Kennt jemand diesen Motor

Hier können Sie nach Motortyp und Hersteller fragen

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

jetztreichts
Beiträge: 10
Registriert: Di 5. Jun 2018, 17:08
Meine Motoren: SDL 5 Schlüter Standmotor

Kennt jemand diesen Motor

Beitragvon jetztreichts » Di 5. Jun 2018, 17:20

Hallo bin neu hier, ich habe am Wochenende einen Standmotor geschenkt bekommen und suche händeringend nach Informationen darüber. Hier kann mir bestimmt jemand helfen.
MfG Hubert Reich
Dateianhänge
IMG-20180604-WA0007.jpeg
IMG-20180604-WA0007.jpeg (61.1 KiB) 692 mal betrachtet
IMG-20180604-WA0005.jpeg
IMG-20180604-WA0005.jpeg (62.78 KiB) 692 mal betrachtet
IMG-20180604-WA0003.jpeg
IMG-20180604-WA0003.jpeg (56.96 KiB) 692 mal betrachtet
IMG-20180604-WA0009.jpeg
IMG-20180604-WA0009.jpeg (62.43 KiB) 692 mal betrachtet

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1252
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand diesen Motor

Beitragvon motorenbau » Di 5. Jun 2018, 18:10

Hallo

Das ist ein Schlüter SDL, Vorkriegsausführung. Die Baugröße kann ich anhand der Bilder leider nicht ermitteln.

Gruß
Christian

PS: Wenn Du ihn wieder loswerden willst, biete ihn gegen Gebot an. Für die Dinger werden im Internet zur Zeit Irrsinnspreise aufgerufen. Dafür kann man sich dann was richtig schönes und seltenes kaufen.
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1252
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand diesen Motor

Beitragvon motorenbau » Di 5. Jun 2018, 18:16

Wenn das Schwungrad 410mm Durchmesser hat, dann ist ein SDL5 oder SDL6.
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

jetztreichts
Beiträge: 10
Registriert: Di 5. Jun 2018, 17:08
Meine Motoren: SDL 5 Schlüter Standmotor

Re: Kennt jemand diesen Motor

Beitragvon jetztreichts » Di 5. Jun 2018, 19:36

Hallo Christian, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung, der Schwungrad Durchmesser ist 430 mm und auf dem Ansaugfilter steht die einzige Bezeichnung LF 48/60-00 mehr konnte ich nicht finden. Vielleicht hilft das noch weiter. Verkaufen kann ich ihn nicht das habe ich versprochen. Wie hoch werden die denn gehandelt und wo kann ich denn noch Infos zwecks Wartung, Bedienung usw bekommen. Gruß Hubert

jetztreichts
Beiträge: 10
Registriert: Di 5. Jun 2018, 17:08
Meine Motoren: SDL 5 Schlüter Standmotor

Re: Kennt jemand diesen Motor

Beitragvon jetztreichts » Di 5. Jun 2018, 20:05

Ich glaube es ist ein sdl5 habe einen 2012 er Beitrag von dir gelesen und da war das gleiche Bild drin. Du bist spitze

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1252
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand diesen Motor

Beitragvon motorenbau » Mi 6. Jun 2018, 11:49

Hallo

Brauchst Du eine Bedienungsanleitung und Ersatzteilliste von dem Motor, die könnte ich Dir als Nachdruck anbieten (siehe hier).

Angeblich wurde letzten Herbst ein Schlüter Verdampfer für 5000€ verkauft. Es gibt auch mehrere Leute, die in ebay Kleinanzeigen verzweifelt welche suchen. M. E. ist so ein Motor höchstens 1/10 davon wert.

Gruß
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

jetztreichts
Beiträge: 10
Registriert: Di 5. Jun 2018, 17:08
Meine Motoren: SDL 5 Schlüter Standmotor

Re: Kennt jemand diesen Motor

Beitragvon jetztreichts » Mi 6. Jun 2018, 14:47

Hallo Christian, würde alles nehmen was du von dem Motor hast . Schicke mir bitte deine Daten und ich überweise dir den Betrag und wie das alles funktioniert. Ich bedanke mich schon mal im voraus. Dann habe ich ja einen richtigen Schatz geschenkt bekommen.
Grüße Hubert

jetztreichts
Beiträge: 10
Registriert: Di 5. Jun 2018, 17:08
Meine Motoren: SDL 5 Schlüter Standmotor

Re: Kennt jemand diesen Motor

Beitragvon jetztreichts » Mi 6. Jun 2018, 15:13

Hallo Christian, noch 2 Fragen. Welches Öl kommt denn in den Motor und braucht man zum starten so ein multifix oder tut's auch die besondere startvorri chtung alleine (Schwenkkammerverfahren)?
Gruß Hubert

Benutzeravatar
Celler17
Beiträge: 85
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:16
Meine Motoren: Ich besitze einen Deutz MA 608, einen Güldner GW 8 mit 8 PS und nur einem Schwungrad, einen Güldner GK mit 4 PS, Zwei Farymann LE (einer als Teileträger) und eine Quelle Pumpe mit einem Sachs Stamo 30.
Wohnort: 64832 Babenhausen

Re: Kennt jemand diesen Motor

Beitragvon Celler17 » Mi 6. Jun 2018, 18:32

jetztreichts hat geschrieben:Hallo Christian, noch 2 Fragen. Welches Öl kommt denn in den Motor und braucht man zum starten so ein multifix oder tut's auch die besondere startvorri chtung alleine (Schwenkkammerverfahren)?
Gruß Hubert

Hallo Hubert,

vielleicht hilft dir ja sogar meine Antwort ;)
Zu dem Öl kann ich dir keine genauen Angaben machen. Ich nehme 20W20 und habe bis jetzt noch keine Problem damit gehabt. Mit Multifix meintest du wahrscheinlich Zündfix, dazu kann ich dir sagen, dass wenn dein Motor gute Kompression hat, dass er dann eigentlich auch so anspringen sollte. Ich hoffe meine Antwort hat geholfen, wegen dem Öl kann sich ja eventuell noch jemand aüßern.

Mfg Marcel S. :P

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1252
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand diesen Motor

Beitragvon motorenbau » Do 7. Jun 2018, 09:34

Hallo

Zündfix braucht man bei diesen Motoren nicht, die haben dafür die sog. Schwenkkammer.
  • Zum Anlassen den Hebel nach oben --> Direkteinspritzer
  • im Betrieb den Hebel nach unten --> Wirbelkammer

Als Öl nehme ich für praktisch alle Stationärmotoren unlegiertes SAE30. Das wird für die meisten Rasenmäher-Motoren verwendet und ist problemlos zu bekommen.

Zu den Unterlagen schicke ich Dir eine PN.

Gruß
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag