Was dürfen eure Motoren antreiben ?

Alles was wo anders nicht reinpasst

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Hanno324
Technische Hilfe
Beiträge: 397
Registriert: Di 9. Jun 2009, 21:00
Meine Motoren: .
De Dion Bouton
Bernard D1
Jean Fivet Moteur....Typ ?
Deutz MA711
F.F. Motor 3,5PS
Barkas EL 150
Barkas EL 308
Lister D

Re: Was dürfen eure Motoren antreiben ?

Beitragvon Hanno324 » Do 20. Mai 2010, 21:09

Hallo

Habe heute nun endlich meine passende Maschine für den MWK bekommen. Es ist eine Fortuna Bügelsäge geworden, auf so etwas war ich schon lange scharf ;)

Das einzige was ich machen muss, ist dieses Gewicht mit der Führungsschine neu zu bauen....aber ich denke das wird kein Problem sein.

Gruß Benjamin

Säge Fortuna.jpg

Benutzeravatar
Exos
Beiträge: 183
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 14:17
Wohnort: Ostfriesland

Re: Was dürfen eure Motoren antreiben ?

Beitragvon Exos » Do 20. Mai 2010, 21:12

Hallo Benjamin,

das ist ein schönes Ding. Was hast dafür bezahlt ?

Ein Schrotthändler in der Nähe hat auch noch 2 solche Sägen stehen, aber leider will er diese noch nicht verkaufen ! Warten wir mal !

Ich bekomme auch noch mal eine.

Grüße

Manuel
IG-HM 189

BUMI
Beiträge: 889
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Was dürfen eure Motoren antreiben ?

Beitragvon BUMI » Fr 21. Mai 2010, 10:36

Moin, für meine habe ich 50 Euer hingelegt. Wenn das um sich greift, sollten wir mal ein "Eisensägentreffen" evtl erweitert um "Metallbearbeitung an Transmission" ins Auge fassen. In Freudenberg im Museum steht eine kleine Hobelbank, bei der die bewegungsumkehr über Flachrimen realisiert ist: Auf der getriebenen Welle ist eine Festscheibe und links und rechts davon eine Losscheibe. auf einer Seite läuft ein gerader, auf der anderen seite ein gekreuzter Riemen. Die Riemen werden wechselweise auf die Festscheibe geschoben. Gruß, Burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

Hanno324
Technische Hilfe
Beiträge: 397
Registriert: Di 9. Jun 2009, 21:00
Meine Motoren: .
De Dion Bouton
Bernard D1
Jean Fivet Moteur....Typ ?
Deutz MA711
F.F. Motor 3,5PS
Barkas EL 150
Barkas EL 308
Lister D

Re: Was dürfen eure Motoren antreiben ?

Beitragvon Hanno324 » Sa 22. Mai 2010, 09:22

BUMI hat geschrieben:Moin, mal sehen, ob ich die Eisensäge an eine Transmission bekomme. Falls jemand so ein Teil besitzt: Macht doch mal ein Bild, wie das gewicht auf den Sägebügel wirkt. Ich vermute, dass ein Gleitschuh unter die Gewichtführung gehört, damit der Druck unmittelbar auf den Sägebügel und nicht auf die Schwalbenschwazführung wirkt.
Gruß, Burgfried
Der Dateianhang Säge.jpg existiert nicht mehr.



Hallo Bumi

Habe mir schon viele Fortuna oder auch Standard Bügelsägen angesehen und bei allen war der Bügel frei vom Gewicht. Aber da gab es bestimmt auch viel verschiedene Versionen.

Mein Kumple besitzt eine Baugleiche von Standard und da sitzt das Gewicht 20mm über dem Bügel.

Gruß Benjamin

Bügelsäge.jpg


Hier ein Bild vom Bügel einer Standard Bügelsäge.

Benutzeravatar
imker
Beiträge: 21
Registriert: Mo 12. Apr 2010, 21:26
Meine Motoren: Farmann 6 PS 1500 N
Farymann 4,5 PS 1500N Typ E
Wohnort: Hamburg auf der Insel, nicht die in der Nordsee

Re: Was dürfen eure Motoren antreiben ?

Beitragvon imker » Di 1. Jun 2010, 18:41

Hallo
Ich hatte auch mal so eine Säge.
Die war umgebaut auf E-Motor aber noch mit Flachriemen.
Ist aber leider mit meinen Oldtimern zusammen abgebrannt.
Dort war ein Gewicht direkt auf dem Sägebügel angebracht,
Es war ein Stück Rundmaterial in das eine Nut in der breite des Bügels hatte.
Das Gewicht war nur seitlich geklemmt mit einer Knebelschraube.
Gruß Sven

Benutzeravatar
Bidone
Beiträge: 188
Registriert: Mi 8. Jul 2009, 19:19
Meine Motoren: leider keine
Wohnort: Leipzig

Re: Was dürfen eure Motoren antreiben ?

Beitragvon Bidone » Di 1. Jun 2010, 18:58

Vielleicht ist es für den einen oder anderen interessant.
Im vergangenen Jahr konnte ich so eine ähnliche Säge filmen. In Auma Gütterlitz würde sie von einem Deutz Motor angetrieben. Fand den Aufbau klasse.



VG Bidone

Benutzeravatar
wisbo
Beiträge: 46
Registriert: Do 17. Jun 2010, 11:50
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Wohnort: Bottrop-Kirchhellen

Re: Was dürfen eure Motoren antreiben ?

Beitragvon wisbo » Mo 19. Jul 2010, 17:05

BUMI hat geschrieben:Moin, mal sehen, ob ich die Eisensäge an eine Transmission bekomme. Falls jemand so ein Teil besitzt: Macht doch mal ein Bild, wie das gewicht auf den Sägebügel wirkt. Ich vermute, dass ein Gleitschuh unter die Gewichtführung gehört, damit der Druck unmittelbar auf den Sägebügel und nicht auf die Schwalbenschwazführung wirkt.
Gruß, Burgfried


Moin!

Bei mir sieht das so aus:

saege.jpg
saege.jpg (303.75 KiB) 1423 mal betrachtet


Jetzt muß ich noch einen langen Keilriemen auftreiben, dann darf der Deutz dicke Eisen sägen. :)
Grüße aus Kirchhellen

Willi

Benutzeravatar
wisbo
Beiträge: 46
Registriert: Do 17. Jun 2010, 11:50
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Wohnort: Bottrop-Kirchhellen

Re: Was dürfen eure Motoren antreiben ?

Beitragvon wisbo » Mo 19. Jul 2010, 22:09

Noch was:

Kann mir jemand sagen, wie alt die Säge ungefähr ist?
Ich schätze vor 1940.
Grüße aus Kirchhellen

Willi

BUMI
Beiträge: 889
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 09:49
Meine Motoren: Stationär Glühkopf Neufeldt&Kuhnke Kiel
Bootsmotor Solo G3 ca 1938
Bootsmotor Gray S 1908
Stationär MAK ME 15 Kiel 1948

Re: Was dürfen eure Motoren antreiben ?

Beitragvon BUMI » Di 20. Jul 2010, 08:37

Moin, Wisbo, so sieht das vernünftig aus, die schwalbenschwanzführung nimmt nur den Kurbeldruck auf, das sägegewicht drückt auf den Bügel. Das sollte ich auch fertig bekommen. gruß, burgfried
Kultur ist die Zügelung der Gier.
Dicke Eier sind nicht immer ein Zeichen für Potenz - es könnte Krebs sein
Achte auf Deine Träume - der Narr hat schönere als der Weise

Benutzeravatar
Pyromane
Beiträge: 217
Registriert: So 21. Jun 2009, 13:53
Meine Motoren: .
Deutz Ma 608
Deutz Mah 711
Lister Typ D
Wolseley WD 8

Re: Was dürfen eure Motoren antreiben ?

Beitragvon Pyromane » Di 20. Jul 2010, 10:06

Ich habe neulich für meinen Lister Typ D eine alte Osna D1 Kolbenpumpe bekommen. Bauzeit laut Hersteller zwischen 1925 und 1933.
Ich hatte bei Osna Pumpen angefragt, ob es noch irgendwelche technischen Unterlagen geben würde. :roll:
Eine halbe Std. später hatte ich die als Pdf hier zu Hause.

Gruß Andreas


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag