Junkers, A Borsig Ausbau

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
Wilfriede
Beiträge: 7
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 16:25
Meine Motoren: Junkers HK 110 31.05.1928

Junkers, A Borsig Ausbau

Beitrag von Wilfriede » Di 1. Okt 2019, 08:26

Moin,
ist der Motorblock im oberen Bereich stabil genug um den Motor daran anzuheben?

SwissEngines
Beiträge: 74
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 18:51
Meine Motoren: -R.Bossard, Genf, Petrolmotor mit Glührohrzündung, ca. 3 - 4 PS, Baujahr 1897

-unbekannter Bootsmotor

Re: Junkers, A Borsig Ausbau

Beitrag von SwissEngines » Di 1. Okt 2019, 11:58

Hallo,
Das sollte kein Problem sein.
Ich habe so schon einen 2,5 Tonnen schweren Einzylindermotor gehoben.
Ich hatte mir eine Hebeöse aus massivem Stahl geschweisst und diese mit 4 Schrauben des Zylinderkopfs festgeschraubt.

MfG. Daniel

Hist. Fahrzeuge
Beiträge: 248
Registriert: Sa 25. Dez 2010, 12:53
Meine Motoren: Verschiedene Motoren und Traktoren von 1912 an

Re: Junkers, A Borsig Ausbau

Beitrag von Hist. Fahrzeuge » Fr 4. Okt 2019, 18:30

Hallo,
als wir unseren HK110 ausgebaut haben, wurde zuerst das Schwungrad abgebaut. Zeichnen wie es angebaut war. Damit ist der Moto viel leichter. Weiter wurden in den Kühlwasseranschluß Ringschrauben mir Rohrgewinde eingeschraubt .Selber angefertigt. Das Gleiche auf der anderen Seite beim Öldruckmanometer. Schäkel mit Seilen eingehängt und abgehoben.

Gruß
Werner

Wilfriede
Beiträge: 7
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 16:25
Meine Motoren: Junkers HK 110 31.05.1928

Re: Junkers, A Borsig Ausbau

Beitrag von Wilfriede » Mi 9. Okt 2019, 20:15

Werner und Daniel,
besten Dank für euere Tipps.
Das Schwungrad, Riemenscheibe und Welle haben wir bereits demontiert. (Super, nach fast 100 Jahren sind noch alle Schrauben gut gangbar.)
Anheben kann ich diesen leider nicht, gibt die Örtlichkeit nicht her. Ich muss Ihn stehend oder liegend durch eine Tür, 90 cm breit und normale Höhe mit Stufe befördern. :(

Wilfriede
Beiträge: 7
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 16:25
Meine Motoren: Junkers HK 110 31.05.1928

Re: Junkers, A Borsig Ausbau

Beitrag von Wilfriede » Mi 9. Okt 2019, 20:19

Ursprünglich wollte ich eine Zange aus Holz für den Zylinderkopf bauen und Ihn mit Winden anheben.
Nun soll er auf die "Junkers" -Seite gelegt werden, muss dann gedreht werden und per Pallette transportiert werden.
Gruß Wilfried

Antworten