Weis jemand, was das ist?

Hier können Sie nach Motortyp und Hersteller fragen

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1140
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Weis jemand, was das ist?

Beitragvon motorenbau » Mi 27. Apr 2016, 09:43

Hallo

Ich habe gestern Bilder von einem seltsamen "Traktor" gemacht. Für einen Traktor ist das Ding eigentlich zu klein bzw. zu kompakt oder der Motor im Verhältnis viel zu groß für einen Kleinschlepper. Ein Getriebe ist direkt ind das Gehäuse integriert und der Beschriftung nach stammt das Ding aus Deutschland (am Getriebe gibt es Schilder "vorwärts" und "zurück". Die Einspritzpumpe ist von Bosch. Sicher fehlen wichtige Teile, es ist z.B. kein Kolben mehr drin und rechts befand sich offensichtlich mal ein Kühlerventilator. Hat jemand eine Ahnung, was das ursprünglich mal war und wer es hergestellt hat? Der einzige eventuelle Hinweis auf einen Hersteller sind die eingegossenen Buchstaben "E G" rechts neben dem Fahrersitz auf dem Getriebeblock.

Gruß
Christian
IMAG0030.jpg
IMAG0030.jpg (132.41 KiB) 1400 mal betrachtet

IMAG0031.jpg
IMAG0031.jpg (101.21 KiB) 1400 mal betrachtet

IMAG0032.jpg
IMAG0032.jpg (123.91 KiB) 1400 mal betrachtet

IMAG0034.jpg
IMAG0034.jpg (118.74 KiB) 1400 mal betrachtet

IMAG0035.jpg
IMAG0035.jpg (112.86 KiB) 1400 mal betrachtet


PS: Entschuldigt bitte die schlechten Handy-Bilder, ich hatte gerade keine ordentliche Kamera zur Hand
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1140
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Weis jemand, was das ist?

Beitragvon motorenbau » Mi 27. Apr 2016, 09:44

IMAG0036.jpg
IMAG0036.jpg (157.43 KiB) 1402 mal betrachtet

IMAG0037.jpg
IMAG0037.jpg (138.84 KiB) 1402 mal betrachtet

IMAG0038.jpg
IMAG0038.jpg (129.49 KiB) 1402 mal betrachtet
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

jaki
Beiträge: 718
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

Re: Weis jemand, was das ist?

Beitragvon jaki » Mi 27. Apr 2016, 16:25

Hallo,

Also das nenne ich mal ein kurioses Teil... :shock:

Ist die Hintere Achse angetrieben bzw. original? Sieht so aus als ob dort zwar eine Achse sein sollte, aber die Räder scheinen sich auf der Achse einfach zu drehen und nicht angetrieben zu sein...

Die Vordere Achse liegt nur so da anscheinend... Könnte aber dort hingehören... Das Loch für den Herzbolzen im Block scheint unter der Erde zu sein, also fehlt dort der Bolzen und der Block ist nur draufgelegt...
Der Sitz sieht ganz original aus... gefahren (auf welche Art und Weise auch immer :lol: ) ist es jedenfalls mal.

Ist auf alle Fälle 4 Takt Diesel...

Bin gespannt was hier noch heraus kommt,

Gruß Jakob
:mrgreen:

Benutzeravatar
MotorenMatze
Administrator
Beiträge: 991
Registriert: So 30. Nov 2008, 19:24
Meine Motoren: ...
Baumann Gasmotor
Deutz CM 112
Deutz MA 113
Deutz MA 116
Deutz MA 216
Deutz MA 316
Deutz MA 308
Deutz MA 608
Deutz MA 311
Deutz MA 511
Deutz MA 711
Deutz MAH 611
Deutz MAH 711
Deutz MAH 914
Güldner GK 6
Jaehne LP
Jaehne LM
Lauzanne SB Bj. 1885
Reform BO
Siemens & Halske M2
Slavia (4-5PS Benzin/Petroleum)
usw.
und ich Kämpfe weiter ;-)
Wohnort: jetzt Erfurt / früher Neuenstein
Kontaktdaten:

Re: Weis jemand, was das ist?

Beitragvon MotorenMatze » Mi 27. Apr 2016, 17:08

Ich Tippe auf Feldbahn. ......
Meine YouTube Video´s

Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

oldiefreund22
Beiträge: 198
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 12:15
Meine Motoren: Deutz MA 608;
Deutz MA 711;
Deutz MAH 914 Ein-Rad;
SENDLING WS 308;
2x 1H65;
URSUS C45;
GUTBROD;
Barkas V901(Framo)
Sendling WS 304

Re: Weis jemand, was das ist?

Beitragvon oldiefreund22 » Mi 27. Apr 2016, 19:30

Ein sehr interessantes Gerät. Hoffentlich kommen viel Hinweise zu dieser Maschine.
Kannst du sie bekommen? Sieht aus, als steht die Maschine irgendwo als Deko herum.
***Viel Spaß beim schrauben***

Gruß
oldiefreund22

christian
Beiträge: 102
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 17:24
Meine Motoren: h65, mah 611,mah 711 ,ma711,ma511,ma311,ma216,mah514,mah516,ma516,mah220,mih322,Slavia,
Wohnort: 15345 rehfelde

Re: Weis jemand, was das ist?

Beitragvon christian » Mi 27. Apr 2016, 21:17

würde auch sagen Grubenlock Feldbahn usw. ich möchte meinen daß ich sowas im Museum Nordhausen gesehen hab und die Bauform sieht bissel nach O&K aus also mal in die Richtung forschen....

Benutzeravatar
deutz93
Beiträge: 242
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 22:24
Meine Motoren: changfa R 170 A
Maier Mechanic Modell Gasmotor
Modell Stationärmotor Hans
2 Eigenbau Modelldampfmaschinen
Breuer 2 Zylinder Boxermotor
2 BUB Bootsmotoren
Jap js34 mit 12 Volt Generator
DKW EL 462
DKW EL 150
DKW KL 32
Tragbares Benzin-Elektro-Aggregat GAB 1,6
Farymann Typ E
Farymann Typ LE
Ebbs und Radinger LBN 4
Leek Engine Gasmotor
Lister D
Sachs Stamo 4
Sachs D 500 W
Wohnort: Höhn

Re: Weis jemand, was das ist?

Beitragvon deutz93 » Mi 27. Apr 2016, 21:38

Hallo
Feldbahn könnte gut passen vielleicht hilft dir das weiter http://www.feldbahn-richter.de/ da sind mehrer Loks in einer ähnlichen Bauweise.
Mfg.Max
Altes kaputtes zeug ist viel besser als neues Funktionierendes.
http://www.youtube.com/channel/UCFZ00fHTjuyckUimS_fRkug

Maschinenhaus
Beiträge: 159
Registriert: So 20. Feb 2011, 21:54

Re: Weis jemand, was das ist?

Beitragvon Maschinenhaus » Mi 27. Apr 2016, 22:13

Hallo

unterschiedliche Achsbreiten, unterschiedliche Radbreiten, Achsschenkel, Spurstange, vermutlich über den verlängerten Achsstummel angesteuert sprechen nicht unbedingt für
Gruben oder Feldbahnlok. Alles in allem ein intressantes Objekt und es wäre schön mehr dazu zu erfahren.

Gruß vom Maschinenhaus

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1140
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: Weis jemand, was das ist?

Beitragvon motorenbau » Do 28. Apr 2016, 09:40

Hallo

Das Teil ist nicht zu verkaufen und gehört auch nicht mir. Aber der Tipp mit Feldbahn war wohl der richtige. es war wohl mal eine "DEMAG ML15". Hier sieht man Bilder von der Restaurierung einer solchen Maschine:
http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=8613

Hier im Forum ist auch schon mal so eine aufgetaucht: http://forum.standmotor.de/viewtopic.php?f=26&t=1088
Man kann interessanterweise sehen, dass der Motor nach dem Colo-Verfahren arbeitet. Ich wusste bisher nicht, dass Demag auch mal sowas gebaut hatte. Ich kannte bisher nur den Original-Colo und O&K-Motoren mit diesem verfahren

Irgendjemand hat die Maschine wohl mal zu einem Traktor umgebastelt.

Gruß
Christian Schupp
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

Benutzeravatar
Standuhr
Beiträge: 225
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 21:08
Meine Motoren: Sendling WS 308 runder Zylinderkopf
Sendling WS 308 eckiger Zylinderkopf
Güldner GK 5,5 PS
Farymann Typ D
Farymann Typ E
Farymann LE
IHC 1,5 HP Typ M
Farymann 22LR
Briggs & Stratton/Wisconsin?

Re: Weis jemand, was das ist?

Beitragvon Standuhr » Do 28. Apr 2016, 22:02

Hier zwei Videos!!
Gruß Klaus





 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag