mah 322 allgemein technische fragen

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

walchi
Beiträge: 110
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Di 1. Nov 2016, 19:45

Hallo zusammen !
Habe einen Deutz mah 322 erworben und warte noch bis er zu mir nach Ö versandt wird^^
Habe auch schon eine Betriebsanleitung und sämtliche forenbeiträge durchgelesen sowie alle youtube videos durchstöbert.

Da der Motor läuft, ich ihn aber tzd generalüberprüfen werde habe ich ein paar fragen auf bestimmte eigenheiten des Motors die mir die BA und auch das Forum noch nicht zur gänze beantworten konnte, hoffe die 322er experten können mir helfen :)

Schmierung:
Welcher Druck ist für den motor der richtige, und wo befindet sich der Ölfitler.

ESP und Düsen

Zu diesem Thema hab ich schon viel gelesen
Wie genau Regelt die Pumpe die Einspritzmenge? hab da was von welchen plättchen gelesen.
wie ist der einspritzzeitpunkt zu verstellen?
sind Markierungen am Reglergestägne?
Der Düsendruck der hilfs und Haupteinspritzdüse ?
Was ist bei den Düsen noch zu beachten ? da solln ja auch solche plätchen sein.

Ist mein erster Motor dieser bauart und freue mich schon sehr die Konstruktiven eigenheit der Deutz kennen zu lernen :D
Vielen Dank im vorraus und bitte falls ich noch was wissen oder achten muss bitte keine scheu mir zu sagen :P

Benutzeravatar
meisteradam
Moderator / Lektor
Beiträge: 1270
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 05:25
Meine Motoren: .:*!*:.
Diverse stationäre Motoren von:
......................................................
Adam,Bohn&Kähler,Claeys,
Colo-Diesel,Crosley-Ohio,Deutz,
Farmann,Farymann,GEMA,GNOM
Oberursel,Güldner,Guidetti,
H.Liesen,Hille,Homelite,Junkers,
Kaelble,Körting,MODAAG,
Motosacoche,MWM,Novak-System
Brons,Ph. Swiderski,Stihl,Garelli,
Polymoteur,Reform,Scoda,Sendling,
Siemens&Halske,Solo,Wolf&Struck,
.......................................................
verschiedene Kompressoren,Pumpen,
Generatoren und eine Luftlampe
sowie einen Schleifbock

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon meisteradam » Mi 2. Nov 2016, 03:57

Hallo Walchi :P

Die Einspritzdüse spritzt bei 85 Atü ab.

Oberhalb des Kreuzungspunktes der Kurbelwelle/Steuerwelle schaut ein Stift heraus-Dann ist der Öldruck ausreichend.

Unterhalb dieses Kreuzungspunktes sitzt der Ölfilter-Darauf steht sogar in Messing gegossen, daß er zu reinigen ist!

Bei den Düsen solltest du unbedingt darauf achten sie nicht zu beschädigen-Ersatz ist extrem schwierig zu bekommen :!: :!: :!:

Den Einspritzzeitpunkt verstellt man vermutlich über das verschieben der Nocke auf der Steuerwelle.- Laß es :!:

Es ist ein toller Motor :mrgreen:

Viel Spaß damit 8-)

MfG ;)
:mrgreen: VÖLLIG UNNÖTIG - ABER GEIL! :mrgreen:

;) LIEBER HABEN UND NICHT BRAUCHEN --- ALS BRAUCHEN UND NICHT HABEN ! ;)

IGHM

:!: Mein YouTube Kanal :!:

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1009
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
Ilo E250 (?)
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon motorenbau » Mi 2. Nov 2016, 09:40

walchi hat geschrieben:Wie genau Regelt die Pumpe die Einspritzmenge?


Das ist eine Einspritzpumpe mit Nadelventil-Regelung. Die Funktionsweise habe ich auf meiner Homepage beschrieben:
Einspritzpumpen mit Nadelventilregelung

Gruß
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

jaki
Beiträge: 669
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon jaki » Mi 2. Nov 2016, 10:03

Hallo,

Hast du einen mit zwei Schwungrad oder einem bekommen?

Die Regelung stimmt vom Prinzip so wie beschrieben aber es ist wohl eher ein Ventil mit flachem Sitz, keine Nadel ;)

Gruß Jakob
:mrgreen:

Hist. Fahrzeuge
Beiträge: 192
Registriert: Sa 25. Dez 2010, 12:53
Meine Motoren: Verschiedene Deutz Motoren E12,CM214,MAH 222, MAH 322, MJR128, MAH 711
Schlüter, Warchalowski, Reichelt und Lang, Opel,
Lanz Bulldogs 12er, 22/28, 22/38 Strasse, 20er, 25er, 38 Eiler, Fendt Holzgaser, Hanomag R460S,Köpfli Traktoren 1x Trumpf mit Chevi Motor,1x Trumpf Perkins P4. 1x Trumpf Perkins P6, 1 x JK mit 6 Zyl. Opel, 1 Kelkel Traktor, Junkers 1HK65,Hk110
UNIMOG U421

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon Hist. Fahrzeuge » Mi 2. Nov 2016, 12:01

Hallo Jaki,
unser MAH 322 hat so wie von Motorenbau beschrieben, zur Regelung der Drehzahl, ein Nadelventil.
Gruß
Werner

walchi
Beiträge: 110
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Mi 2. Nov 2016, 13:07

Wahnsinn leute danke für di schnellen infos :D
Einen mit einem schwungrad..bin auch nicht sicher ob mah oder mih da solls ja auch ein paar abweichungen geben aber wie gesagt hab ihn bis jetzt nur auf videos gesehn ^^
Ja diese nadelventilpumpen sind für mich gänzlich neu ..hatte bisher nur pumpen mit verstellbarer steuerkante von cav oder friedmann maier oder bosch und düsen halt auch fertige einsätze. Alles so anfang 50er baujahre

Wegen der pumpe : dh die düsennadel ist dann mit der reglerstange verbunden ?!
Und es sind ja noch 1 hebel und do ein drehrad zum abstellen der pumpe dabei ?
Was genau machen der hebel und das rad
Es steht in der bal ja dass das rad zum abstellen der pumpe ist der hebel den ich als vorpumpenhebel erachte ja auch einfluss auf fördermenge hat da auch in 2 stellungen gezeigt ?
Konnte anhand der schnittzeichnungen noch nicht genau erörtern .

Ja man könnte natürlich sagen wenn er läuft is eh gut aber bin halt jemand der seine motoren gerne in und auswendig kennt :geek:

walchi
Beiträge: 110
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Mi 2. Nov 2016, 13:12

Achja beide düsen spritzen bei 85atü?

walchi
Beiträge: 110
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Mi 2. Nov 2016, 18:12

und in der bla steht noch was von reglerfalle ..wo ist diese ? und wie betätige ich sie
so jetz sollt is dann haben :roll:

jaki
Beiträge: 669
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon jaki » Mi 2. Nov 2016, 18:49

Ich an deiner Stelle würde erst mal Geduld haben bis der Motor bei mir ist...
Dann werden sicherlich viele Dinge von alleine klar werden ;)

Gruß Jakob
:mrgreen:

walchi
Beiträge: 110
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Mi 2. Nov 2016, 19:04

Ja whs hast recht ...die vorfreude halt und die ungeduld der jugend :mrgreen:


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeine Technische Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 2 Gäste