Rundholz an Bandsäge

Alles was wo anders nicht reinpasst

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

BUMI
Beiträge: 975
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Rundholz an Bandsäge

Beitrag von BUMI » Do 10. Okt 2019, 15:04

Moin, ich muss meine 30cm langen Brennholzvorräte auf 15 cm kürzen. Das machte ich an meiner Bandsäge. 2 Schubkarren voll habe ich verarbeitet. Dann schlug ein Holzstück herum und wurde weggeschleudert. Es gab richtig auf die Finger aber keine offene Verletzung.
Kennt jemand eine brauchbare Hilfseinrichtung mit der man zügig sicher arbeiten kann?
Rundholz 001.JPG
Gruß, Burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

BUMI
Beiträge: 975
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Rundholz an Bandsäge

Beitrag von BUMI » Do 10. Okt 2019, 15:05

Rundholz 001.JPG
Rundholz 001.JPG (86.7 KiB) 1000 mal betrachtet
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

Benutzeravatar
TreckerD
Beiträge: 13
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:42
Meine Motoren: Deutz E3.4
später mehr Angaben

Re: Rundholz an Bandsäge

Beitrag von TreckerD » Do 10. Okt 2019, 18:16

Hallo Burgfried,
ich bin ein alter Tischlermeister und Waldbauer und kann immer noch nicht verstehen, warum die Bandsäge fürs Rundholzsägen verwendet wird. Mal von der Gefahr abgesehen ist die Schnittleistung im Vergleich zu einer Wippsäge sehr bescheiden. Mag wohl eher daran liegen, dass das genutzt wird, was man hat..

Nun aber zu Deinem Problem:
Ich bin Ausbilder für den TSM1 Maschinenschein für Tischler und daher kann ich Dir folgende Lektüre wärmstens empfehlen:
https://www.bghm.de/fileadmin/user_uplo ... _96.18.pdf
Dort findest Du einige Vorrichtungen ab Seite 53.
Weiterhin rate ich Dir, alle Finger zusammen zuhalten und diese nicht abzuspreizen.
Und niemals (!!!) die Bandsäge zum Sägen von Bändern benutzen!!! Ja, auf die Idee sind tatsächlich schon Leute gekommen, mit dem Ergebnis, dass das Band die Hände in die Säge gezogen hat....

Besten Gruß vom Dirk

BUMI
Beiträge: 975
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Rundholz an Bandsäge

Beitrag von BUMI » Do 10. Okt 2019, 18:43

Danke Dirk , das hätte ich wissen müssen - ich war mal 25 jahre bei der BG. Das Daumen und Finger aneinander liegen müssen habe ich da mal in einer Schnellbesohlung gelernt, Den Brennholzhalter gab es da noch nicht in den Unterlagen. Das blöde ist dass meine teile schon sehr kurz sind die kann man kaum gefahrlos halten. Ich denke mal nach.
Danke Dir für den Rat, Gruß, Burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

Christoph
Beiträge: 377
Registriert: Do 12. Jul 2012, 21:14
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 711
2xDeutz MAH914
Hatz 786
Deutz MAH 714
lister d
sendling ws304

Re: Rundholz an Bandsäge

Beitrag von Christoph » Do 10. Okt 2019, 21:04

Hallo.
Wenn deine Holzteile schon ziemlich kurz sind, warum dann nicht einmal in der Mitte spalten.
Dann wäre das Problem gelöst.
Gruß Christoph

BUMI
Beiträge: 975
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Rundholz an Bandsäge

Beitrag von BUMI » Fr 11. Okt 2019, 12:11

Das Problem ist die Länge, ich habe nun einen ofen mit sehr kleinem Brennraum
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

Christoph
Beiträge: 377
Registriert: Do 12. Jul 2012, 21:14
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 711
2xDeutz MAH914
Hatz 786
Deutz MAH 714
lister d
sendling ws304

Re: Rundholz an Bandsäge

Beitrag von Christoph » Fr 11. Okt 2019, 13:21

Ich dachte daran, einmal spalten und dann sägen :D
Hast dann eine saubere Auflage.

wolfgangmarek
Beiträge: 659
Registriert: So 2. Okt 2011, 10:35
Meine Motoren: Grüss Gott, ich denke 35 verschiedene sind genug

Re: Rundholz an Bandsäge

Beitrag von wolfgangmarek » Fr 11. Okt 2019, 18:08

Grüss Gott, das Problem hatte ich auch auf einer Wippsäge, Rundholz ist mir auch um die Ohren geflogen (700 Blatt Wolfszahn) danach 700 er Widia Blatt,es war besser aber immer noch grenzwertig, ich hatte einen kleinen Brennholzhandel ca. 100 -2oo Ster im Jahr und habe alles verarbeitet.. wenn ich ein schnelles Brennholz brauchte, einmal auf die Länge, dann einmal Längs, für Holz unter 10cm ist schneller wie gespalten... also ansägen und dann Mit der Axt Spalten, dann noch mal Sägen... Gruss Wolfgang

ackerschiene
Beiträge: 507
Registriert: Do 18. Jun 2009, 05:48
Meine Motoren: Farymann LG 11 und 14 PS, BMW 404 Boxer-Stromaggregat
Stromaggregat mit Deutz A3L514
Wohnort: NRW, Siegerland

Re: Rundholz an Bandsäge

Beitrag von ackerschiene » So 27. Okt 2019, 18:42

Mit einer Kreissäge kann das genau so passieren.
Mit einer Wippsäge auch, ist mir auch beim Brennholz schon passiert. Bei der Wippsäge hilft aber die (im Idealfall) prismenförmige Auflage des Holzes in der Wippvorrichtung, den Effekt weitgehend zu vermeiden.
Für dich wäre dann ein prismenförmige Auflage auf den Sägetisch nutzbringend, die man mit einer Verzahnung als Drehschutz versehen hat. Weißt Du, wie ich das meine ? An einer Seite offen, man müßte die Auflage mit dem Holz drin dann immer zum Sägeband hinschieben.
Obwohl, wenn ich drüber nachdenke, so richtig zügiges Arbeiten wäre damit auch nicht möglich.
Vielleicht aber ein Denkanstoß.

Gruß, Uwe
Wenn man einen Deutschen mit ein paar Konservendosen in den Urwald jagt, kommt er mit einer Lokomotive wieder heraus...
Ephraim Kishon

BUMI
Beiträge: 975
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Rundholz an Bandsäge

Beitrag von BUMI » Mo 28. Okt 2019, 11:10

Moin, ich habe den Gedanken von Christoph aufgenommen: Erst spalten dann sägen. Noch vorhandene lange Teile habe ich mit der Kettensäge auf maximales Spaltermaß gebracht. Ist zeitaufwändig aber sicherer.
Gruß, burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

Antworten