/2014/ ... ngine.html

Gruß Klaus

Benutzeravatar
deutz93
Beiträge: 481
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 22:24
Meine Motoren: changfa R 170 A
Bischoff Zwerg
Maier Mechanic Modell Gasmotor
Modell Stationärmotor Hans
2 Eigenbau Modelldampfmaschinen
Breuer 2 Zylinder Boxermotor
2 BUB Bootsmotoren
Jap js34 mit 12 Volt Generator
DKW EL 462
DKW EL 150
Tragbares Benzin-Elektro-Aggregat GAB 1,6
Farymann Typ LE
Ebbs und Radinger LBN 4
Leek Engine Gasmotor
Lister D
Sachs Stamo 4
Sachs D 400 L
Sachs D 500 W
Wohnort: Höhn

Re: Replica von Henry Fords ersten Motor

Beitrag von deutz93 »

Hallo
Ich werde versuchen zeitnah die wichtigsten Maße zu messen und hier zu veröffentlichen. Das Schnüffelventil ist eine Feder belastete Rückschlagklappe.
Mfg. Max
Altes kaputtes zeug ist viel besser als neues Funktionierendes.
http://www.youtube.com/channel/UCFZ00fHTjuyckUimS_fRkug

Antworten