mah 322 allgemein technische fragen

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

walchi
Beiträge: 136
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Do 5. Jan 2017, 21:28

so die kammern sind also verbunden...alles andere wäre ja unlogisch, und ich habe es geschafft sie mit konzentrierter salzsäure zu lösen. es ist kaum beschreiblich wie schwer es war das rauszukriegen da der kesselstein so fest war(loskratzen unmöglich, es musste direkt gestemmt werden) und da die kühlkanäle recht verwinkelt sind war ein meißeln kaum möglich.
die verbindungen selbst sind dazu nur ca 4 bis 5mm wie auf den bildern zu sehen
lasse es jetz noch eine nacht mit verdünnter säure stehn und dann sollte das ganze passen :D
Dateianhänge
IMG-20170105-WA0008.jpg
alles war rot markiert ist war kesselstein ( das bild is gedreht damit es von der ansicht her mit dem unterm konform ist)
IMG-20170105-WA0008.jpg (85.62 KiB) 522 mal betrachtet
IMG-20170105-WA0007.jpg
der letze durchgang mit salzsäure
IMG-20170105-WA0007.jpg (102.03 KiB) 522 mal betrachtet
2017-01-05 21.07.37.jpg
die übergänge
2017-01-05 21.07.37.jpg (41.64 KiB) 522 mal betrachtet
2017-01-05 21.06.44.jpg
2017-01-05 21.06.44.jpg (44.09 KiB) 522 mal betrachtet

gussbronze
Beiträge: 88
Registriert: So 3. Jan 2010, 20:50
Meine Motoren: Deutzmotoren

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon gussbronze » Fr 6. Jan 2017, 11:44

Danke für die Bilder. Es ist manchmal gut, wenn man so etwas auseinander nimmt. Auch wenn das Teil scheinbar noch funktioniert. Hauptsache, das Teil bleibt heile.

Gruß

walchi
Beiträge: 136
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Fr 6. Jan 2017, 18:48

Ja ich bemüh mich technisch und konstruktiv interessante details im beitrag wieder zu geben da ich glaub ich nicht allein bin der sich für diesen typ interessiert und man im netz kaum bilder findet
Ps. Salzsäure im vergleich zur essigsäure gegen kesselstein wirkt 100 zu 1

walchi
Beiträge: 136
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Di 10. Jan 2017, 16:36

Nachdem nun bei den kleinteilen und dem sch... kesselstein nun einiges weitergegangen ist habe ich heute den kolben und das pleuel ausgebaut was auch gut war weil das große pleuellager radial perfekt passt, axial allerdings ca 3mm spiel hat ...da werd ich whs 2teilige anlaufscheiben raufnieten aber da muss ich mir noch was dazu einfallen lassen vlt hat ja jdm von euch eine bessere idee da anscheinen schon versucht worden ist etwas aufzulöten
Mehr sorge macht das kolbenbolzenlager da dieses seitlich rutscht und auch kippelt. :?
Werde morgen versuchen den bolzen auszubauen da dieser im kolben verpresst ist und trotz bunsenbrenner sich keinen mm weit bewegte
Wenn das jmd schon mal ausgebaut haut bin ich für tipps und tricks sehr dankbar :D
Dateianhänge
20170110_162136.jpg
20170110_162136.jpg (49 KiB) 399 mal betrachtet
20170110_145302.jpg
20170110_145302.jpg (49.78 KiB) 399 mal betrachtet

walchi
Beiträge: 136
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Di 10. Jan 2017, 16:51

Hier das lager
Dateianhänge
20170110_164603.jpg
20170110_164603.jpg (41.51 KiB) 397 mal betrachtet
20170110_164609.jpg
20170110_164609.jpg (46.46 KiB) 397 mal betrachtet

jaki
Beiträge: 684
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon jaki » Di 10. Jan 2017, 19:04

Das Pleuellager sieht nicht gerade besonders gut aus...
Wie hast du das Spiel getestet? nur dran gewackelt?
Ist die Pleuellagerfläche auf der Kurbelwelle noch rund?

Gruß, Jakob
:mrgreen:

walchi
Beiträge: 136
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Di 10. Jan 2017, 20:47

Ja radial hab ich nur dran gewackelt also am Pleuelfuß, werde es noch mit plastigauge genauer ausmessen aber die kw schaut optisch sehr gut aus, keine riefen oder sonstige beschädigungen. zwecks den axialen spiel wie gesagt muss ich noch schaun aber radial hätt ich jetz nichts grobes gefunden auch nicht von den laufflächen in den lagerschalen.
was mich mehr anzipft is das kolbenbolzenlager, da dieses wie gesagt leich kippelt, und eben das lager gegen verdrehen gesichert ist aber auch hin und her rutscht am bolzen und im pleuelauge, jetzt eine gaaaanz dumme frage: kann es evtl entgegen allem sein, dass das bewusst so gebaut ist um etwaige flunchtungsfehler zwischen kolben/zylinder richtung und der um 90° dazu laufenden kw auszugleichen? dass da keine verspannungen sein können oder meint ihr es ist einfach nur ausgeschlagen? bei allen anderen motor ist die buchse vom kolbenbolzen nämlich fest im pleuelauge verpresst gewesen

jaki
Beiträge: 684
Registriert: Di 31. Aug 2010, 13:48
Meine Motoren: 8x Deutz, 5x Warchalowski,
3x Lang & Reichl, 3x Sendling, 2x Renauer,
2x Lister, 2x Ig. Lorenz, Liesinger,
Simmeringer, Bauer & Ebner, Exinger
Gebr. Steininger, Jähne, Fairbanks Morse
Schlüter, Deering, Ebbs & Radinger,
Lang & Reichl, HSCS
Kontaktdaten:

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon jaki » Di 10. Jan 2017, 22:56

Die Buchse im Pleuel muss fest sein! sonst nutzt sich die Bohrung Pleuel aus!
Ich würde an deiner Stelle eine neue Buchse und/oder Bolzen anfertigen. Wenn du den Motor schon so weit "inspizierst" dann sollte man das gleich machen.

Gruß Jakob
:mrgreen:

walchi
Beiträge: 136
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Di 10. Jan 2017, 23:12

Top danke fia di schnelle antwort :D
Werd ich genau so machn

walchi
Beiträge: 136
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Do 12. Jan 2017, 01:09

Aaaaalso es ist FAST geschafft
Nachdem ich mit ein paar kollegen und 2 autogenflammen :twisted: den kolben erhitzt habe bewegte sich mit etlichen hammerschlàgen doch was..einiges sogar jedoch nur unter enormer kraft und auch nicht ganz durch sondern halt soviel dass das pleuel zu entnehmen war und hier nun die große überraschung: die buchse ist leicht konisch ins pleuel gepresst :shock: diese war vorher lose ist aber nach ein wenig entgraten und putzn sauber und spielfrei ins pleul gerutscht....auch ging sie zum testen perfekt über den bolzen ( ja ich habe sie in dem bereich getestet wo sich auch im eingebauten zustand am kolbenbolzen sitzt) da erspare ich mir ein haufn arbeit da sie nur aus dem konus gerutscht ist und so alles wackelte.
Ich muss also nur die buchse rutschsicher im pleuel befestigen und am allerwichtigsten : den f... bolzen raus bekommen :evil: und wenn das geschafft ist sogleich auch den sitz überarbeiten
Nebenbei wurden auch geschätzte 5kg ölköhle aus dem kolben geklopft :lol: aber das ist hier ja nichts neues
Dateianhänge
20170111_164924.jpg
20170111_164924.jpg (46.98 KiB) 310 mal betrachtet
20170111_164932.jpg
20170111_164932.jpg (55.06 KiB) 310 mal betrachtet


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeine Technische Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast