El308 ..und Servus!

Hier können Sie nach Motordaten Fragen wenn der Typ und Hersteller bekannt ist

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

holm
Beiträge: 12
Registriert: So 6. Aug 2017, 13:10
Meine Motoren: EL308

El308 ..und Servus!

Beitragvon holm » So 6. Aug 2017, 13:59

Hallo an Alle, ich habe mich gerade angemeldet, hatte Euch schon vor einer Weile ausgeraben im Netz und hier und da mal reingelesen.

Schon vor längerer Zeit hat mir ein Freund mehrere DDR Notstromaggregate mit EL308 vermacht, 2 habe ich wohl verschenkt, eins habe ich behalten und mir für nen Fuffi mal noch einen Ersatzmotor zugelegt (ich weiß, seltsame Verfahrensweise, aber die Beschenkten waren es wert).
Mit dem Ersatzmotor habe ich mich die Woche mal befaßt, ..kein Zündfunke, hab die Zündspule gewechselt und den Vergaser sauber gemacht..läuft. Das Ganze war mehr oder weniger ne Lehrveranstaltung für meinen knapp 13 Jährigen Nachzügler, der erst ziemlich desinteressiert war aber dem die Aktion dann doch Spaß gemacht hat. (Mittlerweile habe ich erfahren das die andere Zündspule definitiv funktioniert hat bevor der Motor zu mir kam, ich werde mich damit nochmals befassen müssen).

Heute haben wir einen weiteren EL308 den der selbe Kumpel mitgebracht hat demontiert, er meint die Kurbelwelle sei kaputt und hat auch noch Eine dazu gegeben. Einen Abzieher habe ich mir gestern organisiert, erfreulicherweise zum Verbleib..die Dinger sind wohl selten hab ich gelesen..
Nachdem ich nun das Ding auseinander habe bin ich mit Nichten der Auffassung das die KW defekt ist, aber die beiden nebeneinander liegenden Kurbelwellenlager sind ziemlich fertig. Mal sehen welche Welle ich wieder einbaue, Kolben und Zylinder muß ich auch noch kontrollieren, mal die Ringe checken...

Ich habe auf meiner Webmüllhalde schon seit längerer Zeit die Bedienungsanleitung zu den
DDR Stationärbenzinmotoren liegen ( http://www.tiffe.de/Robotron/misc/Stationaermotoren/ ), was mir aber noch nicht über den Weg gelaufen ist, ist eine Reparaturanleitung respektive Servicemanual. Hat das Jemand? Ich halte nicht für problematisch das Ding wieder funktionierend zusammen zu bauen wie es war (das Talent habe ich), aber Verschleißmaße etc. würden mich interessieren.

Ich habe vergessen in meinem Profil einen EL65 mit aufzuführen, so ein kleines 650W Notstromaggregat habe ich seit dem letzten Besuch meines Kumpels auch..neben anderem Motorenzeuch aka Chinesenbenziner, Honda Viertaktern, irgendwelchen Kettensägen..

Kann ich den EL65 im Profil nachtragen?

Gruß,

Holm

öllappen
Beiträge: 183
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 10:24
Meine Motoren: sebdling dm 5, lister d, ilo 4-takter, bernard moteurs, barkas el 65, sachs 5o, barkas el 150 ,amanco hirad ,wolseley-gas, schroth -kornmühle ,briggs u. stratton ,farymann ld , farymann lgs diesel ,grosser schleifstein ,
Wohnort: sylt

Re: El308 ..und Servus!

Beitragvon öllappen » So 6. Aug 2017, 15:44

moin , ich freue mich das zu unser forum gestossen bist . viele grüsse von der nordseeinsel sylt , öllappen
mitglied m 197 im ig-hm . wer arbeitet macht fehler . wer viel arbeitet macht viele fehler . wer garnichts tut , macht nie fehler .

Benutzeravatar
Aerodriver
Beiträge: 107
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 18:20
Meine Motoren: 2x MWM KD 15E
1x MWM KD 15Z
Wohnort: Regensburg

Re: El308 ..und Servus!

Beitragvon Aerodriver » So 6. Aug 2017, 20:33

Servus Holm aus Regensburg.
Ich wünsche Dir einige interessante Stunden
beim Durchstöbern des Forums und lesen der
älteren und neueren Beiträge. Bild

Bitte um Aufklärung: Was ist eine Webmüllhalde? Bild
Cloud?

Aerodriver
Wenn etwas nicht funktioniert, dann wende ich keine Gewalt an -
ich nehmen einfach einen größeren Hammer.

holm
Beiträge: 12
Registriert: So 6. Aug 2017, 13:10
Meine Motoren: EL308

Re: El308 ..und Servus!

Beitragvon holm » Mo 7. Aug 2017, 13:50

Danke für die Begrüßung!

Meine "Webmüllhalde" ist nichts weiter als ein Stück Webserver auf dem ich alle möglichen Sachen abgeladen habe die für Andere interessant sein könnten, das geht über Röhrentechnik, DDR Computerkram, PDP11 und VAX Zeug halt auch bis zu der Bedienungsanleitung für die DDR Stationärmotoren.
Ich habe nicht die Zeit und keine Lust eine irgendwie geartete "Webpräsenz" zu basteln und zu wwarten, also gibts halt nur den Downloadbereich unterhalb "Robotron" auch wenn da nicht nur Robotron-Zeug herum liegt.
Ich bin aus historischen Gründen u.A. auch Webhoster so das nicht der Speicherplatz und der Traffic nichts zusätzlich kostet. Die Index-Seite hat mal ein Kollege einer ehemaligen Firma bei der ich mal gearbeitet habe gemacht, ich habe den Quatsch so gelassen...

Die EL308 Teile habe ich nun begutachtet, der Zylinder ist so fertig das wohl eigentlich gleich ein Kolben mit dem 2. Schleifmaß rein müßte..mal sehen. Einen mit dem 1. Übermaß habe ich noch herumkullern, evtl. geht das ja gerade noch. Ich überhole den Motor ja quasi "auf Halde" ich brauche den eigentlich gar nicht weil neben dem Notstromer ja noch einer als Ersatz steht und so oft gehen die Dinger ja nun auch nicht kaputt, eher im Gegenteil..

Irgendwie ist mir der Ausschaltknopf abhanden gekommen, muß die Kiste mit den Teilen nochmal umgraben, ansonsten einen Neuen drehen.. Hat Einer ggf. ein Detailfoto von dem Knopf (an der Zündplatte)? Ich habe keinen Bock den Ersatzmotor auseinander zu schrauben. Im Prinzip ist das ein Metallpilz mit Seegerring..

Gruß,

Holm

holm
Beiträge: 12
Registriert: So 6. Aug 2017, 13:10
Meine Motoren: EL308

Re: El308 ..und Servus!

Beitragvon holm » Mo 7. Aug 2017, 15:59

...so das mit dem Knopf hat sich auch erledigt, habe was Passendes aus Automatenstahl gedreht..müßte tun. Ist zwar nicht vergütet, aber das Alte war auch verrostet..

Gruß,

Holm

motorenlange
Beiträge: 79
Registriert: Di 20. Nov 2012, 19:40

Re: El308 ..und Servus!

Beitragvon motorenlange » Di 8. Aug 2017, 07:32

Hallo
Ich habe noch ein EL 308 Stromaggregat mit insgesamt nur 75 Betriebs Stunden runter.Es Ist zu schade zum verschrotten.
Ich weis nicht ob es noch läuft steht schon seit vielen Jahren im Hochregal Trocken und Warm ganz oben.
Ich würde es zum Schrottverkaufspreis abgeben.Das sind momentan 50,-euro je100Kilo.Motorenschrott.
mfg 01578-7803114

holm
Beiträge: 12
Registriert: So 6. Aug 2017, 13:10
Meine Motoren: EL308

Re: El308 ..und Servus!

Beitragvon holm » Di 8. Aug 2017, 14:52

...so ein Ding wiegt 115Kg ..und nein, ich habe ausreichend Notstromaggregate, auch die 4KW Drehstromversion von hier:

http://www.crazybikes.net/el308_4.html#bea35


Gruß,
Holm

motorenlange
Beiträge: 79
Registriert: Di 20. Nov 2012, 19:40

Re: El308 ..und Servus!

Beitragvon motorenlange » Do 10. Aug 2017, 07:20

Dann gehts halt ab in den Schrott ich habe nicht genug Platz dafür mfg

ackerschiene
Beiträge: 437
Registriert: Do 18. Jun 2009, 05:48
Meine Motoren: Farymann LG 11 und 14 PS, BMW 404 Boxer-Aggregat Schmiedag Raupe mit Hatz E89FG, Ransomes MG 6 Raupe mit Ransomes 600 ccm Petrol Engine
Wohnort: NRW, Siegerland

Re: El308 ..und Servus!

Beitragvon ackerschiene » Fr 11. Aug 2017, 09:35

Och nööö, nicht in den Schrott.....Standort ?

Gruß, Uwe
Wenn man einen Deutschen mit ein paar Konservendosen in den Urwald jagt, kommt er mit einer Lokomotive wieder heraus...
Ephraim Kishon

holm
Beiträge: 12
Registriert: So 6. Aug 2017, 13:10
Meine Motoren: EL308

Re: El308 ..und Servus!

Beitragvon holm » So 13. Aug 2017, 21:52

Ich habe heute diverse Teile der Luftführung wieder lackiert, Luftfilter gerade gebogen und auch wieder angehübscht.
Indessen habe ich einen geschliffenen Zylinder von Ebay Kleinanzeigen bekommen (und noch eine Kurbelwelle), der ist so alt, das es an dem Ding noch Wartungsöffnungen zum reinigen der Überströmkanäle gab..habe Deckel und Dichtungen angefertigt und die Löcher geschlossen. Danach habe ich mir den Vergaser vorgeknöpft..komisch.
Es handelt sich um einen BVF Registervergaser vom Typ KS220-0. Ich habe das Ding zerlegt und in die US-Wanne geschmissen, dabei ist mir aufgefallen das unter der kürzeren Düse ein Vulkanfiber-Dichtring saß, unter der anderen aber nicht. IMHO gehört der da nicht hin, der Arm des Schwimmergehäuses ist geschliffen und die Düse sollte da flach drauf sitzen..
Ich habe schon andere Vergaser dieses Typs geputzt, kann mich an Dichtringe unter den Düsen nicht erinnern..

Der Dichtring ist auch nicht völlig konzentrisch gestanzt und paßt da nur sehr schlecht..kennt Jemand hier den Vergaser und kann dazu was sagen? Ich habe mehrmals "gesuchmaschient" aber ich habe weder ne Reparaturanleitung zum EL308 noch was genaueres als die Düsenbestückung zum KS220-0 finden können..

Gruß,
Holm


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag