Eigen Bau luftzerstäubten Dieselmotors

Hier könnt ihr euren Motor oder euer Fahrzeug vorstellen. Egal ob restauriert oder nicht!

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1439
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Eigen Bau luftzerstäubten Dieselmotors

Beitrag von motorenbau »

Hallo Rik

Herzlichen Glückwunsch, das hast Du wirklich toll hinbekommen. Ich bewundere Deine Arbeit!

Gruß
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

Benutzeravatar
Rik Lemmens
Beiträge: 76
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 22:46
Meine Motoren: Deutz, Gardner, Mecan, Compagnie Parisiënne, Rider Ericsson 5"
Liliput 350, Philips Stirling
Wohnort: Gronsveld, Maastricht, Holland

Re: Eigen Bau luftzerstäubten Dieselmotors

Beitrag von Rik Lemmens »

Liebe Freunde.
Vielen Dank für die Komplimente, Es war eine echte Herausforderung.
Der Motor läuft wirklich so, wie Rudolf es geplant hatte.
Der Kraftstoff (Diesel) wird mit Druckluft eingeblasen, 42 Bar, Die Lufttanks sind bis zu 70 bar beladen, Ich benutze diese Luft auch, um den Motor zum starten.
Zum Befüllen dieser Lufttanks ist daher ein dreistufiger Kompressor erforderlich.
Der große Unterschied zu einem Diesel mit Hochdruckeinspritzung ist: man kann kein Dieselklopf hören, vergleichbar mit ein Dampfmachine, und was denkst Du? , den Auspuff Euro 6???
Der Kompressionsdruck beträgt 35 bar, Kurbelgehäuse ist von eines Kalbele, Kurbelwelle von Burckhardt, Schwungrad von Deutz, Kompressor Theilen Bauer, und diese anderen Teile: selbst gemacht.
Rik
https://www.youtube.com/watch?v=4lupXdHWKYw

SwissEngines
Beiträge: 144
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 18:51
Meine Motoren: -R.Bossard, Genf, Petrolmotor mit Glührohrzündung, ca. 2 PS, Baujahr 1896 (System Capitain)
- A. Schmid, Zürich, Wassermotor, Baujahr 1871
- Müller & Vogel Typ R, 4-5 PS, St. Aubin (Schweiz), Baujahr 1912
Müller & Vogel, Typ unbekannt, Baujahr ca. 1908

Re: Eigen Bau luftzerstäubten Dieselmotors

Beitrag von SwissEngines »

Hallo Rik,
Gratulation zu dem schönen Motor. Sehr gute Arbeit!
Ich hoffe, ich kann dieses Jahr wie geplant nach Holland Fahren. Mal sehen wie sich die Sache mit dem Corona-Virus entwickelt.

MfG. Daniel
Suche Motoren aus Schweizer Produktion und Motoren aus anderen Ländern welche vor 1920 hergestellt wurden, bevorzugt werden jedoch Motoren mit Baujahr 1900 oder früher.

Antworten