Herstellen von eigenen Gussteilen

Alles was wo anders nicht reinpasst

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Deutzschieber
Beiträge: 25
Registriert: Do 16. Nov 2017, 12:24
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 608

Herstellen von eigenen Gussteilen

Beitragvon Deutzschieber » Mi 29. Nov 2017, 16:55

Hallo zusammen,

hat sich in diesem Forum schon einmal jemand an der Herstellung eines Gussteils versucht? Mir schwebt da zb. ein Nachguss von Vergaserteilen vor.
Wie ist eure Meinung dazu, lohnt sich so etwas oder wäre das unwirtschaftlicher Unsinn?

LG
Gerd

Benutzeravatar
MotorenMatze
Administrator
Beiträge: 978
Registriert: So 30. Nov 2008, 19:24
Meine Motoren: ...
Baumann Gasmotor
Deutz CM 112
Deutz MA 113
Deutz MA 116
Deutz MA 216
Deutz MA 316
Deutz MA 308
Deutz MA 608
Deutz MA 311
Deutz MA 511
Deutz MA 711
Deutz MAH 611
Deutz MAH 711
Deutz MAH 914
Güldner GK 6
Jaehne LP
Jaehne LM
Lauzanne SB Bj. 1885
Reform BO
Siemens & Halske M2
Slavia (4-5PS Benzin/Petroleum)
usw.
und ich Kämpfe weiter ;-)
Wohnort: jetzt Erfurt / früher Neuenstein
Kontaktdaten:

Re: Herstellen von eigenen Gussteilen

Beitragvon MotorenMatze » Mi 29. Nov 2017, 19:54

Hallo,

Hier haben sich schon mehrere Leute damit beschäftigt. Mal die Suche benutzen.

Wenn du ein bestimmtes Teil brauchst PN an mich.

Möglich ist Alu Messing und Grauguss



Gruß Mathias
Meine YouTube Video´s

Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

Benutzeravatar
deutz93
Beiträge: 221
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 22:24
Meine Motoren: changfa R 170 A
Maier Mechanic Modell Gasmotor
Modell Stationärmotor Hans
2 Eigenbau Modelldampfmaschinen
Breuer 2 Zylinder Boxermotor
2 BUB Bootsmotoren
Jap js34 mit 12 Volt Generator
DKW EL 462
DKW EL 150
DKW KL 32
Tragbares Benzin-Elektro-Aggregat GAB 1,6
Farymann Typ E
Farymann Typ LE
Ebbs und Radinger LBN 4
Leek Engine Gasmotor
Lister D
Sachs Stamo 4
Wohnort: Höhn

Re: Herstellen von eigenen Gussteilen

Beitragvon deutz93 » Mi 29. Nov 2017, 20:00

Hallo
Ich habe mir eine eigene kleine Hinterhofgießerei gebaut und schon ein paar Sachen gegossen.
Ich finde irgendwas nachgießen lohnt sich immer weil mit Feuer und flüssigem Metall zu spielen macht Spaß aber immer an die Sicherheit denken.
Und es lohnt alleine schon aus dem Grund das es nie schadet was neues zu lernen.
Mfg.Max
Altes kaputtes zeug ist viel besser als neues Funktionierendes.
http://www.youtube.com/channel/UCFZ00fHTjuyckUimS_fRkug

Deutzschieber
Beiträge: 25
Registriert: Do 16. Nov 2017, 12:24
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 608

Re: Herstellen von eigenen Gussteilen

Beitragvon Deutzschieber » Do 30. Nov 2017, 18:08

Nabend Jungs,

ich finde das Thema mit dem Gießen von Kleinteilen auch sehr interessant. Hab auch schon einiges zu dem Thema auf YouTube gesehen. Wenn denn mein MAH711 endlich läuft steht schon der MA608 in den Startlöchern. Wärend ich den 711er eher Original lassen will, wird der 608er auf jeden Fall ein größeres Projekt. Leider ist einem der Vorbesitzer eine Lasche an der Schwimmerkammer für die Deckelschraube abgebrochen. Da dachte ich an eine gute Gelegenheit das Gießen zu testen :D
Ich würde dann gerne auf euer Knowhow zurück greifen, wenn es soweit ist.


LG
Gerd

Benutzeravatar
Benny-Boxer
Beiträge: 789
Registriert: Di 26. Jun 2012, 12:04
Meine Motoren: GT124 mit 4KDV-Motor
1H65
Sendling WS 304
Deutz MA308
Deutz MA 608 mit Diamant D525 Kornmühle
Deutz MA 216, 416,
Deutz MAH 711 mit Generator
Lister D mit original Lister Wasserpumpe
Reform mit Naeher´s Pumpe Cemnitz
SICAM (BJ 1920)
Wohnort: Großenhain
Kontaktdaten:

Re: Herstellen von eigenen Gussteilen

Beitragvon Benny-Boxer » Do 30. Nov 2017, 19:51

Kurzer Einwurf
das hatten wir schon mal ;)
zu mehr Informationen hier schauen

MFG B-B
Ein Schlag auf den Kopf, erhöht das Denkvermögen
aber löst auch so manche Schraube.


Die Pflege von technischen Kulturgut ist nicht das Aufbewahren der Asche, sondern das Weitertragen der Flamme

Deutzschieber
Beiträge: 25
Registriert: Do 16. Nov 2017, 12:24
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 608

Re: Herstellen von eigenen Gussteilen

Beitragvon Deutzschieber » Do 30. Nov 2017, 19:58

Hab ich ein bisschen zu spät gesehen, danke Benny.
Mir fehlt aber leider die Kopierfräsmaschine.

LG
Gerd

Benutzeravatar
MotorenMatze
Administrator
Beiträge: 978
Registriert: So 30. Nov 2008, 19:24
Meine Motoren: ...
Baumann Gasmotor
Deutz CM 112
Deutz MA 113
Deutz MA 116
Deutz MA 216
Deutz MA 316
Deutz MA 308
Deutz MA 608
Deutz MA 311
Deutz MA 511
Deutz MA 711
Deutz MAH 611
Deutz MAH 711
Deutz MAH 914
Güldner GK 6
Jaehne LP
Jaehne LM
Lauzanne SB Bj. 1885
Reform BO
Siemens & Halske M2
Slavia (4-5PS Benzin/Petroleum)
usw.
und ich Kämpfe weiter ;-)
Wohnort: jetzt Erfurt / früher Neuenstein
Kontaktdaten:

Re: Herstellen von eigenen Gussteilen

Beitragvon MotorenMatze » Do 30. Nov 2017, 21:42

Deutzschieber hat geschrieben:Hab ich ein bisschen zu spät gesehen, danke Benny.
Mir fehlt aber leider die Kopierfräsmaschine.

LG
Gerd



post33405.html

Mach mir ein Angebot
Meine YouTube Video´s

Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

Deutzschieber
Beiträge: 25
Registriert: Do 16. Nov 2017, 12:24
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 608

Re: Herstellen von eigenen Gussteilen

Beitragvon Deutzschieber » Fr 1. Dez 2017, 15:25

MotorenMatze hat geschrieben:
post33405.html

Mach mir ein Angebot


Gibts die Simson dazu? :D


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag