Junkers 1HK65 verbraucht plötzlich viel Schmieroel

Hier kommen die Probleme mit den Motoren rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Benutzeravatar
holgerw
Beiträge: 27
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 21:15
Meine Motoren: Junkers SHK65 (HK103b 263a) im Kajütkreuzer LIESBETH (9,8 m) von 1930/40.
Wohnort: Linz / Donau

Junkers 1HK65 verbraucht plötzlich viel Schmieroel

Beitragvon holgerw » Di 14. Jul 2015, 21:17

Hallo Junkers kenner

Mein schiffsmotor hat seit gestern 3 liter öl verbraucht. Am auspuff ist nichts aussergewöhnliches zu erkennen. Ganz leicht grau eventuell, aber das war schon lange so... Wohin kann das oel verschwinden? Was sollte ich als erstes testen?

Lg - holger


Und immer genug Nauwasser ...

http://donautics.stwst.at

haenschen
Beiträge: 65
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 21:02
Meine Motoren: Listeroid 12/2 topland produktion
Listeroid 6/1 shaktiman produktion
Wohnort: Rot ad. Rot Ot. Ellwangen

Re: Junkers 1HK65 verbraucht plötzlich viel Schmieroel

Beitragvon haenschen » Mi 15. Jul 2015, 16:10

Wie sieht dein kuehlwasser aus? Wenn er es nicht verbrennt oder rausdrueckt iss das die einzige moeglichkeit die mir einfaellt.
Wenns rumms macht wars nicht sooo ideal. Also auf ein neues. 8-)

Benutzeravatar
holgerw
Beiträge: 27
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 21:15
Meine Motoren: Junkers SHK65 (HK103b 263a) im Kajütkreuzer LIESBETH (9,8 m) von 1930/40.
Wohnort: Linz / Donau

Re: Junkers 1HK65 verbraucht plötzlich viel Schmieroel

Beitragvon holgerw » Mi 15. Jul 2015, 17:12

Leider ist das Kühlwasser klar wie die Donau und schmeckt auch nicht Ölig. Heute schien er weniger zu verbrauchen. Ich musste auf 10W40 anstatt SAE30 ausweichen. Eventuell ist dass ja etwas dicker. Wir haben es nicht mehr so weit, halte euchdann aktuell wenn wir im Heimathafen dann schrauben.


Und immer genug Nauwasser ...

http://donautics.stwst.at

haenschen
Beiträge: 65
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 21:02
Meine Motoren: Listeroid 12/2 topland produktion
Listeroid 6/1 shaktiman produktion
Wohnort: Rot ad. Rot Ot. Ellwangen

Re: Junkers 1HK65 verbraucht plötzlich viel Schmieroel

Beitragvon haenschen » Mi 15. Jul 2015, 21:18

Diese menge die du ,, verbrauchst,, iss schon viel, wenns nicht im wasser iss und auch nicht in der bilge muss er es verbrannt haben.. hmmmm ein 30ger einbereichsoel muesste eigentlich dick genug sein, oder hast du ihm viel abverlangt ? Also mehr als normal. Hast du die temperatur im auge? Im beengten maschienenraum kanns bei dem wetter und bergfshrt schon recht warm werden.
LH haenschen
Wenns rumms macht wars nicht sooo ideal. Also auf ein neues. 8-)

Reform
Beiträge: 227
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 19:38
Meine Motoren: Bernard WO
2 weitere Bernard
1HK65
2NZD 15kVA
Reform 2 Zylinder
Deutz div
Dieselameise
M22
Aktivist
Pionier
Ursus C45

Re: Junkers 1HK65 verbraucht plötzlich viel Schmieroel

Beitragvon Reform » Do 16. Jul 2015, 10:44

Vielleicht wird deine Ölpumpe müde und das Öl sammelt sich in der Reglerkammer.

haenschen
Beiträge: 65
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 21:02
Meine Motoren: Listeroid 12/2 topland produktion
Listeroid 6/1 shaktiman produktion
Wohnort: Rot ad. Rot Ot. Ellwangen

Re: Junkers 1HK65 verbraucht plötzlich viel Schmieroel

Beitragvon haenschen » Do 16. Jul 2015, 19:10

Hallo
3 liter ? Ich kenne zwar den motor nicht so genau , doch so viel? Ist die reglerkammer so gross ?
Wenns rumms macht wars nicht sooo ideal. Also auf ein neues. 8-)

Benutzeravatar
holgerw
Beiträge: 27
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 21:15
Meine Motoren: Junkers SHK65 (HK103b 263a) im Kajütkreuzer LIESBETH (9,8 m) von 1930/40.
Wohnort: Linz / Donau

Re: Junkers 1HK65 verbraucht plötzlich viel Schmieroel

Beitragvon holgerw » Sa 1. Aug 2015, 18:41

Habe ihm erstmal wieder Luft zum ausatmen verschafft.
ImageUploadedByTapatalk1438447243.599715.jpg
ImageUploadedByTapatalk1438447243.599715.jpg (360.5 KiB) 926 mal betrachtet


Erstmal Danke, der Rest muss erstmal warten...


Und immer genug Nauwasser ...

http://donautics.stwst.at

Benutzeravatar
holgerw
Beiträge: 27
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 21:15
Meine Motoren: Junkers SHK65 (HK103b 263a) im Kajütkreuzer LIESBETH (9,8 m) von 1930/40.
Wohnort: Linz / Donau

Re: Junkers 1HK65 verbraucht plötzlich viel Schmieroel

Beitragvon holgerw » Mi 5. Aug 2015, 08:43

Dies ist der erste Anblick nach dem Öffnen der Auslassklappe. Die Kolbenringe scheinen alle 4 noch okay zu sein. Das der Motor überhaupt noch gelaufen ist, wundert mich schon sehr. Nun bin ich gespannt wie die oberen Schlitze aussehen. Dort wären dann wohl 4 + 2 Kolbenringe, oder?

Schade, ich habe leider kein "nachher" Foto für euch.

ackerschiene
Beiträge: 419
Registriert: Do 18. Jun 2009, 05:48
Meine Motoren: Farymann LG 11 PS, Farymann LG 14 PS, Sachs Stamo 191 ,
BMW Boxer 404 B in Imperia-Stromaggregat 5kW,
Stamo 50 in Bosch/Eisemann Batterieladegenerator, 1HK65
Wohnort: NRW, Siegerland

Re: Junkers 1HK65 verbraucht plötzlich viel Schmieroel

Beitragvon ackerschiene » Mi 5. Aug 2015, 09:56

Wenigstens weißt Du jetzt, wo das Öl geblieben ist. Ohne Öl - keine Kohle im Auslaß.
Es sollte somit im Bereich der Kolben(ringe) ein Defekt zu finden sein.

Gruß, Uwe
Wenn man einen Deutschen mit ein paar Konservendosen in den Urwald jagt, kommt er mit einer Lokomotive wieder heraus...
Ephraim Kishon

haenschen
Beiträge: 65
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 21:02
Meine Motoren: Listeroid 12/2 topland produktion
Listeroid 6/1 shaktiman produktion
Wohnort: Rot ad. Rot Ot. Ellwangen

Re: Junkers 1HK65 verbraucht plötzlich viel Schmieroel

Beitragvon haenschen » Sa 8. Aug 2015, 15:38

Und wie sah es nun oben aus ?
Wenns rumms macht wars nicht sooo ideal. Also auf ein neues. 8-)


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Probleme mit dem Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast