Kesselstein

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
Layesp
Beiträge: 49
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:19
Meine Motoren: Lanz 2416
Hanomag Granit 501
Heinkel 101A0
Alfa Romeo Spider BJ88
NSU SuperLux
1HK65

Kesselstein

Beitrag von Layesp » Mi 15. Aug 2018, 19:15

Hallo zusammen,

bin gerade beim zusammenbau eines 1HK65,im Kühlsystem hat sich jede menge Kesselstein und andere Ablagerungen angesammelt.

Wie bekommt mann die am besten raus ?

Grüße
Layesp
P1080086.JPG
P1080086.JPG (70.03 KiB) 1004 mal betrachtet

walchi
Beiträge: 200
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: Kesselstein

Beitrag von walchi » Mi 15. Aug 2018, 22:46

beste erfahrungen bei denen auch was weiter geht hab ich mit salzsäure ausm baumarkt, ggf leicht verdünnt mit heißem wasser ..nicht weggehn bei der behandlung
nicht ganz ungefährlich bei falscher handhabung aber schnell und effektiv
gehn tut auch konzentrierte essigsäure, billig aber stinkt erbärmlich :roll: und bei weitem nicht so effektiv
hab dden zk des 322er darin ertränkt und 7tage ziehn lassen da die nötige menge hcl zu teuer gewesen wäre :lol:
viel spaß beim entkalken :D mfg

Layesp
Beiträge: 49
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:19
Meine Motoren: Lanz 2416
Hanomag Granit 501
Heinkel 101A0
Alfa Romeo Spider BJ88
NSU SuperLux
1HK65

Re: Kesselstein

Beitrag von Layesp » Do 16. Aug 2018, 19:27

Hallo ,

danke für den Tipp,war im Supermarkt hab aber leider nichts gefunden,außer Urinsteinlöser mit Salzsäure.
Ich versuch das mal und Hochdruckreiniger,in die Öffungen kommt man ganz gut rein.

Hoffe nur nicht,das abfliesendes Wasser den neuen Lack besachädigt. :shock:

Grüße
LayesP

Benutzeravatar
caver
Beiträge: 70
Registriert: Di 18. Nov 2014, 10:39
Meine Motoren: Andoria S320
Steyr T180

Re: Kesselstein

Beitrag von caver » Fr 17. Aug 2018, 06:45

Servus LayesP!

Ich habe den Kesselstein mit Zitronensäure bekämpft. Die bekommt man pulverförmig im Supermarkt.

Hoffe es hilft
Thomas

walchi
Beiträge: 200
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: Kesselstein

Beitrag von walchi » Fr 17. Aug 2018, 10:34

salzsäure gibts in 33% bei jedem baumarkt in der lackabteilung beim abbeitzen.
mfg

JohnDoe365
Beiträge: 32
Registriert: Di 17. Jul 2018, 17:44
Meine Motoren: Deutz MAH 511
Villiers MK25

Re: Kesselstein

Beitrag von JohnDoe365 » Do 6. Sep 2018, 12:15

Kesselsteinlösung ist schon das richtige für die erstbehandlung. Finish solltest du mit Zitronensäure machen, unbedingt max. laufwarm! Sonst bildet sich Kalkacetat, das geht wesentlich schlechter raus als Kalk seblst, Löst auch Rost ohne das Eisen (im Gegensatz zum Kesselstein oder Salzsäure) anzugreifen (bzw. fast nicht). Wirkung ist vorbei (gesättigt), wenn sich keine Bluberblasen mehr bilden, ja nach Konzentration bei Zitronensäure so nach ca. 24 - 36 Stunden.

Beste Erfahrungen beim Reinigen eines zugekalkten Zylinderkopfs gemacht. Anwendung ggf, mehrfach wiederholen.

Antworten