Seite 1 von 1

Wie bekomme ich einen Messinghahn richtig dicht?

Verfasst: Fr 15. Feb 2019, 16:38
von 220
Hallo,
bei meinen beiden Benzinmotoren sind die Spritthähne undicht. Habe es schon mehrmals mit einschleifen versucht. Sie sind zwar nahezu Dicht geworden, aber nicht ganz. Nach ein paar Monaten Standzeit waren beide Tanks leer. Gibt es noch irgend einen Trick wie man diese Art von Hähnen dicht bekommt?
MfG Björn

Re: Wie bekomme ich einen Messinghahn richtig dicht?

Verfasst: Fr 15. Feb 2019, 20:42
von Layesp
Hallo Björn,

hatte das selbe Problem,habe dann mit Ventileinschleifpaste ( Fein ) den Konus eingeschliffen.
Das Ergebniss war Katastrophal,trotz feiner Körnung waren die Riefen anschliesend noch tiefer.

Bitte nicht nachmachen!!

Im Netzt findest du Neue, must nur suchen.

Grüße
Richard

Re: Wie bekomme ich einen Messinghahn richtig dicht?

Verfasst: Sa 16. Feb 2019, 11:23
von deutz93
Hallo
Am besten den Hahn ersetzen. Weil ich habe es auch schon oft mit neu einschleifen versucht und es wurde nicht wirklich dicht.
Mfg.Max

Re: Wie bekomme ich einen Messinghahn richtig dicht?

Verfasst: Sa 16. Feb 2019, 11:25
von motorenbau
Hallo

Ventilschleifpaste ist für so etwas auch viel zu grob. Da muss man Läpppaste nehmen, die gibt es mit wesentlich feineren Körnungen.

Gruß
Christian

Re: Wie bekomme ich einen Messinghahn richtig dicht?

Verfasst: Mo 18. Feb 2019, 06:33
von caver
Servus!

Läpppaste kannst Du Dir auch leicht selber machen: Öl + Zahnpasta. Bei der Zahnpasta bitte keine für extra weiße Zähne, die ist zu grob.

Hoffe es hilft
Thomas

Re: Wie bekomme ich einen Messinghahn richtig dicht?

Verfasst: Mo 18. Feb 2019, 13:04
von motorenbau
caver hat geschrieben:Läpppaste kannst Du Dir auch leicht selber machen: Öl + Zahnpasta. Bei der Zahnpasta bitte keine für extra weiße Zähne, die ist zu grob.
Bist Du Dir sicher, dass das mit heutiger Zahnpasta noch funktioniert? Ich dachte, da ist heute Mikroplastik als "Schleifmittel" drin.

Ich weiß noch, dass man zu DDR-Zeiten Läpppaste aus Öl und Zement hergestellt hat.

Gruß
Christian

Re: Wie bekomme ich einen Messinghahn richtig dicht?

Verfasst: Mo 18. Feb 2019, 16:01
von kopfgesteuert
motorenbau hat geschrieben:Ich weiß noch, dass man zu DDR-Zeiten Läpppaste aus Öl und Zement hergestellt hat
...oder aus Zigarettenasche und Öl - funktioniert wohl auch?

Grüsse, Markus

Re: Wie bekomme ich einen Messinghahn richtig dicht?

Verfasst: Mo 18. Feb 2019, 20:08
von schmierlappe
2019-02-18 19.51.40.jpg
2019-02-18 19.51.40.jpg (59.29 KiB) 729 mal betrachtet
2019-02-18 19.52.58.jpg
2019-02-18 19.52.58.jpg (80.78 KiB) 729 mal betrachtet

Re: Wie bekomme ich einen Messinghahn richtig dicht?

Verfasst: Mi 20. Feb 2019, 22:18
von gluehnase
Einläppen sollten gehen. Vielleicht kannst du zu der Feder noch einen Windung zugeben. Dann sitzt der Konos fester im Gegenkonus.