Beinahe-Katastrophe am Sachs Stamo

Hier kommen die Probleme mit den Motoren rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Christoph
Beiträge: 310
Registriert: Do 12. Jul 2012, 21:14
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 711
2xDeutz MAH914
Hatz 786
Deutz MAH 714
lister d
sendling ws304

Re: Beinahe-Katastrophe am Sachs Stamo

Beitragvon Christoph » So 30. Apr 2017, 08:34

Moin,
bei zweitaktern gibt es immer rüchstände.
und wenn es NUR auf dem kolben wäre. selbst ein brocken davon würde genügen, um einen kolben zu beschädigen.
habe aus meinem bekanntenkreis schon das problem bei einer kettensäge gehabt. allerdings von umstellung von normalem 2-takt gemisch auf den sog. biosprit.bei uns sagt mann nur aspen dazu. inwiefern allerding dieser mit einem vollsynt. öl identisch ist kann ich nicht sagen.
jedenfalls brauchte die säge nach der umstellung und kurzem betrieb dann einen neuen kolben,da der neue sprit die vorhandene ölkole angelöst und diese dann zwischen kolben und zylinder zerrieben wurde :!:
also immer vorsicht bei der umstellung.
einen schönen sonntag
gruss christoph


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag