Flachriemen "genäht"

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

BUMI
Beiträge: 980
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Flachriemen "genäht"

Beitrag von BUMI » Mi 12. Jun 2019, 15:16

in der Bucht fand ich einen Riemen bei dem man auf dem Bildsehen konnte, dass er durch "Nähen"verbunden ist. Ich kaufte ihn weil ich sehen wollte wie das gemacht ist. Bei gut 4 Meter Gesamtlänge besteht der Riemen aus 10 Einzelstücken - alle "genäht"! Entweder war da jemand in finanzieller Not oder es hat jemand das "Nähen" geübt.
In " " habe ich das "Nähen" gesetzt, weil es kein wirkliches Nähen ist. Die Enden sind geschäftet und mit unter 45° eingebrachten ca. 10mm langen Schnitten versehen. Durch diese Schnitte ist ein dünner fester (Leder?) Riemen gezogen:
Von Außen nach Innen, am nächsten Schnitt von Innen nach Außen, am nächsten Schnitt von Außen nach Innen usw. Am ersten und letzten Schitt endet der "Nähriemen" einfach außen.
Weiß jemand aus welchem Material so ein Nähriemen sen muss und mit welchem Werkzeug man den durch die Schlitze bekommt?
Gruß, Burgfried
Riemen genäht 002.JPG
Riemen genäht 002.JPG (88.53 KiB) 1306 mal betrachtet
Riemen genäht 001.JPG
Riemen genäht 001.JPG (104.15 KiB) 1306 mal betrachtet
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

Benutzeravatar
Junkers 2HK108
Beiträge: 55
Registriert: Sa 15. Mai 2010, 22:23
Meine Motoren: Junkers 2HK108 + 1HK65
Jenbacher JW15
Sendling 308
Ebbs u. Radinger Type G
Jaehne
MWM 1+2 Zyl.
Stock-Traktor (Deutz F2M414)

Re: Flachriemen "genäht"

Beitrag von Junkers 2HK108 » Mi 12. Jun 2019, 20:35

20190124_181642.jpg
20190124_181642.jpg (71.2 KiB) 1269 mal betrachtet
:D

BUMI
Beiträge: 980
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Flachriemen "genäht"

Beitrag von BUMI » Do 13. Jun 2019, 10:50

Moin, die Stichlagen sind unterschiedlich: Bei dem links gezeigten Riemen liegen die Stiche in Längsrichtung des Riemens, bei meinem im Winkel vin 45°. Meine Fachbücher sind inzwischen über die Lande verstreut, vielleicht liest mal jemand darin?
Gruß, burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

BUMI
Beiträge: 980
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Flachriemen "genäht"

Beitrag von BUMI » Do 13. Jun 2019, 11:23

Moin, mein Nachbar meint das sei Schweineleder.
Gruß, burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

BUMI
Beiträge: 980
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Flachriemen "genäht"

Beitrag von BUMI » Fr 14. Jun 2019, 10:58

Moin, ich habe ein Stück geöffnet. Es handelt sich ganz offenbar um Leder, ist aber nicht erkennbar welches. Die Durchstiche durch den Riemen sind etwa 45° zur Oberfläche geneigt So ist bei dieser naht das Abstandsbild an der Ober - und Unterseite gleich: Es ist jeweils ein kleines Stück Nähriemen sichtbar, der Abstand der sichtbaren Stellen ist deutlich größer als die Länge dieser Stellen.
Gruß, Burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

BUMI
Beiträge: 980
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Flachriemen "genäht"

Beitrag von BUMI » So 16. Jun 2019, 19:18

Moin, hier steht möglicherweise was drin - hat das jemand?
content.jpg
content.jpg (12.1 KiB) 1058 mal betrachtet
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

Benutzeravatar
kopfgesteuert
Beiträge: 413
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 16:19
Meine Motoren: -)
Borussia
Deutz
EEC
Güldner
Japy
Lorenz
Lux
Moravia
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Flachriemen "genäht"

Beitrag von kopfgesteuert » Mo 17. Jun 2019, 09:15

Hallo Burgfried,

derzeit leider nicht auf Lager.

Schau doch mal hier:

https://www.booklooker.de/app/detail.ph ... =0&affmn=0

Grüsse, Markus
Suche original Literatur für Deutz CM 112 + CM 114, Deutz MA 1 + MA 2 + MA 3, Japy 11 E + 12 E, Lorenz, Kovarik, Moravia und Lux Motoren wie bspw. Prospekte Kataloge Anleitungen Teilelisten usw. IGHM 198

BUMI
Beiträge: 980
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Flachriemen "genäht"

Beitrag von BUMI » Mi 19. Jun 2019, 20:56

Moin, falls noch jemand Interesse hat:
https://www.ebay.de/itm/Treibriemen-Tra ... Sw2ENdBovZ
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

wolfgangmarek
Beiträge: 659
Registriert: So 2. Okt 2011, 10:35
Meine Motoren: Grüss Gott, ich denke 35 verschiedene sind genug

Re: Flachriemen "genäht"

Beitrag von wolfgangmarek » Do 20. Jun 2019, 07:00

Grüss Gott, es taucht immer wieder alles auf-diesen zusehenden Verschluss verwendete schon mein Vater-wird einfach in den Riemen geschlagen und die Unterseite umgeschlagen ( Dornen)- Vorteil: kein schlagen vom Riemenschloss-Nachteil: Riemen kann nicht getrennt werden-Vielen Dank Burgfried... Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
schmierlappe
Beiträge: 64
Registriert: Do 31. Mär 2016, 09:40
Meine Motoren: Sendling DM5
Deutz MAH611
Deutz MAH514
Mercedes OM 636 im Unimog 411
Deutz F3L912 im Schaeff Radlader SKL 501
Deutz F1L411D im Stromaggregat
Hatz ES 75 im Gutbrod Einachsschlepper Trabant D
Wohnort: Weilburg

Re: Flachriemen "genäht"

Beitrag von schmierlappe » So 23. Jun 2019, 09:33

2019-06-23 09.12.20.jpg
2019-06-23 09.12.20.jpg (150.48 KiB) 876 mal betrachtet
2019-06-23 09.13.42.jpg
2019-06-23 09.13.42.jpg (122.8 KiB) 876 mal betrachtet
Der Nähriemen ist aus Rohhaut.

Antworten