Farymann wohl endgültig abgewickelt -schade

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
arffm
Beiträge: 43
Registriert: So 29. Jul 2018, 21:33
Meine Motoren: Hatz E671
Lanz-TWN LT85D
Lutz M58
Sachs KM3
Sachs KM48
Sachs KM914A
Sachs Stamo30
Sachs Stamo120
Yanmar Diesel A3

Farymann wohl endgültig abgewickelt -schade

Beitrag von arffm » Sa 13. Apr 2019, 15:03

Habe heute durch Zufall gelesen, daß die Lichter in Lampertheim endgültig aus sind. Bis 11. April sollten die Onliene-Zuschläge für 438 Positionen erfolgen. Die Produktion wurde wohl schon zum Jahresende 2018 eingestellt. Nach der Gläubigerversammlung am 14. Februar in Darmstadt ist es diesmal wohl tatsächlich vorbei. Sehr schade, wieder verschwindet ein international renommierter Name und Qualitätsbegriff aus Deutschland im positiv besetzten Sinn.
Was dann mit dem Archiv passiert......

Traurig
arffm

sondie
Beiträge: 31
Registriert: Do 14. Apr 2016, 21:00
Meine Motoren: Farymann E, G, L, LD mit Generator, LKS, L, DS Bootsmotor mit Wendegetriebe, HIRTH 45M6
MWM RHS 235/335, Deutz A6M617; M.A.N W6V15/18A.

IGHM M191

Re: Farymann wohl endgültig abgewickelt -schade

Beitrag von sondie » Sa 13. Apr 2019, 23:22

Seit nunmehr über 50 Jahren habe ich den Werdegang von FarymannDiesel verfolgt, zunächst als Mitarbeiter in der elterlichen Werksvertretung und später als Service-Ingenieur bei einem großen, konzerngebundenen Motorenhersteller. Es war, nach dem Kulminationspunkt V2 (R,P,S) ein Abstieg auf Raten, eingeleitet durch den Verkauf an Briggs&Stratton. Das Unternehmen hat niemals zu diesem Massenhersteller (>10.000Motoren/d) gepasst. Mit der Ära Holzapfel hätte man das Blatt noch wenden können, wenn sich denn ein mittelständischer, kundiger Investor gefunden hätte, einer, mit Diesel im Blut! Ja, es gab Fehlentwicklungen (BV, G24), das zu lange Festhalten am Frontend mit halber Drehzahl. Entscheidend für das Scheitern war aber - aus meiner ganz persönlichen Sicht - die Konzentration auf ganz wenige Motorvarianten für einen Nischenmarkt, ergänzt um
brandgelabelte Fremdprodukte. Letzteres hat in der Motorenindustrie noch nie funktioniert, die Bedarfsträger, sprich OEMs kennen stets Roß und Reiter! Wie es richtig "geht" , konnte ich letzte Woche auf der BAUMA erkennen, beim Blick auf den Stand des Herstellers aus Ruhstorf an der Rott. Gegen diese Engagement eines familiengeführten Unternehmens war Farymann machtlos. Schade, dennoch werden die wunderschönen Motoren von FarymannDiesel weiter"leben" und uns als historische
Zeitzeugen erhalten bleiben.

Benutzeravatar
DerFarymann
Beiträge: 139
Registriert: So 8. Dez 2013, 12:52
Meine Motoren: Farymann:
Typ: 15D430
K54 mit Generator
E 4,5 PS , EK 4,5 PS
LD 8 und 10 , LDK 10 PS
LG 14 PS , LGS 12 PS ,
G 12 PS , GK 12 PS
LE 6PS
LES 5PS
LCS 18PS , LC 20 PS
B 10PS
BA 11 PS
BV 10 PS
R 16 PS
P 22 PS , S 25 PS
LG 14 PS
LGS 12PS
KS 1,5 PS
L 7 PS
K 5 PS
KL 7 PS,
Dexheimer AL 222, Farymann Motor 22PS
Schanzlin Kultimot, Farymann Motor 10 PS
Schanzlin Kultimot, Farymann Motor 11 PS
Leiber Lastendreirad, Farymann Motor 7PS
Vögele Lastendreirad, Farymann LD2 10 PS
Farmann LD1 6PS
Farmann LD2 10 PS
und viel mehr

Schon schade daß es mit Farymann aus ist!

Beitrag von DerFarymann » So 14. Apr 2019, 09:36

Es ist schon schade!

Benutzeravatar
DerFarymann
Beiträge: 139
Registriert: So 8. Dez 2013, 12:52
Meine Motoren: Farymann:
Typ: 15D430
K54 mit Generator
E 4,5 PS , EK 4,5 PS
LD 8 und 10 , LDK 10 PS
LG 14 PS , LGS 12 PS ,
G 12 PS , GK 12 PS
LE 6PS
LES 5PS
LCS 18PS , LC 20 PS
B 10PS
BA 11 PS
BV 10 PS
R 16 PS
P 22 PS , S 25 PS
LG 14 PS
LGS 12PS
KS 1,5 PS
L 7 PS
K 5 PS
KL 7 PS,
Dexheimer AL 222, Farymann Motor 22PS
Schanzlin Kultimot, Farymann Motor 10 PS
Schanzlin Kultimot, Farymann Motor 11 PS
Leiber Lastendreirad, Farymann Motor 7PS
Vögele Lastendreirad, Farymann LD2 10 PS
Farmann LD1 6PS
Farmann LD2 10 PS
und viel mehr

Schon schade daß es mit Farymann aus ist!

Beitrag von DerFarymann » So 14. Apr 2019, 10:05

Hallo
Ja auch für mich war es ein traurige Nachricht das in Lampertheim die Lichter ausgegangen sind!
Die Ersatzteile sind an die Firma Baumo-Motore gegangen, vielleicht auch die Unterlagen das weiß ich aber nicht .
Ich bin immer auf der Suche nach Unterlagen über die Farymann Motore und würde mich über Nachrichten freuen wo noch Unterlagen sind bevor diese in den Müll wandern!
Erst neulich könnte ich 13 Ortner bei einer Firma abholen.
Wünsche allen Motoren Liebhabern einen schönen Sonntag.
Gruß Lothar

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1385
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Farymann wohl endgültig abgewickelt -schade

Beitrag von motorenbau » Mo 15. Apr 2019, 14:29

Hallo

Hier nochmal zum Nachlesen beim Insolvenzverwalter:
https://www.haemmerle.de/de/ankuendigun ... _insolvenz

mit einer Träne im Knopfloch
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

Antworten