Fundament bauen - aber wie.. ?

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
Benutzeravatar
Bar-Bie
Beiträge: 44
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 21:48
Meine Motoren: Faryman
Wohnort: Bielefeld - Brackwede

Fundament bauen - aber wie.. ?

Beitrag von Bar-Bie » Mo 9. Jul 2018, 01:29

Moin,
Da irgendwann in nächster Zeit der Einbau meines Motörchens in meinen zukünftigen Wintergarten ansteht, möchte ich hier schon mal vorab die Frage stellen, wie man am besten ein Fundament für solch eine Maschine baut. Der Motor ist ein Ruston & Hornsby AP mit 4,5 ltr. Hubraum ( Hub = 225mm, Bohrung = 160 mm). Ich schätze sein Gewicht auf etwa 600 - 800 KG und er besitzt im Gehäuse 3 Löcher zum Befestigen
DSCI0007.JPG
DSCI0007.JPG (118.94 KiB) 1031 mal betrachtet
Die Bodenbeschaffenheit ist Sand und derzeit ist der Fußboden mit roten Klinkern gepflastert. Mir kommt es besonders darauf an, daß sich die Maschine sich nicht losrüttelt und irgendwann in Schräglage das Ganze unschön erscheinen läßt. Wie tief sollte man das Fundment einlassen und wie mit dem zukünftigen Fußboden verbinden?? Gibt es bestimmte Formen für solche Fundamente, die dann besonders standfest sind??
Fragende Grüße aus Bielefeld

Benutzeravatar
meisteradam
Moderator / Lektor
Beiträge: 1492
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 05:25
Meine Motoren: Diverse stationäre Motoren

Re: Fundament bauen - aber wie.. ?

Beitrag von meisteradam » Mo 9. Jul 2018, 17:23

Hallo Bar-Bie :P

Du hast eine PN.

MfG ;)
:mrgreen: VÖLLIG UNNÖTIG - ABER GEIL! :mrgreen:

;) LIEBER HABEN UND NICHT BRAUCHEN --- ALS BRAUCHEN UND NICHT HABEN ! ;)

IGHM

:!: Mein YouTube Kanal :!:

wolfgangmarek
Beiträge: 659
Registriert: So 2. Okt 2011, 10:35
Meine Motoren: Grüss Gott, ich denke 35 verschiedene sind genug

Re: Fundament bauen - aber wie.. ?

Beitrag von wolfgangmarek » Mo 9. Jul 2018, 19:01

Grüss Gott,Danke, dass wir alle mitlesen können--- Gruss Wolfgang

Antworten