Deutz MAH 516 DDR-Umbau?

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Dieselfan516
Beiträge: 8
Registriert: Fr 1. Nov 2019, 23:50
Meine Motoren: Deutz MAH 516

Deutz MAH 516 DDR-Umbau?

Beitrag von Dieselfan516 » Sa 2. Nov 2019, 00:00

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier. Ich habe mir eher zufällig einen Deutz MAH 516 zugelegt. Allerdings habe ich schon immer daran gedacht mir mal einen Stationärmotor als Winterprojekt zuzulegen.

Jedenfalls wüsste ich gerne wie mein MAH 516, der von 1932 sein sollte, an eine VEB Einspritzpumpe völlig anderer Bauart kommt. Kann mir das jemand erklären?
Würde mich über jegliche Info freuen.
Dateianhänge
20191027_171721.jpg

Dieselfan516
Beiträge: 8
Registriert: Fr 1. Nov 2019, 23:50
Meine Motoren: Deutz MAH 516

Re: Deutz MAH 516 DDR-Umbau?

Beitrag von Dieselfan516 » Sa 2. Nov 2019, 00:31

Hier nochmal von der Seite
Dateianhänge
20191025_154828.jpg

Benutzeravatar
Celler17
Beiträge: 136
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:16
Meine Motoren: Ich besitze einen Deutz MA 608, einen Güldner GW 8 mit 8 PS und nur einem Schwungrad, einen Güldner GK mit 4 PS, einen Farymann LE, eine Quelle Pumpe mit einem Sachs Stamo 30, einen Deutz MAH 916, einen Deutz MAH 711, einen Farymann K, einen Farymann KS und einen zweiten GW 8.
Wohnort: 64832 Babenhausen

Re: Deutz MAH 516 DDR-Umbau?

Beitrag von Celler17 » Sa 2. Nov 2019, 06:27

Hallo Dieselfan :P,

ich könnte mir gut vorstellen, das die alte Einspritzpume irgendwann einmal kaputt gegangen ist und schnell eine Lösung her musste. Da wurde dann anscheinend gerade das genommen was halt da war :idea:

Durch den Schrägnocken sollte es auch relativ einfach gewesen sein etwas anderes ran zu bauen, da man ja eigentlich an der Pumpe keine Regelung mehr gebraucht hat :idea:

Mfg
Marcel S. :P
Hier geht es zu meinem YouTube Kanal:https://www.youtube.com/channel/UCpjycZ ... mi5WkVxB_w

jaki
Beiträge: 761
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

Re: Deutz MAH 516 DDR-Umbau?

Beitrag von jaki » Sa 2. Nov 2019, 08:33

Da wurde wohl der Abtrieb für die Zündung in einen MAH eingebaut, dann eine Einspritzpumpe dran.
solange die ESP mit Nockenwellendrehzahl dreht passt das.

Gruß, Jakob
:mrgreen:

Dieselfan516
Beiträge: 8
Registriert: Fr 1. Nov 2019, 23:50
Meine Motoren: Deutz MAH 516

Re: Deutz MAH 516 DDR-Umbau?

Beitrag von Dieselfan516 » Sa 2. Nov 2019, 10:11

Moin,

Danke schonmal für die schnellen Antworten.
Wie sieht das denn normalerweise aus? Kommt da für die Originale Esp keine Welle raus?

Quiesel
Beiträge: 275
Registriert: So 27. Nov 2016, 18:14
Meine Motoren: Deutz MAH611
Deutz MAH714
Deutz MAH914
Deutz MA608

Cunewald 1H65 auf Eigenbauschlepper

Re: Deutz MAH 516 DDR-Umbau?

Beitrag von Quiesel » Sa 2. Nov 2019, 16:36

Hallo,
Interessanter Motor. Stammt dieser aus Holland?
War mal in Kleinanzeigen einer drin mit ähnlichem/gleichen Bauwerk als Pumpe ;)

Gruß
Matze

Dieselfan516
Beiträge: 8
Registriert: Fr 1. Nov 2019, 23:50
Meine Motoren: Deutz MAH 516

Re: Deutz MAH 516 DDR-Umbau?

Beitrag von Dieselfan516 » Sa 2. Nov 2019, 17:40

Hi Matze,

Das sollte dann genau Jener sein. Den hab ich in der Nähe von Venlo abgeholt.

Gruß Nick

Quiesel
Beiträge: 275
Registriert: So 27. Nov 2016, 18:14
Meine Motoren: Deutz MAH611
Deutz MAH714
Deutz MAH914
Deutz MA608

Cunewald 1H65 auf Eigenbauschlepper

Re: Deutz MAH 516 DDR-Umbau?

Beitrag von Quiesel » Sa 2. Nov 2019, 19:42

Hab ich doch richtig gesehen das es der vom Martin ist :D

Viel Freude damit!

Gruß

Dieselfan516
Beiträge: 8
Registriert: Fr 1. Nov 2019, 23:50
Meine Motoren: Deutz MAH 516

Re: Deutz MAH 516 DDR-Umbau?

Beitrag von Dieselfan516 » So 3. Nov 2019, 20:31

Wie sieht denn der Antrieb der Esp beim MAH 516 normalerweise aus?

Benutzeravatar
Celler17
Beiträge: 136
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:16
Meine Motoren: Ich besitze einen Deutz MA 608, einen Güldner GW 8 mit 8 PS und nur einem Schwungrad, einen Güldner GK mit 4 PS, einen Farymann LE, eine Quelle Pumpe mit einem Sachs Stamo 30, einen Deutz MAH 916, einen Deutz MAH 711, einen Farymann K, einen Farymann KS und einen zweiten GW 8.
Wohnort: 64832 Babenhausen

Re: Deutz MAH 516 DDR-Umbau?

Beitrag von Celler17 » So 3. Nov 2019, 23:16

Hallo, :P

normalerweise erfolgt der Antrieb mittels eines beweglichen Schrägnockens auf das Pumpenelement, weshalb ich anfangs auch davon ausgegangen bin, dass diese Variante bei deinem Motor beibehalten wurde :idea:

Könntest du eventuell einmal ein paar Detailaufnahmen von diesem Umbau machen :?:
Mich würde interessieren, wie die Drezahlreglung nun stattfindet :|

Mfg
Marcel S. :P
Hier geht es zu meinem YouTube Kanal:https://www.youtube.com/channel/UCpjycZ ... mi5WkVxB_w

Antworten