??Deutz MO?? Falsch beschriftet??

Hier können Sie nach Motordaten Fragen wenn der Typ und Hersteller bekannt ist

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

jaki
Beiträge: 761
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

??Deutz MO?? Falsch beschriftet??

Beitrag von jaki » Do 25. Sep 2014, 12:43

Hallo,

Beim letzten Museums-Besuch stieß mir dieser "Deutz" ins Auge...

Was könnt ihr mir dazu sagen? Laut Beschilderung Deutz Typ 003 "Zündflanschmotor"
Komm irgendwie überhaupt nicht ganz klar damit...

Es war nicht der einzige grobe Beschriftungsfehler im Museum... aber für euch sicher der Interessanteste :)

Gruß Jakob
Dateianhänge
P1040036 - Kopie.JPG
P1040036 - Kopie.JPG (361.81 KiB) 3765 mal betrachtet
P1040040 - Kopie.JPG
P1040040 - Kopie.JPG (278.95 KiB) 3765 mal betrachtet
:mrgreen:

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1382
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: ??Deutz MO?? Falsch beschriftet??

Beitrag von motorenbau » Do 25. Sep 2014, 12:57

Hallo

Der Motor sieht irgendwie gar nicht nach Deutz aus. Ein MO ist es mal auf keinen Fall. Wo befindet sich denn das Museum? Österreich?
Deutz MO mit Verdampfungskühlung und 2 Schwungrädern (Prospektbild von 1914)
Deutz MO mit Verdampfungskühlung und 2 Schwungrädern (Prospektbild von 1914)
Deutz_MO_1914.jpg (63.34 KiB) 3759 mal betrachtet
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

Benutzeravatar
atedeutzMA116
Beiträge: 731
Registriert: Di 21. Mai 2013, 19:20
Meine Motoren: deutz MA 216 MA 116 MA 608
Wohnort: oudkerk

Re: ??Deutz MO?? Falsch beschriftet??

Beitrag von atedeutzMA116 » Do 25. Sep 2014, 18:48

Nein das ist nicht etwas wie deutz MO motor

aber was dass woll ist kein idee ???

jaki
Beiträge: 761
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

Re: ??Deutz MO?? Falsch beschriftet??

Beitrag von jaki » Fr 26. Sep 2014, 10:56

Hallo,

Das Museum ist in Oberösterreich in Dietach bei Steyr. "Bauern-Technik-Museum Gallhuberhof" heißt es. Hat auch eine Homepage.

Ich denke es handelt sich um einen sehr Interessanten Motor 8-)
Ich bin gespannt was weitere dazu sagen werden...

Gruß Jakob
:mrgreen:

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1382
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Ein österreichischer Motor?

Beitrag von motorenbau » Fr 26. Sep 2014, 11:53

Hallo

Wenn sich das Museum in Österreich befindet, könnte es sich ja auch um einen österreichischen Motor handeln. Aber da kenne ich mich nicht so gut aus, wie bei den deutschen.

Gruß
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

Benutzeravatar
meisteradam
Moderator / Lektor
Beiträge: 1483
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 05:25
Meine Motoren: Diverse stationäre Motoren

Re: ??Deutz MO?? Falsch beschriftet??

Beitrag von meisteradam » Fr 26. Sep 2014, 15:58

Hallo :P

Wo ist denn dieses Museum?

MfG ;)
:mrgreen: VÖLLIG UNNÖTIG - ABER GEIL! :mrgreen:

;) LIEBER HABEN UND NICHT BRAUCHEN --- ALS BRAUCHEN UND NICHT HABEN ! ;)

IGHM

:!: Mein YouTube Kanal :!:

Benutzeravatar
atomino
Beiträge: 129
Registriert: Di 19. Jun 2012, 22:00
Meine Motoren: 1H65
ASTER B5D
ILO L26
Backteman H1
Lister D-Type
Sendling SVO SH 8PS
Stamo30

Re: ??Deutz MO?? Falsch beschriftet??

Beitrag von atomino » Fr 26. Sep 2014, 16:54


jaki
Beiträge: 761
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

Re: ??Deutz MO?? Falsch beschriftet??

Beitrag von jaki » Fr 26. Sep 2014, 17:04

Hier die Homepage: http://members.aon.at/bauerntechnikmuseum/

Könnt ihr wirklich völlig ausschließen dass es ein Deutz, bzw. deutscher Motor ist??

Die Deutz-Plakette ist ja immerhin dran.

Was noch interessant ist ist, dass oben am Wasserkasten mit irgendeinem roten Weichmetall eine Art Siegelpunkt gemacht ist und dort DEUTZ eingeschlagen ist. Weiters steht dort, gleich wie auf der Messingplakette 1907. Und Typ 003 steht dort auch.

Der Museumsbesitzer meint dass dort so ab Werk oben war und er das nicht dazu gefügt hat. Habe man bei Deutz damals so gemacht... Und die großen liegenden MKH soll es auch schon um 1900 gegeben haben... :P

Gruß Jakob
:mrgreen:

jaki
Beiträge: 761
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

Neue Erkenntnisse!

Beitrag von jaki » So 4. Jan 2015, 12:24

Hallo,

Habe durch Zufall zwei weitere Identische Motore entdeckt. Beide Motor sind bisher noch nicht identifiziert!

Ein Motor ohne Typenschilder!

Ein Motor mit Typenschild von einem Händler... Leider nicht das original-Typenschild. Jedoch gibt es dort eine Motornummer! Laut Deutz-Nummernliste wäre das das Baujahr 1905 gegen Ende des Jahres.

Im Anhang Fotos beider Motoren. Sehr euch die Gemeinsamkeiten an! Absolut ident auch bei Benzintank!
Unterschied: Schwungrad einmal 6 und einmal 5 Speichen.

Ist es ein Deutz? Oder ist es ein anderer Hersteller, welcher Hersteller?

Gruß Jakob
Dateianhänge
P1040036 - Kopie.JPG
P1040036 - Kopie.JPG (361.81 KiB) 3083 mal betrachtet
P1040212 - Kopie.JPG
P1040212 - Kopie.JPG (160.82 KiB) 3083 mal betrachtet
:mrgreen:

jaki
Beiträge: 761
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

Re: ??Deutz MO?? Falsch beschriftet??

Beitrag von jaki » Fr 9. Jan 2015, 14:10

Hallo,

Hat wirklich niemand eine Idee?
Könnt ihr Deutz ausschließen?

Gruß Jakob
:mrgreen:

Antworten