mah 322 allgemein technische fragen

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Fr 20. Jan 2017, 21:14

Ja das dachte ich anfangs auch aber man hat ja gesehn was alles am motor nicht passte
Ich schau mir das noch mal in ruhe an un werde dann entscheiden.
Weil laut skizze vermute ich stark dass ich da die lagerhülsen mit rausschlagen muss
Zudem wäre ein aufbereiten der einzelnen teile auch einfacher
Dateianhänge
Screenshot_2017-01-20-19-08-00.png

Benutzeravatar
atedeutzMA116
Beiträge: 470
Registriert: Di 21. Mai 2013, 19:20
Meine Motoren: deutz MA 216 MA 116 MA 608
Wohnort: oudkerk

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon atedeutzMA116 » Fr 20. Jan 2017, 21:18

wenn ein motor gelaufen hat [ dann nehmen ich :| nicht viel Gleich auseinander ] :?

oder gut markieren :!:

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Sa 21. Jan 2017, 02:54

Markieren wäre selbstredend aber wie gesagt ich schau mir das ganze noch mal in ruhe an .
Ist der kraftstoffnocken auf einer geschlitzten spannhülse fixiert? Das wäre noch für mich interessant zwecks ausbauen .

jaki
Beiträge: 693
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon jaki » Sa 21. Jan 2017, 07:53

Hallo Walchi,

Warum zerlegst du die Welle nicht einfach wenn du die eh auseinander nehmen möchtest?
Hier solche spezifischen Fragen zu stellen und über den Ausbau zu Philosophieren bringd dich nicht weiter bei deinem Motor. Meist ergibt sich der Weg wie etwas zu zerlegen/ausbauen geht immer nachdem man damit angefangen hat...
:mrgreen:

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Mo 23. Jan 2017, 12:13

bevor ich nun heute an die steuerwelle gehe noch vorher mit herrn braun telefoniert wegen den einspritzdüsen .
hier kam interessantes heraus: Hilfsdüse 110bar , haupdüse 80bar
die aktuelle düse von ifa ist für 120 bar ausgelegt und daher über der hilfsdüse was bedeutet, dass trotz umschaltventil die hilfsdüse immer etwas mittropfen würde . eine gute ersatzdüse wäre hier die dn82s welche ich gleich bei ihm mitbestellt habe da ja die hilfsdüse gerade sowiso bei ihm ist.
allerdings denke ich fast dass ich den einzigen 322 habe der nicht die original deutz hd besitzt :lol: wird auch sonst whs keinen betreffen aber falls doch einmal sind hier zumindest daten für den ersatz :mrgreen:

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Di 24. Jan 2017, 00:34

Im nachhinein hätte ich dann doch noch gerne etwas lànger philosophiert über den ausbau von jmd der dass schon gemacht hat aber nach ein paar hindernissen und etwas tetrisspielen mit den teilen ging sie letzlich doch raus ( vorher alles markiert an den schraubrädern). Das einzige maleur was passierte war dass der kleine schraubenstummel brach weil ich dachte dass das gewinde der schaltmutter( linksgewinde) welche auch mit einer nutmutter gekontert ist in di welle geschraubt ist. Das gefiel dem kleinen rechtsgewinde nicht so gut als ich nach rechts drehte um es zu lösen :lol: aber das zu reparieren stellt das geringste problem dar^^
Was ich noch machen muss ist ein kleines blech was im nockengehäuse der esp das öl herumspritzt dass es auch di vordere buchse schmiert das scheint momentan nicht der fall zu sein. Auf utube ist ein knallroter 322 der ebenfalls sowas hat.
Dateianhänge
20170123_201149.jpg
20170123_201149.jpg (59.62 KiB) 561 mal betrachtet
20170123_203927.jpg
20170123_203927.jpg (58.45 KiB) 561 mal betrachtet
20170123_201143.jpg
Schön zu sehen di axiale verzahnung
20170123_201143.jpg (55.52 KiB) 561 mal betrachtet
20170123_162923.jpg
20170123_162923.jpg (86.61 KiB) 561 mal betrachtet

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Mi 1. Feb 2017, 02:49

Soweit läuft alles recht nach plan nur die temperaturen spieln nicht ganz mit sodass ich den motorblock nicht abschleifen kann/will :lol:
die düsen sind am heimweg vom herrn braun und sollten evtl noch diese woche bei mir ankommen. auch der kolben mit buchse und passendem sitz ist nun fertig. einzig und allein die anlaufscheiben für das axiaspiel des pleuels sind noch ausständig aber sollte mein spezi auch diese woche noch liefern.
somit ist zusammenfassend bis auf die kw der komplette motor aufgearbeitet und in ein paar dingen (bitte nicht steinigen) modifiziert, die aber von außen nicht sichtbar sind und sich rein technische vorteile erkaufen. U.a. wurder der "Ölfilter" durch einen richtigen modernen Ölfilter ersetzt, der aber zz nur eine improvisierte version ist da ich bislang noch keinen passenden fand der von den maßen passt. wird natürlich noch ersetz soblad gefunden :mrgreen:
somit kann ich dann ohne probleme legiertes öl fahren und der schmutz bleibt im filter. zur kontrolle hab ich mir auch noch am öldruckregelventil welches oben am steuerradkasten montiert ist in die entlüfterschraube ein manometer reingeschraubt um den druck zu kontrolliern(die feder vom ventil war nicht original und daher nicht aussagekräftig) , gerade beim ersten starten. anscheinend hat auch hier niemand werte für den motor aber wenn ich mich im bereich zw 2 bar betrieb und 4 bar kalt befinde sollte es nicht allzu falsch sein. wenn jmd werte hat bitte melden. auch die frage mit den markierungen sollte klappen da die königswelle auch eine hatte und die passt mit meinen mal nach augenmaß gut zusammen. wenn die temperaturn nun bald mal mitspielen brauch ich nur noch 2 dosen farbe und ein paar drahtbürsten und dann hört ihr wieder von mir wenns an den zusammenbau geht :D
Dateianhänge
20170131_193100.jpg
als übergangslösung 2 zusammengeklebte motorradfilter mit deaktiviertem bypassventil. gar nicht leicht einen filter mit aussendurchmesser 50 zu finden ^^
20170131_193100.jpg (53.28 KiB) 509 mal betrachtet

Benutzeravatar
meisteradam
Moderator / Lektor
Beiträge: 1302
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 05:25
Meine Motoren: Diverse stationäre Motoren

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon meisteradam » Mo 20. Feb 2017, 04:36

Hallo walchi :P

Wie sieht es denn aus?
Kommst du mit deiner Restauration weiter?
Bin schon auf den fertigen Motor gespannt.

MfG ;)
:mrgreen: VÖLLIG UNNÖTIG - ABER GEIL! :mrgreen:

;) LIEBER HABEN UND NICHT BRAUCHEN --- ALS BRAUCHEN UND NICHT HABEN ! ;)

IGHM

:!: Mein YouTube Kanal :!:

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Mo 20. Feb 2017, 09:08

Heute ist das wm80 gekommen für die hauptlager die ich am nachmittag ausgießen werde, bilder kommen dann im anderen thread, das große pleuellager habe ich nachgestellt und passend geschabt da muss ich noch auf meine anlaufscheiben warten zwecks axialspiel und natürlich den block noch gründlichst reinigen und lackieren^^ ansonsten ist alles bereit zum zusammenbau :mrgreen: kanns eh selber kaum erwarten :D

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Mo 10. Apr 2017, 17:26

Er wird ...farblich sicher ein einzelstück :D
Was mir sorgen macht ist der zylinder
Ausbauen is nicht wirklich ein thema da das bomben fest sitzt
Es ist sieht aus als wäre eine beschichtung leicht abgeplatzt aber ist ja gusszylinder
Bin mit einer honale mehrmals durch und auch ein relativ guter krruzschliff ist wieder im zylinder nur die stelle bereitet mir sorgen wegen der ringe dass es die zusammenarbeitet
Bitte dringend um hilfe und ratschläge
Dateianhänge
20170410_165822.jpg
20170410_165822.jpg (59.58 KiB) 252 mal betrachtet
20170410_170446.jpg
20170410_170446.jpg (54.33 KiB) 252 mal betrachtet
20170410_165727.jpg
20170410_165727.jpg (67.46 KiB) 252 mal betrachtet
20170410_165716.jpg
20170410_165716.jpg (57.3 KiB) 252 mal betrachtet


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag