Die Suche ergab 447 Treffer

von Borstel
Sa 10. Nov 2018, 21:05
Forum: Biete
Thema: Cunewalder LD120 zu verkaufen
Antworten: 1
Zugriffe: 160

Cunewalder LD120 zu verkaufen

Hallo! Verkaufe meinen LD120 vom Motorenwerk Cunewalde. 1 Zylinder Lanova Diesel, 980cm³ Hubraum, 7PS bei 1500 U/min, Baujahr 1956, 1259 Stück gebaut. Motor wurde von mir restauriert. Bis zur letzten Schraube zerlegt, alles aufgearbeitet, neue Lager ,neue Simmerringe, alles neu abgedichtet usw. Wie ...
von Borstel
Fr 26. Okt 2018, 20:16
Forum: Biete
Thema: Bierflaschenmotor, Geburtstagsgeschenk
Antworten: 0
Zugriffe: 338

Bierflaschenmotor, Geburtstagsgeschenk

Hallo! Falls jemand ein originelles Geburtstagsgeschenk sucht ? Ich habe da vor 2 Jahren eine Motor geschenkt bekommen. Leider ist er mir etwas im Wege. Der Motorblock stammt vom Ford Fiesta. Der Zylinderkopf fehlt, auf die Kolben sind Bierflaschen geklebt, welche auf Knopfdruck (Anlasserdrehzahl)ho...
von Borstel
Do 16. Aug 2018, 20:58
Forum: Allgemeine Technische Fragen
Thema: Cunewalder 1H65 Ölwechsel
Antworten: 19
Zugriffe: 3913

Re: Cunewalder 1H65 Ölwechsel

Hallo!

In der Betr.anleitung wird für Temperaturen über 10°C SAE30 empfohlen. Von 0 bis 10°C SAE20 und für Temperaturen unter 0°C SAE10W.

Bis bald!
von Borstel
Di 24. Jul 2018, 22:02
Forum: Frage nach Motordaten
Thema: Deutz Benzin Stationärmotor
Antworten: 1
Zugriffe: 310

Re: Deutz Benzin Stationärmotor

Hallo! Der Motor ist ein MA611, Baujahr 1935. Hubraum 864 cm³, 8Ps bei 1500 U/min, Gewicht 150kg , Bauzeitraum 1931-36, Stückzahl 6099. Der Zündzeitpunkt sollte bei Einstellung "Spät" am Zündmagneten genau beim oberen Totpunkt des Kolben liegen, Unterbrecherabstand ca. 0,4mm . Bed.anleitun...
von Borstel
Mi 27. Jun 2018, 15:04
Forum: Termine
Thema: Jubiläumstreffen "70 Jahre Motorenwerk Cunewalde"
Antworten: 0
Zugriffe: 347

Jubiläumstreffen "70 Jahre Motorenwerk Cunewalde"

Hallo! Wer am Sonntag den 1.7.2018 noch Nichts vorhat, kann gern nach Cunewalde kommen ! Das "Fahrzeug und Technikmuseum Cunewalde" veranstaltet dort ein Treffen unter dem Motto : "70 Jahre Motorenwerk Cunewalde" Ich werde auch mit 5 versch. Cunewalder Motoren vor Ort sein. Näher...
von Borstel
Mo 28. Mai 2018, 07:31
Forum: Allgemeine Technische Fragen
Thema: H65 Ausbau Kurbelwelle
Antworten: 8
Zugriffe: 705

Re: H65 Ausbau Kurbelwelle

Hallo!
Ich habe schon viele Cunewalder H65 und 1H65 zerlegt.
Das habe ich noch nie gesehen.
Die Exenterscheibe scheint da nicht original zu sein.
Bis bald!
von Borstel
Sa 26. Mai 2018, 10:20
Forum: Allgemeine Technische Fragen
Thema: H65 Ausbau Kurbelwelle
Antworten: 8
Zugriffe: 705

Re: H65 Ausbau Kurbelwelle

Hallo! Die Exenterscheibe und auch das Zahnrad haben im Normalfall zwei Gewindelöcher M6. Da kann man dann den Abzieher einschrauben. Die Löcher sind gegenüber angeordnet. Ev. Ist da mal eine Schraube abgerissen? Die Teile sitzen nicht so fest auf der Kurbelwelle. Mit der Flamme ordentlich erwärmen,...
von Borstel
So 20. Mai 2018, 12:53
Forum: Allgemeine Technische Fragen
Thema: 1H65 Federn am Fliekraftregler
Antworten: 8
Zugriffe: 624

Re: 1H65 Federn am Fliekraftregler

Hallo! Der Förderbeginn der E.-Pumpe muß natürlich stimmen. Auch die Einspritzdüse sollte geprüft werden. Bei der Drehzahlregelung des H65 ist im Deckel der E.-Pumpe ein Stößel mit Feder in einer Hülse. Das sollte natürlich auch alles sauber und leichtgängig sein. Dann muß der Gashebel beim H65 unbe...
von Borstel
Sa 19. Mai 2018, 21:16
Forum: Allgemeine Technische Fragen
Thema: 1H65 Federn am Fliekraftregler
Antworten: 8
Zugriffe: 624

Re: 1H65 Federn am Fliekraftregler

Hallo! Wenn dein Motor ein 1H65 (Aluwasserkasten) ist, gehören da keine Federn an die Reglergewichte. Dann dürften an den Gewichten auch keine Bolzen sein. Nur der Vorgänger H65, mit dem angegossenen Wasserkasten, hatte an den Reglergewichten Federn. Ohne diese Federn läuft aber auch der H65. Dann i...
von Borstel
So 25. Mär 2018, 10:01
Forum: Allgemeine Technische Fragen
Thema: Ablasshahn / Wasserhahn 1h65 Gewinde
Antworten: 4
Zugriffe: 725

Re: Ablasshahn / Wasserhahn 1h65 Gewinde

Hallo!
Die Motoren wurden auch mit Durchflußkühlung betrieben.
Da fließt dann ständig Kühlwasser durch den Motor .
Das Reduzierstück war der Anschluß für die Kühlwasserleitung.
Beim Wasserkasten ist da auch noch ein anderer Verschlußdeckel mit Reduzierstück und Thermometer abgebildet.
Bis bald!