Sendling aber welcher???

Hier können Sie nach Motortyp und Hersteller fragen

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

troedjoker
Beiträge: 3
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 21:11
Meine Motoren: Sendling SVO SC

Sendling aber welcher???

Beitragvon troedjoker » Sa 20. Jan 2018, 22:35

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier.
Weis von euch jemand was das für ein Sendling Motor ist? :D
Ich hätte mal vermutet das es ein SU ist, bin mir aber nicht sicher da ich mit Standmotoren bis jetzt noch nichts zu tun hatte. :shock: :shock:
Und seit 2 Tagen aber stolzer Standmotorbesitzer bin. :D :D :D

Motornummer 24677
Leistung 3-4 PS
Baujahr ist nicht eingegossen. :cry: :cry:

Wo ihr mir vielleicht noch weiter helfen könntet und zwar am Vergaser ist eine Einstellschraube mit Skala.
Wie weit soll ich diese beim starten aufdrehen?

Ich danke euch jetz schon für alle Tipps, Tricks und Antworten.

Zylinderkopfseite.jpg
Zylinderkopfseite.jpg (65.2 KiB) 697 mal betrachtet

Vergaser oben.jpg
Vergaser oben.jpg (47.76 KiB) 697 mal betrachtet

TYpenschild.jpg
TYpenschild.jpg (50.79 KiB) 697 mal betrachtet

Seite.jpg
Seite.jpg (53.41 KiB) 697 mal betrachtet

Rückseite.jpg
Rückseite.jpg (57.58 KiB) 697 mal betrachtet

Benutzeravatar
meisteradam
Moderator / Lektor
Beiträge: 1415
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 05:25
Meine Motoren: Diverse stationäre Motoren

Re: Sendling aber welcher???

Beitragvon meisteradam » So 21. Jan 2018, 07:14

Hallo :P

Erstmal herzlich willkommen hier im Forum :D

Laut eines Prospektes dieser Motoren ist die Typenbezeichnung nach der Leistung/Drehzahl gegliedert.
Über die Riemenscheibe sollte es definitiv zu bestimmen sein.

SO --- 3PS bei 600 U/min --- Riemenscheibe Durchmesser x Breite in mm = 250x120
SA --- 4PS bei 600 U/min --- Riemenscheibe Durchmesser x Breite in mm = 250x130
SU --- 6PS bei 650 U/min --- Riemenscheibe Durchmesser x Breite in mm = 300x140
SE --- 8PS bei 650 U/min --- Riemenscheibe Durchmesser x Breite in mm = 325x180

(Quelle : IGHM-Infoblatt Nr.40 , Ry's Schatzkiste)

Ich hoffe das dir damit geholfen ist!? :geek:

MfG ;)
:mrgreen: VÖLLIG UNNÖTIG - ABER GEIL! :mrgreen:

;) LIEBER HABEN UND NICHT BRAUCHEN --- ALS BRAUCHEN UND NICHT HABEN ! ;)

IGHM

:!: Mein YouTube Kanal :!:

öllappen
Beiträge: 241
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 10:24
Meine Motoren: sebdling dm 5, lister d, ilo 4-takter, bernard moteurs, barkas el 65, sachs 5o, barkas el 150 ,amanco hirad ,wolseley-gas, schroth -kornmühle ,briggs u. stratton ,farymann ld , farymann lgs diesel ,grosser schleifstein ,
Wohnort: sylt

Re: Sendling aber welcher???

Beitragvon öllappen » So 21. Jan 2018, 11:59

moin , willkommen im forum . ich freue mich das du zu uns gestossen bist . viele grüsse von der nordseeinsel sylt , öllappen
mitglied m 197 im ig-hm . wer arbeitet macht fehler . wer viel arbeitet macht viele fehler . wer garnichts tut , macht nie fehler .

Benutzeravatar
Aerodriver
Beiträge: 161
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 18:20
Meine Motoren: 2x MWM KD 15E
1x MWM KD 15Z
Wohnort: Regensburg

Re: Sendling aber welcher???

Beitragvon Aerodriver » So 21. Jan 2018, 20:33

Servus aus Regensburg.
Ich wünsche Dir einige interessante Stunden
beim Durchstöbern des Forums und lesen der
älteren und neueren Beiträge.
Bild
Aerodriver
Selbst Zerfall kann zur Ruine werden. Bild

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1252
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Sendling aber welcher???

Beitragvon motorenbau » Mo 22. Jan 2018, 08:52

Hallo

Es gibt noch deutlich mehr Motoren von Sendling, die so, oder so ähnlich aussehen. Hier habe ich mal alle aufgeführt, von denen ich Unterlagen habe:
http://forum.standmotor.de/frage-nach-motortyp-motorhersteller/unbek-motor-event-sendling-t7220.html?hilit=sendling#p35903
Ich denke, es ist am ehesten ein "SC". Die Motoren der "A-Klasse" sind seltener als die "B-Klasse". Vielleicht kannst Du auch mit den Maßen und Gewichten etwas anfangen. Auf die Riemenscheiben-Durchmesser würde ich micht unbedingt verlassen, da gab es auf Wunsch auch andere oder es wurden entsprechend den Bedürfnissen andere montiert.

Das Baujahr dürfte um 1929-1930 liegen. Der Motornummer nach ist es einer der letzten Sendling-Motoren dieser Bauart.

Gruß
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag