güldner gk6

Hier könnt ihr euren Motor oder euer Fahrzeug vorstellen. Egal ob restauriert oder nicht!

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

wolfgangmarek
Beiträge: 557
Registriert: So 2. Okt 2011, 10:35
Meine Motoren: henschel 6zyl-white 6zyl--sendling d7- güldner gk6 -2xfarymann- -stuart marine mit pumpe-2 wolseley auf gas-lister mit listerpumpe- gas--deutz ma608 glührohr- gas --deutz ma 608 vögele glührohr -gas--bernard w2 -gas--lister junior - benzin-mit speisepumpe--güldner lka mit 12 volt generator-- alte e-motoren- generator -- einige sachs und ilo--barkas el 150-- bauscher aggregat-- briggs und straton 2ps-- bernard 2ps-- gangharda-- deutz mah 916 bis jetzt-- einige siehe: you tube :wolfgang marek

Re: güldner gk6

Beitragvon wolfgangmarek » So 3. Jul 2016, 10:00

Grüss Gott, nachdem ich die überholte Natter Pumpe eingebaut habe und entlüftet, baut diese immer noch kein Druck auf - habe den Steuerdeckel abgenommen und mir eine Prüfvorrichtung gebaut - wieder entlüftet - kein Wiederstand am Pumpenhebel - hat noch jemand einen Tipp was ich machen könnte? Gruß Wolfgang
Dateianhänge
BIld 003.JPG
BIld 003.JPG (167.04 KiB) 1482 mal betrachtet

Benutzeravatar
Standuhr
Beiträge: 247
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 21:08
Meine Motoren: Sendling WS 308 runder Zylinderkopf
Sendling WS 308 eckiger Zylinderkopf
Güldner GK 5,5 PS
Farymann Typ D
Farymann Typ E
Farymann LE
IHC 1,5 HP Typ M
Farymann 22LR
Briggs & Stratton/Wisconsin?

Re: güldner gk6

Beitragvon Standuhr » So 3. Jul 2016, 12:07

Hallo Wolfgang,
Überprüfe nochmals sorgfältig den Zusammenbau des Druckventils und ESP laut der Schnittzeichnung. Ist das Regulierventil geschlossen?Die Natter Pummpen sind manchmal ganz schlecht zu entlüften. Ich entferne immer das Druckventil am ESP Anschluß und pumpe so lange bis Diesel blasenfrei austritt. Dann montiere ich die Einspritzleitung und entlüfte ich diese genau so(Wenn man sie mit einer Spritze füllt und drann schraubt ohne das sie leer läuft ,geht es schneller). Dann schließe ich immer den Düsenstock mit Einspritzdüse an und entlüfte diese auch bis der Einspritzstrahl perfekt austritt. Wenn du dann den Düsenstock einbaust und darauf achtest das die Einspritzleitung nicht leer läuft muß der Motor nach kurzer Zeit anspringen. Ich brauchte bei mir beim ersten mal auch viel Geduld bis er dann ansprang. Wenn du sicher bist daß die Düse einspritzt kannst du auch Zündfix zu Starthilfe verwenden,es hilft. Seit her läuft er ohne probleme an.

Gruß Klaus

Hist. Fahrzeuge
Beiträge: 225
Registriert: Sa 25. Dez 2010, 12:53
Meine Motoren: Verschiedene Motoren und Traktoren von 1912 an

Re: güldner gk6

Beitragvon Hist. Fahrzeuge » So 3. Jul 2016, 13:04

Hallo Wofgang, Hallo Klaus,
auch ich habe das gleiche Problem mit meinem kleinen Güldner. Habe die Natter Pumpe bei Micha Braun richten lassen. Sie baut keinen Druck auf. Habe schon mehrmals entlüftet, wie Klaus schreibt. Leider keinen Druckaufbau. Probiere es nächste Woche nochmal.

Gruß
Werner

Benutzeravatar
Standuhr
Beiträge: 247
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 21:08
Meine Motoren: Sendling WS 308 runder Zylinderkopf
Sendling WS 308 eckiger Zylinderkopf
Güldner GK 5,5 PS
Farymann Typ D
Farymann Typ E
Farymann LE
IHC 1,5 HP Typ M
Farymann 22LR
Briggs & Stratton/Wisconsin?

Re: güldner gk6

Beitragvon Standuhr » So 3. Jul 2016, 14:15

Vielleicht hilft das noch!!

1.jpg

2.jpg

3.jpg




Gruß Klaus

Benutzeravatar
Standuhr
Beiträge: 247
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 21:08
Meine Motoren: Sendling WS 308 runder Zylinderkopf
Sendling WS 308 eckiger Zylinderkopf
Güldner GK 5,5 PS
Farymann Typ D
Farymann Typ E
Farymann LE
IHC 1,5 HP Typ M
Farymann 22LR
Briggs & Stratton/Wisconsin?

Re: güldner gk6

Beitragvon Standuhr » So 3. Jul 2016, 19:34

Hallo Werner und Wolfgang,
nochmals zur Einstellung des Regulierhebel vom Regulierventil. Rechtes Bild der ESP. Wenn ihr die Feder entfernt und den Regulierhebel mit angezogener Klemmschraube nach rechts bewegt wird das Regulierventil geschlossen(Linksgewinde). Von unten gesehen Gegenurzeigersinn! Das spürt man an dem Widerstand,aber nicht mit Gewalt. Das Ventil ist geschlossen d.h. die Pumpe fördert auf Vollförderung.
Die Klemmschraube des Regulierhebels lösen (die Welle nicht verdrehen,das Ventil muß geschlossen bleiben)und den Abstannd 2-3 mm wie auf der Zeichnung einstellen,Klemmschraube fest ziehen. Die Feder einbauen,diese drückt jetzt das Regulierventil immer in die geschlossene Position. Läuft der Motor jetzt mit der Drehzahl hoch und der Reglerhebel drückt auf den balligen Kopf des Regulierhebels und öffnet das Ventil und die Fördemenge wird begrenzt.
Wenn das nicht richtig gemacht wurde fördert die Pumpe nicht!!!

Gruß Klaus

wolfgangmarek
Beiträge: 557
Registriert: So 2. Okt 2011, 10:35
Meine Motoren: henschel 6zyl-white 6zyl--sendling d7- güldner gk6 -2xfarymann- -stuart marine mit pumpe-2 wolseley auf gas-lister mit listerpumpe- gas--deutz ma608 glührohr- gas --deutz ma 608 vögele glührohr -gas--bernard w2 -gas--lister junior - benzin-mit speisepumpe--güldner lka mit 12 volt generator-- alte e-motoren- generator -- einige sachs und ilo--barkas el 150-- bauscher aggregat-- briggs und straton 2ps-- bernard 2ps-- gangharda-- deutz mah 916 bis jetzt-- einige siehe: you tube :wolfgang marek

Re: güldner gk6

Beitragvon wolfgangmarek » So 3. Jul 2016, 20:45

Grüss Gott, die Pumpe wurde von Hr. Braun instandgesetzt-die Düse abgedrückt zerstäubt sehr gut--ich probiere es jetzt mal mit Verstellung des Regulierhebel ... allen Vielen Dank... Gruss Wolfgang

Hist. Fahrzeuge
Beiträge: 225
Registriert: Sa 25. Dez 2010, 12:53
Meine Motoren: Verschiedene Motoren und Traktoren von 1912 an

Re: güldner gk6

Beitragvon Hist. Fahrzeuge » Mo 4. Jul 2016, 09:13

Hallo Klaus,
vielen Dank für Deine Erläuterungen. Ich probiere es mal heute den Motor zum Laufen zu bringen.
Der kleine Kerl ist vorher einwandfrei gelaufen, bis ich die E.- Pumpe weggebaut habe dür das Lackieren.

Gruß
Werner und nochmals vielen Dank

wolfgangmarek
Beiträge: 557
Registriert: So 2. Okt 2011, 10:35
Meine Motoren: henschel 6zyl-white 6zyl--sendling d7- güldner gk6 -2xfarymann- -stuart marine mit pumpe-2 wolseley auf gas-lister mit listerpumpe- gas--deutz ma608 glührohr- gas --deutz ma 608 vögele glührohr -gas--bernard w2 -gas--lister junior - benzin-mit speisepumpe--güldner lka mit 12 volt generator-- alte e-motoren- generator -- einige sachs und ilo--barkas el 150-- bauscher aggregat-- briggs und straton 2ps-- bernard 2ps-- gangharda-- deutz mah 916 bis jetzt-- einige siehe: you tube :wolfgang marek

Re: güldner gk6

Beitragvon wolfgangmarek » Mo 4. Jul 2016, 20:01

Grüss Gott,ich wünsche dir viel Folg..naja ich habe ja noch 3 andere Baustellen- und ich habe ja zeit--wenn nicht heute,dann morgen--halte uns bitte auf dem laufenden...vielen Dank... Gruss Wolfgang

wolfgangmarek
Beiträge: 557
Registriert: So 2. Okt 2011, 10:35
Meine Motoren: henschel 6zyl-white 6zyl--sendling d7- güldner gk6 -2xfarymann- -stuart marine mit pumpe-2 wolseley auf gas-lister mit listerpumpe- gas--deutz ma608 glührohr- gas --deutz ma 608 vögele glührohr -gas--bernard w2 -gas--lister junior - benzin-mit speisepumpe--güldner lka mit 12 volt generator-- alte e-motoren- generator -- einige sachs und ilo--barkas el 150-- bauscher aggregat-- briggs und straton 2ps-- bernard 2ps-- gangharda-- deutz mah 916 bis jetzt-- einige siehe: you tube :wolfgang marek

Re: güldner gk6

Beitragvon wolfgangmarek » Di 20. Dez 2016, 18:00

Grüss Gott, da ich nicht weiter komme, versuche ich den ganzen Müllhaufen auf Gas und Glührohrzündung laufen zu lassen - naja man wird es sehen... alles mit "Bordmittel" aufgebaut - ... Gruß Wolfgang
Dateianhänge
Bild 006.JPG
Bild 006.JPG (55.35 KiB) 1179 mal betrachtet
Bild 005.JPG
Bild 005.JPG (69.35 KiB) 1179 mal betrachtet

wolfgangmarek
Beiträge: 557
Registriert: So 2. Okt 2011, 10:35
Meine Motoren: henschel 6zyl-white 6zyl--sendling d7- güldner gk6 -2xfarymann- -stuart marine mit pumpe-2 wolseley auf gas-lister mit listerpumpe- gas--deutz ma608 glührohr- gas --deutz ma 608 vögele glührohr -gas--bernard w2 -gas--lister junior - benzin-mit speisepumpe--güldner lka mit 12 volt generator-- alte e-motoren- generator -- einige sachs und ilo--barkas el 150-- bauscher aggregat-- briggs und straton 2ps-- bernard 2ps-- gangharda-- deutz mah 916 bis jetzt-- einige siehe: you tube :wolfgang marek

Re: güldner gk6

Beitragvon wolfgangmarek » Do 22. Dez 2016, 17:15

Grüss Gott, auch mir unterlaufen Fehler- ich ging den einfachsten Weg: Einspritzdüse raus- ein Flansch hergestellt--- heute morgen festgestellt, das kann nicht funktionieren- alles Müll- alles wieder abgebaut, die ESD wieder eingebaut, den Luftfilter entfernt-ein Flansch hergestellt- einen 1,5 kw Motor in die Positatur gebracht- ausgerichtet-Gas auf- Glührohr angeheitzt-und was soll ich sagen: ein ehemaliger Dieselmotor ist 2min auf Gas gelaufen, dann musste ich abstellen weil ich kein Wasser zwecks Kühlung drinnen hatte- jetzt muss ich noch alles noch -umbauen-Einschraubung vom Glührohr ist zu weit weg.....aber er läuft--... Gruss Wolfgang


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag