MAH 916 springt nach Wechsel Kopfdichtung nicht an

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Christoph
Beiträge: 329
Registriert: Do 12. Jul 2012, 21:14
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 711
2xDeutz MAH914
Hatz 786
Deutz MAH 714
lister d
sendling ws304

Re: MAH 916 springt nach Wechsel Kopfdichtung nicht an

Beitragvon Christoph » Mi 14. Nov 2018, 18:11

Der förderbeginn wird mit distanzringen unter der esp eingestellt :!:
die ganze pumpeinheit wird weiter raus (später) oder weiter rein (früher) montiert.
und wenn du die dekompresion ausrückst, also auf verdichtung gehst, MUSS die regelstange selbständig nach vorne schnappen.

Noch ein letzter tipp:
nach einer überholung, springen die diesel manchmal unwillig/gar nicht an.
hab in diesem fall schon die lunte vorher angezündet und dann glühend reingeschraubt und gestartet.
gruss christoph

willy
Beiträge: 17
Registriert: Mo 12. Nov 2018, 07:22
Meine Motoren: MAH 916

Re: MAH 916 springt nach Wechsel Kopfdichtung nicht an

Beitragvon willy » Do 15. Nov 2018, 10:06

Es ist keine einzige Beilagscheibe bzw. Distanzring zwischen Stößelführung und Pumpengehäuse montiert.
Demzufolge ist doch bereits der frühestmögliche Förderbeginn eingestellt :!: :?:
Trotzdem wird deutlich zu spät eingespritzt...

Und was das ganze mit dem Wechsel der Zylinderkopfdichtung zu tun hat, weiß nur der liebe Gott.
wie gesagt, vorm Wechsel der ZKD lief die Kiste (zugegeben, lief bescheiden... aber lief)

Ich begreifs nicht :|

Benutzeravatar
schmierlappe
Beiträge: 30
Registriert: Do 31. Mär 2016, 09:40
Meine Motoren: Sendling DM5
Deutz MAH611
Deutz MAH514
Mercedes OM 636 im Unimog 411
Deutz F3L912 im Schaeff Radlader SKL 501
Deutz F1L411D im Stromaggregat
Hatz ES 75 im Gutbrod Einachsschlepper Trabant D
Wohnort: Weilburg

Re: MAH 916 springt nach Wechsel Kopfdichtung nicht an

Beitragvon schmierlappe » Do 15. Nov 2018, 20:02

Hallo,
ich teste das mit der Steuerung erstmal so:
Zum OT Markierung anzeichnen den Motor auf Zündung stellen, man kann den Kolben fühlen wenn man aufs Ventil drückt, aber vorsichtig. Dann einmal durchdrehen, bei der Mitte Ventilüberschneidung muss die Markierung wieder stimmen.
Wenn die mehr wie 10mm abweicht ist die Nockenwelle verdreht.

Dann gibt es noch eine Rolle an der Einspritzpumpe die auf der Einspritznocke läuft, wenn da der Bolzen Luft hat stimmt der EB auch nicht mehr. Vieleicht kann auch was mit der Rückholfeder in der EP sein, gerochen?

Dann noch ein Typisches Problem nach Reparaturen: der Motor ist abgesoffen. ( auch beim Diesel )
Dann den Luntenhalter rausschrauben und auf Aus -Stellung solange durchdrehen bis kein Nebel mehr aus dem Loch kommt.
Dann Startversuch... Das Gestänge soll beim Andrehen auf Dekompression so stehen das nicht Eingespritzt wird, erst wenn man auf Betrieb umschaltet wird eingespritzt.

Auch hatte ich schon mal einen Lappen im Ansaugkanal stecken (vergessen), daran verzweifelt man....

Viel Spaß beim Schrauben...

willy
Beiträge: 17
Registriert: Mo 12. Nov 2018, 07:22
Meine Motoren: MAH 916

Re: MAH 916 springt nach Wechsel Kopfdichtung nicht an

Beitragvon willy » Fr 16. Nov 2018, 09:20

schmierlappe hat geschrieben:Dann gibt es noch eine Rolle an der Einspritzpumpe die auf der Einspritznocke läuft


Leider nein. Da ist keine Rolle zwischen. Stößel zwischen Nockenwelle und ESP drückt direkt auf Pumpenstößel (sieht bei mir wie in der Anleitung aus).

Ich sehe schon... Das kommende Wochenende wird lustig
Dateianhänge
ESP MAH 916.PNG
Auszug aus BDAL MAH 916

Christoph
Beiträge: 329
Registriert: Do 12. Jul 2012, 21:14
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 711
2xDeutz MAH914
Hatz 786
Deutz MAH 714
lister d
sendling ws304

Re: MAH 916 springt nach Wechsel Kopfdichtung nicht an

Beitragvon Christoph » Fr 16. Nov 2018, 17:08

Hallo.
Wenn's bei dir wie auf der zeichnung aussieht, ist da eine rolle :!:
Und zwar links von der masangabe 8mm. Der Kreis.
Der stellt die rolle dar.
Und ungefähr dort wo der strich von 4 hingeht, werden die distanzringe untergelegt.
Gruß Christoph

willy
Beiträge: 17
Registriert: Mo 12. Nov 2018, 07:22
Meine Motoren: MAH 916

Re: MAH 916 springt nach Wechsel Kopfdichtung nicht an

Beitragvon willy » Sa 17. Nov 2018, 13:43

Die Rolle vom Rollenstößel ist mir durchaus bekannt... Heiß ja nicht umsonst so.
Ich habe mich aufs vorige Kommentar bezogen:
schmierlappe hat geschrieben:Dann gibt es noch eine Rolle an der Einspritzpumpe die auf der Einspritznocke läuft, wenn da der Bolzen Luft hat stimmt der EB auch nicht mehr. Vieleicht kann auch was mit der Rückholfeder in der EP sein, gerochen?


