Seite 1 von 2

Firmengeschichte(n) für das neue Wiki

Verfasst: Do 19. Jan 2017, 08:13
von motorenbau
Hallo

Ich habe mal angefangen was über Slavia und Lister in das Wiki zu schreiben. Die Texte hatte ich kurzfristig parat. Wenn's Euch gefällt, mache ich in dem Stil weiter, wenn mir was vor die Füße fällt...

Mit den deutschen Herstellern bleibe ich aber auf meiner eigenen Homepage. Viellecht kann man bei den deutschen Motoren die dazupassende Firmengeschichte auf meiner Homepage verlinken.

Gruß
Christian

PS: Es wäre schön, wenn jemand noch ein paar Bilder dazustellen könnte.

Re: Firmengeschichte(n) für das neue Wiki

Verfasst: Do 19. Jan 2017, 13:08
von iRon
Hallo,

habe Motap Chemnitz gerade erstellt.

Ich sehe eine weitere Fragmentierung der Informationen (auch?) sehr kritisch.

Vielleicht gelingt es ja doch sich auf ein gemeinsames Projekt zu einigen.

Viele Grüße,

Ronald

Re: Firmengeschichte(n) für das neue Wiki

Verfasst: Fr 20. Jan 2017, 09:12
von motorenbau
Hallo Ronald

Bist Du bein dem roten Motor sicher mit der Typenbezeichnung? "n.n." kommt vor allem im anglamerikanischen Sprachraum vor und bedeutet soviel wie "nicht bekannt". Es ist wohl eher ein weiterer "VR", oder?

Gruß
Christian

Re: Firmengeschichte(n) für das neue Wiki

Verfasst: Fr 20. Jan 2017, 10:07
von iRon
Hallo Christian,

Danke für den Hinweis, das sollte es auch bedeuten - habe es nun eindeutiger bezeichnet.

Der "rote" Motor hat viele Ähnlichkeiten mit dem VR, auf den Typenschild (habe Nahaufnahme) ist davon nichts erwähnt wie auch nicht gesichert das Motap schon mit Typenbezeichnungen gearbeitet hat. Daher würde ich von der "Eingruppierung" vorerst absehen.

Ist doch aber eine Wiki, hättest Du auch ändern können :D

Viele Grüße,

Ronald

Re: Firmengeschichte(n) für das neue Wiki

Verfasst: Fr 20. Jan 2017, 12:05
von motorenbau
iRon hat geschrieben:Ist doch aber eine Wiki, hättest Du auch ändern können :D

Das mache ich nur, wenn ich mir sicher bin. Außerdem bist Du der Motap-Experte und nicht ich...

Zum Thema "Einigung":
Matthias und ich haben schon über Zusammenarbeit nachgedacht. Ich habe dann aber für mich entschieden, dass ich mein eigener Herr bleiben will. Auch wenn man es noch nicht sehen kann, arbeite ich zur Zeit viel an meiner Homepage. Sie wird komplett überarbeitet. Am Wiki werde ich aber trotzdem mitarbeiten.

Gruß
Christian

Re: Firmengeschichte(n) für das neue Wiki

Verfasst: Mo 6. Feb 2017, 12:37
von iRon
Hallo,

DKW-Seite

angelegt und den EL 125 eingetragen. Da einige EL Restaurationsberichte aktuell hier erstellt wurden ist eine Füllung der Seite ja kein Problem, oder ;)

Re: Firmengeschichte(n) für das neue Wiki

Verfasst: Sa 11. Feb 2017, 23:59
von iRon
Na das hat doch geklappt bei der DKW Seite - so muss das funktionieren wenn das ein Gemeinschaftsprojekt werden soll :!:

Seite Bischoff Dresden angelegt.

Sofern ich die Freigabe eines Sammlers erhalte kommen dort auch noch die Lichtzentralen mit rein und vielleicht ein Runterbrechen auf die Modellnummern. Die Motoren haben sich in den Jahren auch (geringfügig) verändert. Das erkennen die Experten an Schriftzügen, Schaltern etc. An der Stelle bin ich dann raus...

Re: Firmengeschichte(n) für das neue Wiki

Verfasst: Mo 13. Feb 2017, 23:55
von iRon
So, die Lichtzentralen sind jetzt auch auf der Bischoff Seite drin.

Vielleicht kennt von Euch ja noch Jemand einen Sammler der was beisteuern kann, vorrangig zur Geschichte der Firma - meine Quellen sind erschöpft - ich auch :lol:

Re: Firmengeschichte(n) für das neue Wiki

Verfasst: Do 2. Mär 2017, 19:37
von deutz93
Hallo
Ich habe heute eine Seite für http://standmotor.de/wiki/index.php?tit ... d_Radinger angefangen.
Bei der Firmengeschichte bräuchte ich Hilfe weil da finde ich im Internet nichts wirkliches.
Mfg.Max

Re: Firmengeschichte(n) für das neue Wiki

Verfasst: Fr 3. Mär 2017, 09:03
von motorenbau
deutz93 hat geschrieben:Bei der Firmengeschichte bräuchte ich Hilfe weil da finde ich im Internet nichts wirkliches.

Bei Stationärmotoren ist das doch fast normal... Ich schreibe demnächst mal ein bisschen Text dazu, ich habe aber auch nicht wirklich viel.

Gruß
Christian