Warchalowski standmotor L90

Hier kommen die Probleme mit den Motoren rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

L90
Beiträge: 7
Registriert: Di 23. Okt 2018, 22:15
Meine Motoren: Warchalowski L90

Warchalowski standmotor L90

Beitrag von L90 » Di 23. Okt 2018, 22:30

Hallo,
Ich habe seit kurzem einen Warchalowski L90. Er lief einigermaßen. Habe ihm eine neue Einspritzdüse verpasst und die Ventilsitze ausgeschliffen und die Kraftstoffleitung vom Düsenstock zum Tank erneuert.
Jetzt springt das Ludger nicht mehr an.
Hat von euch jemand eine Ahnung woran es liegen, Reparaturbücher habe ich schon vergebens gesucht.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
caver
Beiträge: 70
Registriert: Di 18. Nov 2014, 10:39
Meine Motoren: Andoria S320
Steyr T180

Re: Warchalowski standmotor L90

Beitrag von caver » Mi 24. Okt 2018, 06:26

Servus!

Hast Du schon geschaut ob Diesel bei der Düse rauskommt?
Vielleicht ist die Leitung verstopft.

Thomas

walchi
Beiträge: 200
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: Warchalowski standmotor L90

Beitrag von walchi » Mi 24. Okt 2018, 08:41

servus
bal und infos kann man als druckversion bei herrn edwin putz erwerben. der hat sämtliche aufzeichnungen von warchalowski.
aber zuvor: ist di richtige düse verbaut?
hat der motor kompression?
wenn du ihn durchdrehst und den tourenhebel auf max stellst ist ein einspritzen der düse zu hören?
mfg

öllappen
Beiträge: 271
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 10:24
Meine Motoren: sebdling dm 5, lister d, ilo 4-takter, bernard moteurs, barkas el 65, sachs 5o, barkas el 150 ,amanco hirad ,wolseley-gas, schroth -kornmühle ,briggs u. stratton ,farymann ld , farymann lgs diesel ,grosser schleifstein ,gr.elektromotor mit transmission
Wohnort: sylt

Re: Warchalowski standmotor L90

Beitrag von öllappen » Mi 24. Okt 2018, 09:13

moin , willkommen im forum . viele grüsse von der nordseeinsel sylt , öllappen
mitglied m 197 im ig-hm . wer arbeitet macht fehler . wer viel arbeitet macht viele fehler . wer garnichts tut , macht nie fehler .

L90
Beiträge: 7
Registriert: Di 23. Okt 2018, 22:15
Meine Motoren: Warchalowski L90

Re: Warchalowski standmotor L90

Beitrag von L90 » Mi 24. Okt 2018, 18:56

Hallo, habe mir im Netz von einem anderen Forum die Teilenummer der Düse besorgt und beim Landtechnikhändler bestellt und mit neuen Dichtungen verbaut. Das Spritzbild ist ein feiner Nebel. Habe es gestern mit Starterspray probiert und er hat kurz gezündet und gleich wieder abgestorben. :(
Die Kompression ist super, mir tut schon der Arm vom Kurbeln weh.

walchi
Beiträge: 200
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: Warchalowski standmotor L90

Beitrag von walchi » Mi 24. Okt 2018, 19:22

düse ist laut blatt die D1Z1.00 oder eben über vergleichsnummer .
120 bar mit altem düsenhalter ,130 mit neuem.
die l90 sind vorkammer motoren und haben vonr vorne gesehen links einen zündfix halter. benutzt du ihn ?
ohne zündfix könnte es schwer werden ihn zu starten ( heißes wasser ( langsam einfüllen !!) und heißluftfön in den den luftfilter kann helfen).
wenn er vorher lief und du ja nur den zk runter hattest sollten die steuerzeiten passen ( esp ist 15° vOT).
und bitte pass auf mit starterspray!!! das kann schnell nach hinten los gehn im wahrsten sinne des wortes dass er vor ot zündet und dir die kurbel auf die hand schlägt !!!
mfg

Benutzeravatar
Aerodriver
Beiträge: 187
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 18:20
Meine Motoren: 2x MWM KD 15E
1x MWM KD 15Z
Wohnort: Regensburg

Re: Warchalowski standmotor L90

Beitrag von Aerodriver » Mi 24. Okt 2018, 20:54

Hallo L90 aus Regensburg.

willkommen im Forum.

Ich drück Dir die Daumen, dass Dein Motor bald wieder läuft.

Aerodriver Bild
Selbst Zerfall kann zur Ruine werden. Bild

L90
Beiträge: 7
Registriert: Di 23. Okt 2018, 22:15
Meine Motoren: Warchalowski L90

Re: Warchalowski standmotor L90

Beitrag von L90 » Mi 24. Okt 2018, 21:41

Hallo. Danke für Eure guten Kommentare. Ich bin sehr froh, dass ich hier gleichgesinnte Helfer gefunden habe. Neue Zündfix sind bestellt und ich werde am Wochenende weiter arbeiten. Eventuell mal alle Dieselleitungen reinigen.
Über meine "Erfolge" werde ich euch berichten.

Danke für die guten Tipps

toni43
Beiträge: 65
Registriert: Do 7. Apr 2011, 19:02
Meine Motoren: Bernard 110
Warchalowski L90A
Rax Typ R
Wohnort: Bez. Radkersburg

Re: Warchalowski standmotor L90

Beitrag von toni43 » Do 25. Okt 2018, 20:41

Hallo!

Ich habe auch einen L90A. Der lässt sich auch wen es warm ist ohne Zündfix nur schwer Starten, aber wenn er läuft ist das ein echt super Motor. Hatte auch schon andere Motoren, habe aber die meisten wieder verkauft, der L90A bleibt aber sicher.

Mfg toni
Dateianhänge
20160804_141057.jpg
20160804_141057.jpg (46.58 KiB) 1072 mal betrachtet

L90
Beiträge: 7
Registriert: Di 23. Okt 2018, 22:15
Meine Motoren: Warchalowski L90

Re: Warchalowski standmotor L90

Beitrag von L90 » Sa 27. Okt 2018, 08:36

Hallo alle zusammen.
Ich bin jetzt mal mein Problem vom Beginn sprich dem Tank angegangen. Der ist innen komplett rostig. Also Diesel runter, eine dicke Rostsuppe und Teile des "Filters" raus(ist original wohl eine ca. 20 cm, InnenD 10mm mit Gewebe umwickelt Spiralfeder). Den Doppelnippel, der in den Tank geschraubt ist, an dem die Dieselleitungen befestigt ist und den Filter aufnimmt abgeschraubt und die vertrostete Filteraufnahme abgesägt und durch einen Eigenbaufilterersetzt(10mm Cu-Rohr mit seitlichen Bohrungen und Stahlwollefüllung. Im Tank löst jetzt erst einmal Zitronensäure den Rost, hat bei meinem Mofatank auch super funktioniert.
Na dann bis zum nächsten Mal. LG

Antworten