Wie auch immer... Gestern Abend den Rollenstößel ausgebaut. Biler erspar ich euch. Das ding funktioniert bestens. Die Rolle läuft leichtgängig, hat kein Spiel und hat keine erkennbaren Abnutzungserscheinungen. Der Pumpennocken sieht auch gut aus.

Die Distanzringe, Nr 4 auf der Abbildung, hab ich NICHT. Also müsste ich ja schon maximal frühe Förderung haben... Ist aber zu spät...
:!: :?:

willy
Beiträge: 17
Registriert: Mo 12. Nov 2018, 07:22
Meine Motoren: MAH 916

Re: MAH 916 springt nach Wechsel Kopfdichtung nicht an

Beitragvon willy » Di 20. Nov 2018, 15:04

Hab jetzt nochmal den Rollenstößel zwischen Nockenwelle und ESP inspiziert. Keine Probleme festgestellt.
--> gereinigt --> eingeölt --> wieder eingebaut.

Dann hab ich mir gedacht: "wenn schon der Förderbeginn zu spät ist, dann müssten ja auch die Steuerzeiten nicht stimmen"
Und so war es auch... Alle Schließ- und Öffnungszeiten sind um die gleichen Grad zu spät wie auch der Förderbeginn.

Wie verändert man denn die Steuerzeiten bei einer mittels Verzahnung angetrieben Nockenwelle?
... is mir alles zuviel :!: :?:

jaki
Beiträge: 741
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

Re: MAH 916 springt nach Wechsel Kopfdichtung nicht an

Beitragvon jaki » Di 20. Nov 2018, 15:35

Die Nockenwelle ist anscheinend um einige Zähne verdreht! das bedeutet die Nockenwelle mus samt Drehzahlregler ausgebaut und um die entsprechenden Zähne verdreht und dann wieder eingebaut werden!

Anleitung hierzu gibt es! Es gibt auch eine dementsprechende Markierung an der Nockelwelle bzw. am Drehzahlregler.

Aber wie kann es denn bitte dazu kommen das die Welle sich verdreht?
Du schriebst doch dass vorm Ausbau der Kopfdichtung alles lief und jetzt auf einmal nicht mehr?
Ihr habt die Welle doch nicht angegriffen, oder?

Gruß, Jakob
:mrgreen:

Benutzeravatar
StamoChristian
Beiträge: 88
Registriert: Do 8. Sep 2016, 21:56
Meine Motoren: Sachs ST 400 mit Conrad-Generator
Sachs Stamo 4 von 1943
Sachs ST 50
Deutz MAH 916
Sachs Stamo 14
Deutz MA 608 (Vögele-Motor)
Sachs Stamo 9
Farymann E
Deutz MAH 711
Farymann Typ LG
Deutz MAH 711 (Einrad-Version)

Re: MAH 916 springt nach Wechsel Kopfdichtung nicht an

Beitragvon StamoChristian » Di 20. Nov 2018, 21:06

Guten Abend,
also da bin ich jetzt auch überrascht, dass die Steuerzeiten verstellt sind :shock: Auch mir stellt sich die Frage WIE bzw. WARUM? :?: Wenn beide Ritzel noch fest auf Nockenwelle bzw Kurbelwelle sitzen, kann sich da von alleine nix verstellen. Eigentlich :?
Entweder ist ein Federkeil gebrochen, dass sich ein Ritzel verdreht hat oder aber ein Ritzelzahn ist abgebrochen, wurde dadurch übersprungen und so haben sich die Steuerzeiten verstellt. Wieder mein Tipp, vor der großen Reparatur sich die Sache durch den Wartungsdeckel angucken, ob man irgendwas erkennen kann und den (genauen) Fehler finden kann.

Man muss nicht zwingend den Regler mit Nockenwelle ausbauen, man kann auch die gesamte Kurbelwelle ausbauen und neu einsetzen (in dem Atemzug eventuell auch die KW-Lager kontrollieren ;) ). Was davon einfacher ist, kann ich allerdings nicht sagen. Ich hatte "nur" die KW raus und kenne daher diese Variante ganz gut. :lol:

Ich bin auf die weiteren Erkenntnisse gespannt.

Viele Grüße
Christian

walchi
Beiträge: 193
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: MAH 916 springt nach Wechsel Kopfdichtung nicht an

Beitragvon walchi » Mi 21. Nov 2018, 09:16

dass die steuerzeitn nicht passen und er aber trotzdem lief kenn ich aus eigener erfahrung nur zu gut :roll:
ich persönlich geh das ganze lieber über die nw an da exaktere positionierung der zähne einfacher ist und man oft weniger probiern muss bis die schraubräder sich in der richtign stellung befinden und ich zb nicht einfach einen großen abzieher für di schwünge bei der hand habe :|
mfg


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag