Deutz Ma 711 wie starten?

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Benutzeravatar
hehoha
Beiträge: 8
Registriert: Di 5. Jan 2010, 23:50
Wohnort: Schwaben

Deutz Ma 711 wie starten?

Beitragvon hehoha » Mi 6. Jan 2010, 00:16

Hallo Forumsuser,
Habe mir einen Deutz MA711 Standmotor zugelegt.


Möchte ihn jetzt gerne einmal starten oder es zumindest versuchen und hätte dazu ein paar Fragen.
-kommt in den Tank ganz normales Benzin? (Super Bleifrei quasi)
-was für ein Öl ist für solche Verdampfer am besten geeignet und wo füllt man es genau ein?
-muss die "Wasserwanne" ganz gefüllt sein und kann man das Wasser über eine Öffnung wieder ablassen?
(wegen eisigen Temperaturen, währe es wohl das besste das Wasser gleich nach dem Lauf wieder abzulassen)
-was muss ich noch beachten wenn ich den Motor starten will, Benzinhahn auf? Zündung an? wo genau stell ich fest das die Zündung aktiv ist?

Wie ihr sicher schon gemerkt habt bin ich ein blutiger Anfänger auf dem Gebiet, möchte aber unbedingt den Motor in den nächsten Tagen laufen lassen und dabei so wenig wie möglich kaputt machen :roll:

Hoffe es wird mir jemand behilflich sein
Gruß
Michi
Zuletzt geändert von hehoha am Mo 26. Apr 2010, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.

Verdampfer
Beiträge: 127
Registriert: Di 16. Dez 2008, 19:24
Meine Motoren: Deutz MAH 711
Lister D
Lister junior
1H65 Cunewalde
2h65 Cunewalde
Farymann 12 ps
Traktoren:
Ihc 324
Normag C10
Bernhard W1

Deutz Ma 711 wie starten?

Beitragvon Verdampfer » Mi 6. Jan 2010, 08:38

hi michi
1. solltes du das öl ablassen und den motordeckel hinten abschrauben dann den filter + motorboden saubermachen und
wenn alles sauber ist öl rein(es kommt 2 liter öl rein wenn es ein ma 711 ist) und schauen obt die schmierpumpe auch öl fördert(zündkerze raus und mit der kurbel drehen und schauen obt am kurbelzapfenlagen öl raus legt links und rechts) wenn nicht sollte der motor nicht gestartet werden.sondern mal schauen wo das problem liegt
K800_Deutz MAH 003.JPG
K800_Deutz MAH 003.JPG (36.01 KiB) 2721 mal betrachtet

benzin : man sollte immer nur normal benzin verwenden
wasser :fülle wasser bis etwa 5-6 cm unter oberkante des wasserkasten auf. bei kälte kann man auch warmes wasser nehmen dann springt der motor leichter an.
zum ablassen ist normalerweise ein hahn angebracht.
wasser mußt wenn du kein froßtschutz drin hast wieder raus warte aber bist die temperatur etwas runter ist.
zündung: obt die zündung überhaupt eine funktion hat kann man sehen inden man die zündkerze raus schraubt
und wieder in den zündkerzenstecker steckt kerze dann an den motorblock anlegen (kontakt)
und dann mit der kurbel den motor durchdrehen dann müßte deine kerze ein funken haben.
starten : den startvorgang kannst du auf der hauptseite von diesen forum lesen
http://www.standmotor.de/extras/start/index.html
zum thema öl schau mal hier da hat jeder was anderes :
viewtopic.php?f=8&t=167&p=723&hilit=oel#p723
ich habe immer SAE 30 drin
so ich hoffe das hilft dir weiter und wir können hier einen neuen motorenfreund
begrüßen
stell deinen motor doch mal vor mit bildern vielleicht hat er ja auch eine geschichte wo er her kommt.
mfg
der verdampfer
(thorsten)
Sollte ich mich mit den getroffenen Aussagen irren, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil denn irgendwas ist ja immer .

Hanno324
Technische Hilfe
Beiträge: 396
Registriert: Di 9. Jun 2009, 21:00
Meine Motoren: .
De Dion Bouton
Bernard D1
Jean Fivet Moteur....Typ ?
Deutz MA711
F.F. Motor 3,5PS
Barkas EL 150
Barkas EL 308
Lister D

Re: Deutz Ma 711 wie starten?

Beitragvon Hanno324 » Mi 6. Jan 2010, 20:42

Hallo

Guck doch mal bei youtube da sind viele Motoren die gestartet werden auch MA711... ;)

Gruß Benjamin
Suche interessante Französische Motoren

Benutzeravatar
hehoha
Beiträge: 8
Registriert: Di 5. Jan 2010, 23:50
Wohnort: Schwaben

Re: Deutz Ma 711 wie starten?

Beitragvon hehoha » Do 21. Jan 2010, 19:49

tach,
noch eine frage wegen dem Motoröl.
Jetzt war ich heut im Baumarkt, da gibts ein Öl da steht SAE 30 drauf
bloß oben auf der flasche, wird beschrieben dass das öl sich wunderbar für rasenmäher eignet

eigentlich steht folgendes darauf: Rasenmäheröl - SAE 30 // ideal für 4-takt rasenmäher

jetzt bin ich ein bisschen verunsichert ob das öl auch wirklich das richtige ist für meinen motor

was meint ihr?

Benutzeravatar
Pyromane
Beiträge: 218
Registriert: So 21. Jun 2009, 13:53
Meine Motoren: .
Deutz Ma 608
Deutz Mah 711
Lister Typ D
Wolseley WD 8

Re: Deutz Ma 711 wie starten?

Beitragvon Pyromane » Do 21. Jan 2010, 20:15

Nimm am besten unlegiertes Motoroel SAE 30.
Das unlegierte ist am besten geeignet für ältere Motoren, die keinen richtigen Filter haben, sondern mehr oder weniger nur ein Sieb.
Ich bestelle mir, wenn ich was brauche.

http://www.lightforcer.de/product_info. ... cts_id/465

Gruß Andreas

Benutzeravatar
hehoha
Beiträge: 8
Registriert: Di 5. Jan 2010, 23:50
Wohnort: Schwaben

Re: Deutz Ma 711 wie starten?

Beitragvon hehoha » Sa 23. Jan 2010, 18:21

Hallo Motorfreunde,
Heute wollte ich endlich einmal meinen Deutz Ma 711 starten, leider ist es mir nicht gelungen und je näher ich mir den Motor betrachtete, desto mehr Fragen taten sich in mir auf.
zB. warum hat der Tank zwei Löcher? (mir fiel keine vernünftige erklärung ein, habe einfach in beide etwas Sprit gegeben)

Auch die Beschreibung zum Startvorgang war für mich etwas unschlüssig...

Die "Kunst" einen alten DEUTZ - Benziner zu starten

1. Benzinhahn öffnen ! (der Tank sollte gefüllt sein
2. Rändelschraube am Vergaser eine 1/2 bis 3/4 Umdrehung aufdrehen !
3. Tippen am Vergaser bis oben ein wenig Benzin aus der Luke kommt (Vergaserdeckel zur Seite drehen und schauen bis etwas Benzin austritt)
4. Luftklappe am Luftfilter schließen. (Hebel zeigt zum Motorblock)
5. Zündmagnet 1 bis 1,5 cm Richtung Spätzündung stellen.
6. Startkurbel einstecken und kurbel drehen bis Kompression zu spüren ist, danach mit Kraft durchdrehen, bis der Motor anspringt.
7. Nach warmlaufen des Motors Zündung wieder auf 100% Frühzündung stellen und dem guten Sound lauschen!

zu 1.: ist mit Benzinhahn das Bauteil direkt nach dem Tank gemeint? ich kann ehrlich gesagt keinen "Hahn" erkennen den ich öffnen könnte.
zu 3.: um das zu sehen, müsste ich da den Vergaserdeckel abschrauben?
zu 5.: der Zündmagnet befindet sich ja auf der Rückseite des Motors, aber was genau muss ich da in welche Richtung drehen?
zu 6.: man kann ihn doch sicher auch ohne Kurbel anwerfen, also quasi mit der Hand?

Hoffe einer von euch kann mir da ein wenig weiterhelfen
Gruß
hehoha


PS: habe noch ein paar Fotos von den betroffenen Stellen meines Motors gemacht

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Junkersonkel
Technische Hilfe
Beiträge: 279
Registriert: So 7. Dez 2008, 23:18
Meine Motoren: 1xDeutz Ma113
1xJunkersHK60
3xJunkers1HK65
3xHK65DDR
1XJunkers2FK115A
2XJunkers2FK115B
1xJunkers4FK115
1xReform 2Zyl.(Typ?)
1XMWM RZ124
1xAussenborder Effzett(Typ?)
1xSchlüter(Typ?)Bohrung135mmHub190mm
1xFMA(Typ?)4Zylinder 140Bohrung 200Hub
Farymann:1xE 1x15D
Hatz:1x1B20,1x1B40,2xH4
Deutz Kompressor F2L511
.........
Wohnort: Thüringen Sömmerda

Re: Deutz Ma 711 wie starten?

Beitragvon Junkersonkel » Sa 23. Jan 2010, 22:29

Frage:
1.Macht der Magnet Funken
2.Kommt Benzin an das merkt man daran das der Vergaser überläuft wenn man den Tupfer drückt
3.ist der Antrieb vom Magnet richtig herum drin(das merkt man daran das der Zündfünken kurz vorm O.T. stattfindet)
Vieleicht kommst du damit weiter Mfg.Christian.
Nicht quatschen machen!

Benutzeravatar
töfftöffbill
Beiträge: 8
Registriert: Mi 22. Apr 2009, 13:41

Re: Deutz Ma 711 wie starten?

Beitragvon töfftöffbill » Mo 25. Jan 2010, 16:54

Pyromane hat geschrieben:Nimm am besten unlegiertes Motoroel SAE 30.
Das unlegierte ist am besten geeignet für ältere Motoren, die keinen richtigen Filter haben, sondern mehr oder weniger nur ein Sieb.
Ich bestelle mir, wenn ich was brauche.

http://www.lightforcer.de/product_info. ... cts_id/465

Gruß Andreas



Oh Merci! Das ist ein guter Preise finde ich, werde wohl das nächste Mal da was holen, beim letzten hat mich 1L SAE 40 fast nen Fünfer gekostet.....

Cheers
Markus

Benutzeravatar
hehoha
Beiträge: 8
Registriert: Di 5. Jan 2010, 23:50
Wohnort: Schwaben

Re: Deutz Ma 711 wie starten?

Beitragvon hehoha » Mo 26. Apr 2010, 09:56

hi,
jetzt hab ich es am samstag endlich geschaft ihn zum laufen zu bringen, wenn auch nur kurz...

funke war da, bloß die leitung vom tank zum vergaser ist total verstopft, habe daher den vergaserdeckel aufgeschraubt, zur seite gedreht und direkt in den vergaser sprit gegeben und dann von hand das schwungrad angedreht
zündung hab ich vorher noch auf 100% spätzündung, luftfilter geschlossen, federschraube am vergaser eine umdrehung aufgedreht

Motor ist dann auch gestartet, hat aber gleich furchtbar hochgedreht und hat dann auch richtig zum knallen angefangen, sprit war dann zum glück gleich alle
wie kann das sein das er so hochdreht? lag es an der mangelnden spritzufuhr, zuviel luft?
hat jemand eine ahnung wie denn die standarteinstellungen bei einem deutz ma 711 sind?
möchte ihn jetzt vorher nicht nochmals starten bevor ich nicht weiß wieso er so hochgedreht und zum knallen angefangen hat.

Gruß
hehoha

Harry02
Beiträge: 16
Registriert: So 18. Apr 2010, 17:35

Re: Deutz Ma 711 wie starten?

Beitragvon Harry02 » Mo 26. Apr 2010, 14:22

Hi,

das Ding hat doch sicher einen Drehzahlregler, oder? Den auf niedrige Drehzahl stellen, dann sollte er schonmal nicht hochdrehen.

mfg


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag