Cunewalder h65/1h65

Hier können Sie nach Motordaten Fragen wenn der Typ und Hersteller bekannt ist

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

colonel
Beiträge: 1
Registriert: Mo 3. Mai 2010, 13:32

Cunewalder h65/1h65

Beitragvon colonel » Di 4. Mai 2010, 09:46

Hallo

Kann mir vieleicht jemand mit einer Reperaturanleitung für einen Wasserverdampfer h65 weiter helfen.

Das Triebwerk steht auf einem kleinen Tracktor seit einigen Jahren tot herum, weil die Kupplung aufgegeben hat.

Wissenschaftler :ugeek: haben sie in den Deckel der Steuerung integriert und so bekomm ich sie erst ab wenn das Herz

daneben liegt. Damit es irgend wann wieder richtig schlägt und nockt und spritzt bräuchte ich eine Anleitung.

Ich hoff mir kann jemand helfen.

Hanno324
Technische Hilfe
Beiträge: 397
Registriert: Di 9. Jun 2009, 21:00
Meine Motoren: .
De Dion Bouton
Bernard D1
Jean Fivet Moteur....Typ ?
Deutz MA711
F.F. Motor 3,5PS
Barkas EL 150
Barkas EL 308
Lister D

Re: Cunewalder h65/1h65

Beitragvon Hanno324 » Di 4. Mai 2010, 15:55

Hallo

Schick mir mal deine email adresse per PN an mich. Ich kann dir die Anleitung per PDF Datei rüber schicken.

Gruß Benjamin

LuntenManni
Beiträge: 1
Registriert: Mo 28. Feb 2011, 15:01

Re: Cunewalder h65/1h65

Beitragvon LuntenManni » Mo 28. Feb 2011, 15:11

Hallo zusammen,

der Thread ist zwar schon etwas älter, aber auch ich hätte interesse an dieser Reparaturanleitung. Habe meinen Eigenbautraktor am Wochenende nach 20 Jahren Stillstand aus der Scheune geholt und den Motor teilweise zerlegt. Eine Anleitung wäre für den Zusammenbau hilfreich.

Mein Motörchen trägt auf dem Verdampfer den Schriftzug MWK. Weiß jemand, wofür das steht?

Viele Grüße

Manni

Benutzeravatar
kopfgesteuert
Beiträge: 377
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 16:19
Meine Motoren: -)
Borussia
Deutz
EEC
Givaudan
Güldner
Ig. Lorenz
Japy
Lux
Poyaud
Reform
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Cunewalder h65/1h65

Beitragvon kopfgesteuert » Mo 28. Feb 2011, 18:15

Hallo Manni,

eine Reparaturanleitung habe ich leider nicht aber MWK heisst Motorenwerk Kamenz, die den H 65 auch gebaut haben.

Grüsse Markus
Suche original Literatur für Reform B0, Deutz CM 1 + CM 2, Deutz MA 1 + MA 2 + MA 3, Japy 11 E + 12 E und Lorenz Motoren wie bspw. Prospekte Kataloge Anleitungen Teilelisten usw.

Bootsmann82
Beiträge: 1
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 16:04
Meine Motoren: 1H65

Re: Cunewalder h65/1h65

Beitragvon Bootsmann82 » Sa 20. Jan 2018, 16:08

Hallo habe auch ein Problem mit dem 1H65 Motor und wollte mal fragen ob du mir das auch als PDF Datei senden könntest?


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag