mah 322 allgemein technische fragen

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Borstel
Technische Hilfe
Beiträge: 459
Registriert: Di 6. Jan 2009, 18:06
Meine Motoren: .
Conord C.L. BR4
Robot
Lorenz EA
Lister A
Lister D
Cunewalder MWK H65
Cunewalder 2H65
Cunewalder H65
Cunewalder 1H65
Cunewalder LD120
Cunewalder LD130
Deutz MA508
Deutz MA608
Deutz MA311
Deutz MA611
Deutz MA711
Deutz MA216
Deutz MAH711
EL65
EL308 mit Generator
Tümmler SB75
Wohnort: 02730 Ebersbach/SA.

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon Borstel » Fr 30. Dez 2016, 23:23

Hallo!

Ich habe grad mal meine Unterlagen gewälzt. Eine IFA Düse SD1Z00 kommt dort nicht vor.
Muss dann wohl eine SD1ZD0.
In einem Einspritzdüsenkatalog von 1962 kommt für den MIH322 auch die SD1ZD0 als Alternative in Frage.
Der Einspritzdruck ist dort mit 120 atü (ca.117bar) angegeben.
In der Anleitung vom MAH/MIH 322 ist leider nichts zum Einspritzdruck und zur Düse angegeben.

Bis bald!

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Sa 31. Dez 2016, 01:52

Ja auf der düse steht 00 aber ich glaub an der oder ggf ner neuen solls nicht scheitern
Auch sollte das mit der pumpe konform gehen sonst würde di düse ja nicht vorgeschlagen werden :?:
Aber gut zu wissen dass es ersatz für di deutz plattendüsen gibt :D
Dateianhänge
20161226_191835.jpg
20161226_191835.jpg (34 KiB) 658 mal betrachtet

Benutzeravatar
meisteradam
Moderator / Lektor
Beiträge: 1302
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 05:25
Meine Motoren: Diverse stationäre Motoren

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon meisteradam » Sa 31. Dez 2016, 06:43

Hallo :P

Im Reichelt III/Tabellen steht beim MIH322 für die Einspritzdüse: Flachsitzventil-85atü .

Hoffe das hilft weiter!

MfG ;)
:mrgreen: VÖLLIG UNNÖTIG - ABER GEIL! :mrgreen:

;) LIEBER HABEN UND NICHT BRAUCHEN --- ALS BRAUCHEN UND NICHT HABEN ! ;)

IGHM

:!: Mein YouTube Kanal :!:

Benutzeravatar
Benny-Boxer
Beiträge: 767
Registriert: Di 26. Jun 2012, 12:04
Meine Motoren: GT124 mit 4KDV-Motor
1H65
Sendling WS 304
Deutz MA308
Deutz MA 608 mit Diamant D525 Kornmühle
Deutz MA 216, 416,
Deutz MAH 711 mit Generator
Lister D mit original Lister Wasserpumpe
Reform
SICAM (BJ 1920)
Wohnort: Großenhain
Kontaktdaten:

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon Benny-Boxer » Sa 31. Dez 2016, 10:13

Ich schließe mich mal an: es gibt keine SD1Z00
es muss heißen SD1ZD0
kann mal schauen ob ich noch welche habe, wenn es dir hilft
MfG B-B
Ein Schlag auf den Kopf, erhöht das Denkvermögen
aber löst auch so manche Schraube.


Die Pflege von technischen Kulturgut ist nicht das Aufbewahren der Asche, sondern das Weitertragen der Flamme

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Sa 31. Dez 2016, 13:07

Da sag ich natürlich nicht nein ..danke benny :D
Ja die original düse ist deutlich anders aber ich muss jetzt mit dem arbeiten was ich habe bzw nicht habe und meine hoffnung ist noch dass herr braun einen ersatz hat auch ohne austausch der dann aber vlt nicht mehr passt weil di aufnahme für den ifa halter umgebaut wurde....ich weiß es noch nicht es sind derweil alles nur gedankenexperimente aber jetz kommt dann eh der kopf ab und dann schauma mal weiter ^^
Aber mit so viel fachwissen wie hier im forum wird sicher eine lösung gefunden :D
Danke für alle infos

Maschinenhaus
Beiträge: 140
Registriert: So 20. Feb 2011, 21:54

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon Maschinenhaus » So 1. Jan 2017, 19:40

VEB RENAK SD1ZD0 Strahlwinkel 0
alternativ W Z M (Polen) D 1 Z 1.00 Motorpal (CSSR) DCe 0S 610 Bosch DN 0 SD 21 mit bosch Nr. 0434250001

Gruß
Maschinenhaus

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » So 1. Jan 2017, 22:21

Nachträglich allen einen guten rutsch :D
Nach einem erfolglosem nachmittag und einer ratsche weniger :oops: wandte ich mich ab von den kopfschrauben und erstmal der vorkammer zu
Diese ging etwas leichter aber doch nur mit mühe ab und die vorkammer ließ sich ins freie ziehen wie eine katze in die badewanne ...mit vieeeel nachdruck :lol:
Auch ist es mir gelungen das hilfseinspritzventil auseinander zu nehmen und neu einzuschleifen
In einem anderen beitrag hier im forum stand dass es auf 150 atü einzustellen ist, ist diese angabe korrekt?
Dateianhänge
20170101_144651.jpg
20170101_144651.jpg (78.72 KiB) 533 mal betrachtet
20170101_144701.jpg
20170101_144701.jpg (82.6 KiB) 533 mal betrachtet

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Mo 2. Jan 2017, 13:13

Und nachträglich noch ein großes danke an maschinenhaus für die liste mit den ersatzdüsen :D
Das lässt das dieselherz höher schlagen^^

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Mo 2. Jan 2017, 19:16

Bunsenbrenner+ rohrverlängerung hieß das zauberwort für kopfschrauben :)
Jdf alles ab und alles auseinander genommen
Dabei fiel mir etwas an der vorkammer was ich mir nicht ganz erklären kann
Die VK hat 4 kühlkammern , 2 kleine und 2 große, di jedoch untereinander keine verbindung aufweisen (war zwar viel dreck drin und kesselstein aber fehlanzeige) und mit dem kühlwasser verbunden sind nur die 2 kleinen sacklöcher ...die 2 großen seitlich hatten sogar bei der dichtung eine ausnehmung jedoch ist dahinter nur guss vom block und keine kühlwasserverbindung
Kurz: die beiden großen kammern müssten demnach eig trocken sein :?: :?:
Beim einzelnen füllen einer kammer lief diese zwar voll jedoch zu keiner anderen über
Es ergibt für mich absolut keinen sinn außer vlt material zu sparen
Dateianhänge
20170102_171309.jpg
20170102_171309.jpg (68.37 KiB) 458 mal betrachtet
20170102_180656.jpg
Die 2 übergànge zum kopf werden mit kühlwasser versorgt
20170102_180656.jpg (68.83 KiB) 458 mal betrachtet
20170102_180710.jpg
Hier links und rechts (in echt oben und unten) die kleinen kühlkanäle
20170102_180710.jpg (73.05 KiB) 458 mal betrachtet

walchi
Beiträge: 147
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 12:30
Meine Motoren: Warchalowski c110
warchalowski typ d
sendling ws 356
Coventry Victor wd2
Deutz mah 322

Re: mah 322 allgemein technische fragen

Beitragvon walchi » Mi 4. Jan 2017, 01:19

Kurzes update: die sache mit der kammer ließ mir keine ruhe ..vorallem nicht nach dem auch ein verbindungskanal der vk im kopf abgekapselt war...der andere nicht
Also hammer und dünnen meißel und nach einiger stemmarbeit kam ich doch tatsächlich durch ...
Es ist zwar hart wie granit aber machbar sofern nicht komplett verwinkelt...jdf bin ich nun davon überzeugt dass auch in der vk die kammern verbunden sein müssen
Rücke jetzt mit salzsàurelösung dem problem an den kragen


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag