Güldner GW 8 Gegengewichte an der KW

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
Benutzeravatar
Celler17
Beiträge: 115
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:16
Meine Motoren: Ich besitze einen Deutz MA 608, einen Güldner GW 8 mit 8 PS und nur einem Schwungrad, einen Güldner GK mit 4 PS, einen Farymann LE, eine Quelle Pumpe mit einem Sachs Stamo 30, einen Deutz MAH 916, einen Deutz MAH 711, einen Farymann K, einen Hatz E 80 E, einen Farymann KS und einen zweiten GW 8.
Wohnort: 64832 Babenhausen

Güldner GW 8 Gegengewichte an der KW

Beitrag von Celler17 » Mi 14. Aug 2019, 00:11

Hallo zusammen :P ,

ich habe nun einen zweiten GW 8 in meiner Sammlung :D
VBHQ5232.JPG
Hier ein Bild von dem Motor.
Heute habe ich den Kolben von dem Motor gezogen, wobei mir etwas an der kurbelwelle aufgefallen ist :?
Als ich den Wartungsdeckel demontiert hatte fiel mir auf, dass nur ein Gegengewicht vorhanden war, jedoch Bohrungen für ein anderes vorhanden sind.
Bei meinem anderen GW 8 sind zwei Stück verbaut, jedoch ist dieser Motor eine Einrad-Ausführung, weshalb ich mir unsicher bin, ob das an meinem neuen Motor so korrekt ist :oops:
Ich hoffe man kann verstehen, was ich meine... morgen werde ich noch einmal ein Bild davon machen und es hier einstellen ;)

Hoffentlich kennst sich jemand mit den Gegengewichten aus :shock:

Mfg
Marcel S. :P
Hier geht es zu meinem YouTube Kanal:https://www.youtube.com/channel/UCpjycZ ... mi5WkVxB_w

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1360
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Güldner GW 8 Gegengewichte an der KW

Beitrag von motorenbau » Mi 14. Aug 2019, 07:29

Hallo

Ich weiß nicht, wie das bei den Güldner Motoren ist, aber bei den Deutz Verdampfern ist das normal. Hast Du zu Deinem Motor eine Ersatzteilliste? Vielleicht kann man daraus was ableiten?

Beim Deutz MA/MAH ist das so:
Wenn der Motor 2 Schwungräder hat, sind keine Gegengewichte an der Kurbelwelle. Die Gewichte sind in die Schwungräder eingegossen. Wenn der Motor nur ein einziges, aber dafür schwereres Schwungrad hat, dann ist auf der Seite ohne Schwungrad ein Gegengewicht an der Kurbelwelle verbaut. Aus der Deutz ETL geht das so hervor.

Gruß
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

Benutzeravatar
Celler17
Beiträge: 115
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:16
Meine Motoren: Ich besitze einen Deutz MA 608, einen Güldner GW 8 mit 8 PS und nur einem Schwungrad, einen Güldner GK mit 4 PS, einen Farymann LE, eine Quelle Pumpe mit einem Sachs Stamo 30, einen Deutz MAH 916, einen Deutz MAH 711, einen Farymann K, einen Hatz E 80 E, einen Farymann KS und einen zweiten GW 8.
Wohnort: 64832 Babenhausen

Re: Güldner GW 8 Gegengewichte an der KW

Beitrag von Celler17 » Mi 14. Aug 2019, 11:12

Hallo Christian,

vielen Dank für deine Antwort :P

In die ETL habe ich tatsächlich schon geschaut ;)
Dort sind diese Zeichnungen zu finden.
00B518AC-30C0-4A64-BB9A-5F3AD06EDE17.jpeg
EEA9F63B-F7B0-4337-A058-522C3540CECC.jpeg
image.jpg
Betrachtet man die Zeichnung ist dort auch nur ein Gewicht zu sehen :ugeek:
Sonst ist dort auch nichts zu finden über die Gegengewichte :?

Laut der ETL sollte das ja theoretisch so richtig sein :?:

Könnte vielleicht jemand von euch der einen GW 8 besitzt einmal den Wartungsdeckel demontieren und nachschauen, ob das dort auch so ist um auch wirklich 100% auf der sicheren Seite zu sein:?:

Darüber währe ich sehr dankbar :P

Mfg
Marcel S. :P
Hier geht es zu meinem YouTube Kanal:https://www.youtube.com/channel/UCpjycZ ... mi5WkVxB_w

Antworten