Seite 1 von 1

Farymann wohl endgültig abgewickelt -schade

Verfasst: Sa 13. Apr 2019, 15:03
von arffm
Habe heute durch Zufall gelesen, daß die Lichter in Lampertheim endgültig aus sind. Bis 11. April sollten die Onliene-Zuschläge für 438 Positionen erfolgen. Die Produktion wurde wohl schon zum Jahresende 2018 eingestellt. Nach der Gläubigerversammlung am 14. Februar in Darmstadt ist es diesmal wohl tatsächlich vorbei. Sehr schade, wieder verschwindet ein international renommierter Name und Qualitätsbegriff aus Deutschland im positiv besetzten Sinn.
Was dann mit dem Archiv passiert......

Traurig
arffm

Re: Farymann wohl endgültig abgewickelt -schade

Verfasst: Sa 13. Apr 2019, 23:22
von sondie
Seit nunmehr über 50 Jahren habe ich den Werdegang von FarymannDiesel verfolgt, zunächst als Mitarbeiter in der elterlichen Werksvertretung und später als Service-Ingenieur bei einem großen, konzerngebundenen Motorenhersteller. Es war, nach dem Kulminationspunkt V2 (R,P,S) ein Abstieg auf Raten, eingeleitet durch den Verkauf an Briggs&Stratton. Das Unternehmen hat niemals zu diesem Massenhersteller (>10.000Motoren/d) gepasst. Mit der Ära Holzapfel hätte man das Blatt noch wenden können, wenn sich denn ein mittelständischer, kundiger Investor gefunden hätte, einer, mit Diesel im Blut! Ja, es gab Fehlentwicklungen (BV, G24), das zu lange Festhalten am Frontend mit halber Drehzahl. Entscheidend für das Scheitern war aber - aus meiner ganz persönlichen Sicht - die Konzentration auf ganz wenige Motorvarianten für einen Nischenmarkt, ergänzt um
brandgelabelte Fremdprodukte. Letzteres hat in der Motorenindustrie noch nie funktioniert, die Bedarfsträger, sprich OEMs kennen stets Roß und Reiter! Wie es richtig "geht" , konnte ich letzte Woche auf der BAUMA erkennen, beim Blick auf den Stand des Herstellers aus Ruhstorf an der Rott. Gegen diese Engagement eines familiengeführten Unternehmens war Farymann machtlos. Schade, dennoch werden die wunderschönen Motoren von FarymannDiesel weiter"leben" und uns als historische
Zeitzeugen erhalten bleiben.

Schon schade daß es mit Farymann aus ist!

Verfasst: So 14. Apr 2019, 09:36
von DerFarymann
Es ist schon schade!

Schon schade daß es mit Farymann aus ist!

Verfasst: So 14. Apr 2019, 10:05
von DerFarymann
Hallo
Ja auch für mich war es ein traurige Nachricht das in Lampertheim die Lichter ausgegangen sind!
Die Ersatzteile sind an die Firma Baumo-Motore gegangen, vielleicht auch die Unterlagen das weiß ich aber nicht .
Ich bin immer auf der Suche nach Unterlagen über die Farymann Motore und würde mich über Nachrichten freuen wo noch Unterlagen sind bevor diese in den Müll wandern!
Erst neulich könnte ich 13 Ortner bei einer Firma abholen.
Wünsche allen Motoren Liebhabern einen schönen Sonntag.
Gruß Lothar

Re: Farymann wohl endgültig abgewickelt -schade

Verfasst: Mo 15. Apr 2019, 14:29
von motorenbau
Hallo

Hier nochmal zum Nachlesen beim Insolvenzverwalter:
https://www.haemmerle.de/de/ankuendigun ... _insolvenz

mit einer Träne im Knopfloch
Christian