Anlassen und abstellen eines Deutz 714

Hier kommen Technische Fragen rein

Moderatoren: MotorenMatze, meisteradam, Junkersonkel

Benutzeravatar
Aktivist
Beiträge: 87
Registriert: Di 29. Okt 2013, 09:40
Meine Motoren: Deutz MAHs

Re: Anlassen und abstellen eines Deutz 714

Beitragvon Aktivist » Di 23. Jan 2018, 12:50

Ich hätte auch das Handbuch zum Fendt F18 H (steht aber nicht zum Verkauf).
Könnte eventuell auszugweise was abfotografieren.
Gruss aus der Oberpfalz
Tom

Quiesel
Beiträge: 208
Registriert: So 27. Nov 2016, 18:14
Meine Motoren: Deutz MAH611
Deutz MAH714
Deutz MAH914
Deutz MA608

Cunewald 1H65 auf Eigenbauschlepper

Re: Anlassen und abstellen eines Deutz 714

Beitragvon Quiesel » Di 23. Jan 2018, 20:11

Hier zwei kurze Clips vom Kaltstart, ich hoffe das ich alles ordnungsgemäß gemacht habt.
Ich persönlich würde lieber von der anderen Seite ankurbeln, aber da ist meine Riemenscheibe verbaut und somit passt die Kurbel nicht mehr.
In dem Moment als mein Handy runter gefallen ist, drücke ich den Hebel aus der Reglerstange, die Stößelstange kann wieder den vollen Hub machen und somit hat der Motor Kompression.

Starten:
https://youtu.be/uPa906ZbH_I

Ich habe den Motor nicht komplett zum Stillstand kommen lassen, wenn er schonmal läuft, dann darf er auch eine Weile laufen ;)

„Abstellen“:
https://youtu.be/459fa2cfR1k

Ich denke damit kann man arbeiten :)

Gruß
Matze

waermsche
Beiträge: 8
Registriert: Fr 22. Dez 2017, 17:51
Meine Motoren: Deutz
Fendt F 18 H
Wohnort: Bad Windsheim

Re: Anlassen und abstellen eines Deutz 714

Beitragvon waermsche » Mi 24. Jan 2018, 16:54

Hallo Matze !
Vielen Dank für Deine Info zum Starten und Abstellen des 714er .
Und wieder bin ich verunsichert , denn in einem anderen Beitrag , ist zu sehen dass erst an der ESP der Pumpenhebel mehrfach gedrückt wird ,
den Motor ankurbeln und zum Abstellen der Hebel seitlich nach hinten bewegt und gegen die Federspannung gehalten wird .
Na auf jeden Fall habe ich schon einmal eine Antwort zu meiner Frage gefunden , und zwar , beim Anlassen des Motors wird nicht eingespritzt .
Da bei unserem Verein Winterpause ist , steht alles drunter und drüber , so das ich nicht richtig an den Motor komme .
Ihr hört noch von mir!!!
Viele Grüße aus den schönen Frankenland : Emil

Quiesel
Beiträge: 208
Registriert: So 27. Nov 2016, 18:14
Meine Motoren: Deutz MAH611
Deutz MAH714
Deutz MAH914
Deutz MA608

Cunewald 1H65 auf Eigenbauschlepper

Re: Anlassen und abstellen eines Deutz 714

Beitragvon Quiesel » Mi 24. Jan 2018, 17:04

Hallo Emil,
Wenn du den Hebel an der ESP nach hinten drehst und gegen die Federkraft hälst kommt kein Diesel mehr aus der Pumpe, somit geht er auch aus ;)

Ich bin gespannt auf deinen ersten Startversuch, ist eigentlich recht simpel.
Um das ganze zu vereinfachen würde ich warmes/heißes Wasser empfehlen und ggf. warme ansaugluft, außer der Motor ist in einem guten technischen Zustand, dann brauchst du das auch für deinen persönlichen aller ersten Startversuch nicht :mrgreen:

Der Start im Video ist ein Kaltstart nach ca 4 Wochen standzeit. Temperatur von Motor, Öl, Kühlwasser etc lagen bei +5Grad ;)

Viel Erfolg!

Gruß
Matze


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag