Herforder Motor

Hier können Sie nach Motortyp und Hersteller fragen

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Antworten
Benutzeravatar
Benny-Boxer
Beiträge: 855
Registriert: Di 26. Jun 2012, 12:04
Meine Motoren: GT124 mit 4KDV-Motor
1H65
Sendling WS 304
Deutz MA308
Deutz MA 608 mit Diamant D525 Kornmühle
Deutz MA 216, 416,
Deutz MAH 711 mit Generator
Lister D mit original Lister Wasserpumpe
Reform mit Naeher´s Pumpe Cemnitz
SICAM (BJ 1920)
Wohnort: Großenhain
Kontaktdaten:

Herforder Motor

Beitrag von Benny-Boxer » Mo 18. Dez 2017, 17:51

Könnte einen Herforder Motor bekommen ;)
zu schwer zu groß
und zu teuer :x
angeblich fehlen nur die Kappe an der Drehzahlreglung und eine Leitung bzw. ein Gestänge

wie weit würdet ihr bieten , nur anhand der Bilder ?
Die Frage nach der Frostfreiheit wurde nicht beantwortet!
Wie hoch schätzt ihr das Gewicht , die Größe?
Gibt es vergleichbare Fotos?
Herford1.jpg
Herford1.jpg (45.22 KiB) 1186 mal betrachtet
Herford2jpg.jpg
Herford2jpg.jpg (50.61 KiB) 1186 mal betrachtet
Herford3.jpg
Herford3.jpg (44.09 KiB) 1186 mal betrachtet
MfG B-B
Ein Schlag auf den Kopf, erhöht das Denkvermögen
aber löst auch so manche Schraube.


Die Pflege von technischen Kulturgut ist nicht das Aufbewahren der Asche, sondern das Weitertragen der Flamme

Maschinenhaus
Beiträge: 171
Registriert: So 20. Feb 2011, 21:54

Re: Herforder Motor

Beitrag von Maschinenhaus » Mo 18. Dez 2017, 18:29

Hallo Benny-Boxer

in Herford gab es zwei Motorenhersteller.
Die Fa.Herford und die Fa. Niebaum & Gutenberg, diese hat Gaserzeuger und warscheinlich auch eigene Motoren hergestellt.
Habe ein Prospekt N&G mit dem Motor den Du zwecks Anfrage eingestellt hast. ( Standort Osteuropa ? )

Gruß
Maschinenhaus

Benutzeravatar
Benny-Boxer
Beiträge: 855
Registriert: Di 26. Jun 2012, 12:04
Meine Motoren: GT124 mit 4KDV-Motor
1H65
Sendling WS 304
Deutz MA308
Deutz MA 608 mit Diamant D525 Kornmühle
Deutz MA 216, 416,
Deutz MAH 711 mit Generator
Lister D mit original Lister Wasserpumpe
Reform mit Naeher´s Pumpe Cemnitz
SICAM (BJ 1920)
Wohnort: Großenhain
Kontaktdaten:

Re: Herforder Motor

Beitrag von Benny-Boxer » Di 19. Dez 2017, 11:31

Ja steht in Osteuropa, der Transport nach Deutschland soll alleine bei den geschätzten 2t , satte 2T € kosten
dabei ist die Bergung durch das Dach des Gebäudes inbegriffen.
MfG B-B
Ein Schlag auf den Kopf, erhöht das Denkvermögen
aber löst auch so manche Schraube.


Die Pflege von technischen Kulturgut ist nicht das Aufbewahren der Asche, sondern das Weitertragen der Flamme

Maschinenhaus
Beiträge: 171
Registriert: So 20. Feb 2011, 21:54

Re: Herforder Motor

Beitrag von Maschinenhaus » Di 19. Dez 2017, 12:24

n & g.jpg
n & g.jpg (72.85 KiB) 1021 mal betrachtet
Gruß
Maschinenhaus

Antworten