Sternmotor für kleines Geld

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

telex
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Nov 2013, 09:20
Meine Motoren: noch keine

Sternmotor für kleines Geld

Beitragvon telex » So 24. Nov 2013, 12:06

Hallo User, bin neu hier.

mein Sohn ist 5 Jahre und ist total verrückt nach Sternmotoren mit Propellerflügeln wegen Youtube :)
er wünscht sich zu Weihnachten einen solchen.
Ist sowas in kleinerer Form bezahlbar? Wo könnte man suchen? (Unter 1000 €)
Bei ebay finde ich nichts. Ich weiß nichtmal womit so ein Sternmotor angetrieben wird...

Axel
Beiträge: 77
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 18:53
Meine Motoren: .
EL 65
EL 150
EL 308
2SD-M1
UD-15G
UD-25G
1 KVD 8 SL
Teils mehrmals vorhanden
und meist verbaut in
Stromerzeugern

2 VD 14,5/12-0 SRL oder SRW
Bis jetzt nur das komplette Kurbelgehäuse
ohne Kolben, Buchsen, Köpfe.
Aber es wird... :)

Re: Sternmotor für kleines Geld

Beitragvon Axel » So 24. Nov 2013, 13:12

Hallo,

Das dürfte schwierig werden.
Kleine Sternmotoren gibt es kaum, immerhin müssen sie ja im Normalfall ein Flugzeug in die Luft bringen...
Selbst kleine Agrarflieger wie z.B die Cmelak Z-37 haben da schnell mal an die 320 PS, die russische AN-2 etwa 1000 PS.
Betrieben werden sie mit Benzin, aber Wartung und Betrieb ist wohl eher was für Profis...

Eine Idee währe evtl. ein Modellmotor, wie ihn die Firmen Robbe oder Graupner im Angebot haben bzw. hatten, z.B. den "OS Sirius FR5-300".
Aber selbst gebraucht sprengen sie wohl dein Budget...


Viele Grüße,

Axel
Da will man mal in Ruhe die ganze Werkstatt aufräumen und was passiert?
Man hat keine Lust...

Benutzeravatar
meisteradam
Moderator / Lektor
Beiträge: 1415
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 05:25
Meine Motoren: Diverse stationäre Motoren

Re: Sternmotor für kleines Geld

Beitragvon meisteradam » So 24. Nov 2013, 14:20

Hallo :P

Bei richtigen Sternmotoren ist es eher so:
"Um so kleiner-Um so teurer!"
Mit viel Glück könntest du im Modellbaubereich fündig werden.

MfG ;)
:mrgreen: VÖLLIG UNNÖTIG - ABER GEIL! :mrgreen:

;) LIEBER HABEN UND NICHT BRAUCHEN --- ALS BRAUCHEN UND NICHT HABEN ! ;)

IGHM

:!: Mein YouTube Kanal :!:

Benutzeravatar
SACHS Spalter
Bildermoderator
Beiträge: 399
Registriert: So 19. Feb 2012, 16:24
Meine Motoren: Deutz MAH 711 Bj. ca. 50 Jahre mit Hydrauliksystem
Deutz MA 511 Bj. 1931 mit Kompressor
SACHS ST50 Bj. 1963
(Briggs&Stratton 650 Series Bj. Aug. 2010 auf Rasenmäher)
Wohnort: Mariental-Horst

Re: Sternmotor für kleines Geld

Beitragvon SACHS Spalter » So 24. Nov 2013, 15:08

Bei Ebay war letzte Woche einer drin, aber der ist fast doppelt so teuer wie du dir vorgestellt hast.
http://www.ebay.de/itm/Flugmotor-Sternmotor-Z-37-Zlin-AN-2-Ash-62-M462-RF-Stationarmotor-Standmotor-/221312728529?pt=Transportwesen&hash=item3387443dd1

Auf diesem Video ist als erstes der Z-37 und als zweiter der von der AN-2 zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=cz4jBzROl8Y

Den ersten habe ich im letzten Jahr live geshen und ich muss sagen noch einmal muss ich den nicht sehen
bzw. hören. Das tut nur weh in den Ohren.

MfG Jan-Philip

telex
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Nov 2013, 09:20
Meine Motoren: noch keine

Re: Sternmotor für kleines Geld

Beitragvon telex » So 24. Nov 2013, 16:32

das sind die Videos die mein Sohn guckt... :D

jens3150
Beiträge: 47
Registriert: Di 28. Sep 2010, 11:23
Meine Motoren: 4 Deutz F6L614
1 Deutz F4L514
1 Deutz F6L613
1 Demag 15 PS
1 Güldner 2DN
1 Güldner D215
2 Güldner 2DA
1 Schöma 2-Takt Diesel 10/12 PS

Re: Sternmotor für kleines Geld

Beitragvon jens3150 » Mo 25. Nov 2013, 07:22

Beschaffbarkeit und Preis eines solchen Motors sei mal dahingestellt, aber was will ein 5-jähriger mit so einem Motor ? Ein Kind kann so einen Motor weder starten, noch in irgend einer Form bewegen, außerdem ist so ein Motor kein Spielzeug sondern betriebsbereit und mit montierter Schraube eine recht gefährliche Maschine. Ich finde die Idee, einem 5-jährigen einen Sternmotor zu Weihnachten zu schenken mehr als absurd und auch bei einem Modelmotor mit Schraube kann bei unsachgemäßer Handhabung ganz schnell mal ein Finger ab oder die Hand zertrümmert sein.

Benutzeravatar
SACHS Spalter
Bildermoderator
Beiträge: 399
Registriert: So 19. Feb 2012, 16:24
Meine Motoren: Deutz MAH 711 Bj. ca. 50 Jahre mit Hydrauliksystem
Deutz MA 511 Bj. 1931 mit Kompressor
SACHS ST50 Bj. 1963
(Briggs&Stratton 650 Series Bj. Aug. 2010 auf Rasenmäher)
Wohnort: Mariental-Horst

Re: Sternmotor für kleines Geld

Beitragvon SACHS Spalter » Mo 25. Nov 2013, 14:53

Einem Freund hier im Forum, hat mal so ein kleiner 2-Takter von einen Modellflugzeug
den halben Finger durchgeschnitten, er hatte glaube ich, sogar noch ein Handschuh an.

MfG Jan-Philip

Axel
Beiträge: 77
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 18:53
Meine Motoren: .
EL 65
EL 150
EL 308
2SD-M1
UD-15G
UD-25G
1 KVD 8 SL
Teils mehrmals vorhanden
und meist verbaut in
Stromerzeugern

2 VD 14,5/12-0 SRL oder SRW
Bis jetzt nur das komplette Kurbelgehäuse
ohne Kolben, Buchsen, Köpfe.
Aber es wird... :)

Re: Sternmotor für kleines Geld

Beitragvon Axel » Mo 25. Nov 2013, 18:19

Hi,

jens3150 hat geschrieben:Beschaffbarkeit und Preis eines solchen Motors sei mal dahingestellt, aber was will ein 5-jähriger mit so einem Motor ?

Wird wohl so wie mit einer Modelleisenbahn sein... Sie wird ja auch immer "für das Kind" gekauft, der Papa baut und fährt und freut sich. Das Kind schaut zu darf, auch mal "Gas" geben und freut sich auch...
Ein Spiellzeug ist ein großer Sternmotor, oder auch ein Modellsternmotor aber auf keinen Fall.

SACHS Spalter hat geschrieben:Einem Freund hier im Forum, hat mal so ein kleiner 2-Takter von einen Modellflugzeug
den halben Finger durchgeschnitten, er hatte glaube ich, sogar noch ein Handschuh an.

Jo, so ein Motor mit einer Luftschraube ist echt gefährlich. Ich hab auch mal RC-Modellflug gemacht und selbst 3,5 ccm (in Worten: kubikzentimeter...) Motoren können problemlos die Finger zerhacken. Übrigens laufen Modellmotoren ohne Luftschraube nicht oder nur schlecht, das sie zusätzlich als Schwungmasse fungiert.


Viele Grüße,

Axel
Da will man mal in Ruhe die ganze Werkstatt aufräumen und was passiert?
Man hat keine Lust...

telex
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Nov 2013, 09:20
Meine Motoren: noch keine

Re: Sternmotor für kleines Geld

Beitragvon telex » Fr 29. Nov 2013, 22:36

Ihr habt ja Recht. Ist echt zu gefährlich....

Benutzeravatar
Motorenspezi
Technische Hilfe
Beiträge: 495
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 08:56
Meine Motoren: Felix, Hein Randers/Dänemark, Hatz H 5, Aer Motor, Bohn & Kähler, Deutz CM, Hornsby 1906, Junkers, diverse Boxermotoren und noch viele mehr
Wohnort: Braak b. Eutin

Re: Sternmotor für kleines Geld

Beitragvon Motorenspezi » Sa 30. Nov 2013, 08:15

Moin Moin,
nun sollte man nicht nur von der schlimmen Seite ran gehen. Ein Standmotor, Dampf etc. können genauso gefährlich sein wenn man nicht weiß was man tut. Also wenn man mit Bedacht und gesunden Menschenverstand da ran geht, dann ist es auch kein Problem mit seinem Sohn so einen Motor zu kaufen und in Betrieb zu nehmen. Wir brauchen doch alle mal Erben für unsere gesammelte Technik und dann sollen unsere Kinder doch wissen was sie da bekommen.
Sonst ist das so wie bei vielen Stadtmenschen die das Fleisch aus dem Laden holen und nicht wissen , dass es voreher vom Rind oder Schwein stammt.
Grüße aus dem Norden Mathias
Die Materie muß leben