MAH 711 Stange des verstellhebels ausgehakt

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Deutzschieber
Beiträge: 48
Registriert: Do 16. Nov 2017, 12:24
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 608
Ducati 48
Bernard W112

MAH 711 Stange des verstellhebels ausgehakt

Beitragvon Deutzschieber » Do 16. Nov 2017, 12:48

Hallo zusammen,

Bei der Reparatur meines MAH711 bin ich auf ein Problem gestoßen und hoffe ihr könnt mir dabei helfen. Die Stange für den betätigungshebel fühlt sich ausgehänkt an, dh. Ich kann die Stange frei bewegen bis sie am Motorgehäuse anschlägt. Ich habe auch schon in den kurbeltrog gefühlt, aber mir erschliesst sich absolut nicht, wie das Teil da eingehängt werden muss. Sollte sich der betätigungsstempel für die ESP mit der Stange ebenfalls in Richtung Zylinderkopf bewegen wenn ich an der Stange ziehe? Kann man die Stange überhaupt einhängen ohne die Nockenwelle auszubauen? Ich bin für jeden Tip dankbar.

LG
Gerd

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1171
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: MAH 711 Stange des verstellhebels ausgehakt

Beitragvon motorenbau » Fr 17. Nov 2017, 10:16

Hallo

Ich denke mal, Du meinst den Hebel an der Einspritzpumpe, zum Abstellen und Sprit vorpumpen. Vorausgesetzt Du hast den Abstand zwischen Hebel und Stange halbwegs richtig eingestellt (1. Bild), sollte man beim Betätigen des Hebels einen Widerstand spüren.
EP1.jpg
EP1.jpg (31.81 KiB) 469 mal betrachtet

Wenn der Hebel an der Stange ziegt, wird der Rollenhebel der Einspritzpumpe gezogen und somit der Einspritzpumpen-Plunger gedrückt.
Wenn die Einspritzpumpe gerade vom Einspritznocken betätigt ist (im Bereich vom Verdichtungs-OT), dann geht der Hebel leicht, weil der Einspritzpumpen-Plunger in dieser Stellung bereits gedrückt ist.
EP2.jpg
EP2.jpg (60.32 KiB) 469 mal betrachtet

Ich hoffe das Hilft Dir weiter.

Gruß
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

Deutzschieber
Beiträge: 48
Registriert: Do 16. Nov 2017, 12:24
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 608
Ducati 48
Bernard W112

Re: MAH 711 Stange des verstellhebels ausgehakt

Beitragvon Deutzschieber » Fr 17. Nov 2017, 12:38

Hallo Christian,

Du hast vollkommen recht. Ich meine die Stange 1367 wo der Hebel 1372 drauf sitzt. Diese Stange kann ich einfach bewegen, ohne das sich der Hebel 1360 mitbewegt. Sollte die Stange nicht hinter den Hebel 1360 eingehakt sein? Das Problem ist das man nichts sieht weil die Nockenwelle im weg ist, und das ich den Hebel trotz lösens der Mutter 1353 nicht raus bekomme.

Mfg
Gerd

Benutzeravatar
motorenbau
Spezialist für Motorenbau / Motorenhersteller
Beiträge: 1171
Registriert: Di 2. Feb 2010, 22:12
Meine Motoren: Junkers 2HK65
Sendling SG
Sendling MS II
Sendling WS308 (2 Stück)
Sendling D12
Ebbs & Radinger G
Renauer RAX R
HMG Glühkopf 6PS
CL Conord C.11
Pineau&Ragot Type A
Deutz MAH711 Pumpenaggregat
Farymann ER
Holder Piccolo mit Sachs Stamo 6
Sachs Stamo 160
und diverse Landmaschinen und Traktoren
Wohnort: Wolfegg
Kontaktdaten:

Re: MAH 711 Stange des verstellhebels ausgehakt

Beitragvon motorenbau » Fr 17. Nov 2017, 18:49

Hallo

Ich würde mal mit einem kleinen Spiegel an einer Stange hinter die Nockenwelle gucken. Kann sein, dass man die Stange nur nach innen ausbauen kann.

Gruß
Christian
http://www.motorenbau.eu
Mitglied M033 in der Interessengemeinschaft historische Motoren Deutschland (IG-HM)

Deutzschieber
Beiträge: 48
Registriert: Do 16. Nov 2017, 12:24
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 608
Ducati 48
Bernard W112

Re: MAH 711 Stange des verstellhebels ausgehakt

Beitragvon Deutzschieber » Fr 17. Nov 2017, 19:08

Hallo Christian, das ist ne gute Idee für morgen.
Ich werde weiter berichten ;)
Was sagst du zu dem Bild von mir aus dem Off Topic Bereich? :?

Benutzeravatar
MotorenMatze
Administrator
Beiträge: 1000
Registriert: So 30. Nov 2008, 19:24
Meine Motoren: ...
Baumann Gasmotor
Deutz CM 112
Deutz MA 113
Deutz MA 116
Deutz MA 216
Deutz MA 316
Deutz MA 308
Deutz MA 608
Deutz MA 311
Deutz MA 511
Deutz MA 711
Deutz MAH 611
Deutz MAH 711
Deutz MAH 914
Güldner GK 6
Jaehne LP
Jaehne LM
Lauzanne SB Bj. 1885
Reform BO
Siemens & Halske M2
Slavia (4-5PS Benzin/Petroleum)
usw.
und ich Kämpfe weiter ;-)
Wohnort: jetzt Erfurt / früher Neuenstein
Kontaktdaten:

Re: MAH 711 Stange des verstellhebels ausgehakt

Beitragvon MotorenMatze » Fr 17. Nov 2017, 20:25

Hallo,
Die Stange muss über den Kurbeltrieb raus. Dafür muss aber zuerst die Reglerwelle ausgebaut werden. Denke mal das ist alles fest. Hat bestimmt Feuchtigkeit abbekommen.

Der reglerteller sieht aus als hätte er gerostet. Hier solltest du dir neue Kugeln und Teller besorgen da dürfen keine Rillen oder Beschädigungen auf den Tellern bzw Kugeln sein sonst regelt er nicht sauber.

Was für eine Heftklammer meinst Du? Das Blech?
Von den Blechen sollten 2 stück gegenüberliegend sein. Dazwischen die Kugeln.


Gruß Mathias
Meine YouTube Video´s

Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

Deutzschieber
Beiträge: 48
Registriert: Do 16. Nov 2017, 12:24
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Deutz MA 608
Ducati 48
Bernard W112

Re: MAH 711 Stange des verstellhebels ausgehakt

Beitragvon Deutzschieber » Sa 18. Nov 2017, 00:08

Hallo Mathias,

Im Bild bei Off Topic siehst du oben eine Heftklammer. Der Reglerteller ist nicht verrostet, den schmodder kann man mit dem Finger weg schieben. Meinst du die Reglerwelle die in der Nockenwelle läuft? Da hab ich auch schon dran gedacht. Mir würde das einhängen der Stange auch reichen. den Reglerteller bekomme ich auch mit Staubsauger und Lappen sauber.

LG
Gerd


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag