Russische Agregat AB-2-0/230-M1

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Layesp
Beiträge: 48
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:19
Meine Motoren: Lanz 2416
Hanomag Granit 501
Heinkel 101A0
Alfa Romeo Spider BJ88
NSU SuperLux
1HK65

Russische Agregat AB-2-0/230-M1

Beitragvon Layesp » So 31. Mär 2019, 17:15

Hallo zusammen,

Mein neues Spielzeug/Projekt für den nächsten Winter:

Ein Russischer Stromerzeuger Typ: AB-2-0/230V-M1 ( Motor UD-15 ,glaube ich :?: )

Weiß jemand ob ich dafür verbleites Benzin benötige?


20190331_163950.jpg
20190331_163950.jpg (48.95 KiB) 705 mal betrachtet
20190331_164003.jpg
20190331_164003.jpg (40.88 KiB) 705 mal betrachtet
20190331_164025.jpg
20190331_164025.jpg (52.58 KiB) 705 mal betrachtet


Im Netz kann ich zu diesem Motor/Generator nicht viel finden, wo bekomme ich für dieses Model mehr Informationen ?
Grüße
LayesP

holm
Beiträge: 52
Registriert: So 6. Aug 2017, 13:10
Meine Motoren: EL308

Re: Russische Agregat AB-2-0/230-M1

Beitragvon holm » Fr 5. Apr 2019, 07:40

Wenn mich nicht alles täuscht ist das doch das Aggregat mit dem "abgesägten" Saporoshez Motor, also nur 2 statt 4 Zylindern. Ich würde in dem Falle mal versuchen mich nach den Sapo Vorgaben zu richten (SAS-968), google mal danach.
Wenn sich nichts finden läßt ..Ein Forenmitglied hier (Arthur) fährt Soporoshez ein anderer Freund von mir hat auch einen restaurierten Sapo.

Ich würde dann da mal fragen.

Gruß,

Holm

holm
Beiträge: 52
Registriert: So 6. Aug 2017, 13:10
Meine Motoren: EL308

Re: Russische Agregat AB-2-0/230-M1

Beitragvon holm » Fr 5. Apr 2019, 08:03

holm hat geschrieben:Wenn mich nicht alles täuscht ist das doch das Aggregat mit dem "abgesägten" Saporoshez Motor, also nur 2 statt 4 Zylindern. Ich würde in dem Falle mal versuchen mich nach den Sapo Vorgaben zu richten (SAS-968), google mal danach.
Wenn sich nichts finden läßt ..Ein Forenmitglied hier (Arthur) fährt Soporoshez ein anderer Freund von mir hat auch einen restaurierten Sapo.

Ich würde dann da mal fragen.

Gruß,

Holm


...also Dein Motor ist "noch abgesägter", hat nur einen Topf..aber der Rest scheint zu stimmen:

schau-raum/einzylinder-viertaktotor-ud-15-t4118.html


Gruß,
Holm

Layesp
Beiträge: 48
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:19
Meine Motoren: Lanz 2416
Hanomag Granit 501
Heinkel 101A0
Alfa Romeo Spider BJ88
NSU SuperLux
1HK65

Re: Russische Agregat AB-2-0/230-M1

Beitragvon Layesp » So 7. Apr 2019, 12:27

Hallo Holm,

leider hat der Motor nur ein Zylinder mit einem 2KW Generator (anders als im Inserat bei Ebey beschrieben ).
Aber er springt ganz gut an, läuft allerdings noch etwas unrund.Trotzdem interessante Technik.
Grüße
LayesP

arffm
Beiträge: 41
Registriert: So 29. Jul 2018, 21:33
Meine Motoren: Hatz E671
Lanz-TWN LT85D
Lutz M58
Sachs KM3
Sachs KM48
Sachs KM914A
Sachs Stamo30
Sachs Stamo120
Yanmar Diesel A3

Re: Russische Agregat AB-2-0/230-M1

Beitragvon arffm » Di 9. Apr 2019, 13:23

Das ist ein vom "kleinen" Saporoshez-Motor (750/900 ccm V4 aus der Kremlwanze 965/965A) abgeleiteter Einzylinder. Der braucht nicht zwingend verbleiten Sprit, die Ventilsitze sind aus tolerantem Material.
Wenn Zündung, Ventilspiel und Vergaser richtig eingestellt sind laufen diese Motoren wunderbar geschmeidig und sind recht langlebig. UD-15 - Einzylinder, UD-25 Zweizylinder mit schönen Ventildeckeln aus Aluguß, die auch beim kleinen Sapomotor passen, der serienmäßich Blechventildeckel hat. Gutes Teil, so ein Aggregat!

Gruß arffm

Layesp
Beiträge: 48
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:19
Meine Motoren: Lanz 2416
Hanomag Granit 501
Heinkel 101A0
Alfa Romeo Spider BJ88
NSU SuperLux
1HK65

Re: Russische Agregat AB-2-0/230-M1

Beitragvon Layesp » Do 11. Apr 2019, 21:47

Hallo arffm,

kannst du mir beschreiben wie die Benzinpumpe funktioniert, ich versteht das nicht!
Wenn mann pumt arbeitet man doch unweigerlich gegen die geschlosse Schwimmernadel und an der Überdrucköffnung der Pumpe spritzt das Benzin raus.
Und während des Betriebes ist das doch auch so, oder liege da völlig falsch. :?:
Leider hab ich noch keine Betriebsanleitung zum dem Motor.
Grüße LayesP

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1352
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Russische Agregat AB-2-0/230-M1

Beitragvon motorenbau » Fr 12. Apr 2019, 10:14

Hallo

Wenn es dieselbe Kraftstoffpumpe wie beim Saporoshez ist, dann müsste es diese hier sein:
I165.jpg
I165.jpg (50.23 KiB) 324 mal betrachtet


Im Prinzip funktionieren aber alle Membran-Kraftstoffpumpen so. Der Antrieb zieht die Membran nach unten (Kraftstoff wird angesaugt). Nach oben geht sie nur durch den Druck der Feder unter der Membrane, d.h. der Antrieb drückt sie nicht mit Gewalt wieder nach oben. Nach oben geht sie nur, wenn Kraftstoff durch das Druckventil entweicht, also wenn das Schwimmernadelventil auf macht (oder irgendwas undicht ist). Wenn also bei laufenden Motor viel weniger Sprit verbraucht wird, als die Pumpe fördern könnte, steht die Membran immer fast ganz unten und bewegt sich kaum. Das merkt man auch, wenn man bei stehendem Motor von Hand pumpt. Sobald die Schwimmerkammer voll ist, geht der Handhebel leicher.

Alles klar?

Gruß
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

Layesp
Beiträge: 48
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:19
Meine Motoren: Lanz 2416
Hanomag Granit 501
Heinkel 101A0
Alfa Romeo Spider BJ88
NSU SuperLux
1HK65

Re: Russische Agregat AB-2-0/230-M1

Beitragvon Layesp » Fr 12. Apr 2019, 17:34

Hallo Christian,
vielen Dank für die ausführliche Beschreibung, bei mir ist es so, wenn der Hebel in Position "unten" ist, spritzt bei es in regelmäßigen Schüben aus der Pumpe.
Kannst du dir das Erklären.
Grüße
Richard

arffm
Beiträge: 41
Registriert: So 29. Jul 2018, 21:33
Meine Motoren: Hatz E671
Lanz-TWN LT85D
Lutz M58
Sachs KM3
Sachs KM48
Sachs KM914A
Sachs Stamo30
Sachs Stamo120
Yanmar Diesel A3

Re: Russische Agregat AB-2-0/230-M1

Beitragvon arffm » Sa 13. Apr 2019, 10:18

Die Betätigung der Membrane durch den Handhebel und durch den Antriebsstößel sind mechanisch entkoppelt, also unabhängig voneinander. Insofern ist der von Dir beobachtete Zustand durchaus möglich. Die Pumpe ist die vom kleinen Sapomotor. Auch hier muß das Stößelspiel richtig eingestellt sein. Ich habe eine russische Reparaturanleitung als pdf für den Motor. Bei Interesse brauche ich Deine Mailanschrift.

Gruß arffm

Benutzeravatar
kopfgesteuert
Beiträge: 404
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 16:19
Meine Motoren: -)
Borussia
Deutz
EEC
Güldner
Japy
Lorenz
Lux
Moravia
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Russische Agregat AB-2-0/230-M1

Beitragvon kopfgesteuert » So 14. Apr 2019, 09:57

Habe noch eine originale Betriebs- und Wartunganleitung in deutscher Sprache in meinem Fundus.

Bei Interesse bitte via PN melden.

Grüsse, Markus

UD-15 + UD-25 001.JPG
UD-15 + UD-25 001.JPG (119.83 KiB) 234 mal betrachtet
Suche original Literatur für Deutz CM 1 + CM 2, Deutz MA 1 + MA 2 + MA 3, Japy 11 E + 12 E, Lorenz, Kovarik, Moravia und Lux Motoren wie bspw. Prospekte Kataloge Anleitungen Teilelisten usw.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag