Aufmagnetisieren von Zündmagneten

Wer etwas verkaufen möchte bitte hier rein.

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
Abrisszuendung
Beiträge: 16
Registriert: So 28. Okt 2018, 19:36
Meine Motoren: Bernard W1

Aufmagnetisieren von Zündmagneten

Beitrag von Abrisszuendung » So 28. Okt 2018, 19:53

Hallo,

mein Name ist Johannes und ich bin ziemlich frisch in diesem Forum.
Ich habe mir vor kurzem selbst eine Magnetisierungsvorrichtung für die alten Zündmagnete gebaut und wollte euch hiermit meine Hilfe anbieten. Falls euer Motor schlecht anspringt oder unrund läuft, liegt es sehr oft am schwachen Zündfunken, was Wiederrum auf ein zu schwaches Magnetfeld zurückzuführen ist. Um einen Magneten neu zu magnetisieren, muss dieser einem extrem starken äußern Magnetfeld ausgesetzt werden. Dazu braucht man zwei sehr große Elektrospulen mit einem Eisenkern aus Weicheisen/Elektroblech. Durch diese Spulen fließen mehrere hundert Ampere und in das anstehende Magnetfeld wird der Zündmagnet rein gebracht. Dadurch erreicht er wieder die volle Magnetisierung und der Zündfunke ist ausreichend gut.
Mit meiner Vorrichtung habe ich schon vielen Zündanlagen neues Leben verschafft.
Wer Hilfe benötigt kann mich sehr gerne kontaktieren. Ich habe damit sehr viel rumexperimentiert und dabei festgestellt, dass es nur mit einem solchen Gerät möglich ist.
Wichtig dabei ist, dass die Polung beibehalten wird und das der Magnet selbst NICHT ausgebaut wird, denn jeder An- und Abbau schwächt das Magnetfeld sehr stark.
Fall auch Interesse besteht, kann ich gerne Bilder online stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Antworten